Kriterien für GVO-frei-Siegel bei Honig

  • Moin,
    habe das auch schon vor einer Woche zu gesendet bekommen!
    Mal den Sinn oder Unsinn einer solchen Auszeichnung dahingestellt, vom Marketing her sicher nicht das schlechteste!
    Finde das schon recht interessant, nur denke das es für viele kleine Imker einfach zu Teuer ist und sich das für 100kg Honig im Jahr nicht rechnen wird!
    Spiele aber auch mit dem Gedanken das zu benutzen, nur der Preis...
    Erstmal,
    Borderbee

  • Wo gentechnikfrei zum Besonderen wird, wird Gentech im Essen zur Normalität.


    Und deshalb wurde die Idee einer Positivkennzeichnung (im Sinne eines "enthält GVO") ja auch so entschieden von den GVO-Befürwortern abgelehnt. Fast, als würden sie sich schämen...

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Momentmal, wird hier nicht der Spieß gerade umgedreht? Warum soll sich denn der Imker darum kümmern, dass da keine GVOs in seinem erweiterten Flugkreis stehen und bei Bedarf "geeignete Maßnahmen ergreifen" (also abwandern?)?
    Warum gibt es solche Auflagen nicht für die, die GVOs anbauen wollen? Die könnten ja anhand der gemeldeten Völker und Standorte die entsprechenden Felder wählen.
    Und: Honig mit Gen-Pollen darf doch gar nicht in den Handel, dann ist also sowieso jeder Honig gentechnik-frei. Wird dann nicht wieder mit Selbstverständlichkeiten geworben?


    Grüße, Henrike

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.


  • Und: Honig mit Gen-Pollen darf doch gar nicht in den Handel, dann ist also sowieso jeder Honig gentechnik-frei. Wird dann nicht wieder mit Selbstverständlichkeiten geworben?


    Grüße, Henrike


    Hallo Henrike . Diese Selbstverständlichkeiten sind dann wieder bei einem Internetchop der Honig verkauft abmahnfähig !


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Wird dann nicht wieder mit Selbstverständlichkeiten geworben?


    Aber wenn ein Verein damit Geld machen kann, wird er es versuchen. :evil:
    Und der eine oder ander Imker wird damit zum Sponsor für diesen Verein.


    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Guten Abend,
    nach Änderung der Gesetzeslage leider mal wieder aktuell.
    Nutzt das Siegel jemand? Gibt es ggf. Erfahrungen?
    Mal angenommen ich nutze das Siegel und vermarkte so meinen Honig, habe ich dann nicht ggf. beweisbare!!! Ausfälle sollte in naher Zukunft eine Gvopflanze bei uns zugelassen werden und ich kann nicht mehr so vermarkten wie bisher?
    Jetzt schonmal vor dem Freihandelsabkommen vorzusorgen wäre ja leider nicht so ganz schlecht, oder!?
    Nur so ein Gedanke!
    Marcus :
    hast Du die Sache weiterverfolgt? Ggf. nutzt Du das Siegel?
    So long...
    Rob Freeman