Bienenflug Ende Dezember

  • Ich habe heute bei bewölktem Himmel und 8°C bei all meinen Völkern mäßigen Bienenflug beobachtet. Die Bienen haben im Umkreis der Beuten in der Wiese Wasser geholt. Warum fliegen die Bienen um diese Jahreszeit? Hat jemand eine Erklärung?

  • bei dieser Wetterlage sind die Bienen schon wieder oder noch immer in Brut - aus dem Grund kann man auch beboachten, dass Bienen sich auf die Suche nach Wasser machen.


    Der Regel nach wird besagt, dass Bienen nach der Sommerwende (21.12.) wieder langsam anfangen mit brüten. Somit ist der Zeitpunkt gekommen, wo die Völker das eingelagerte Winterfutter angehen - da sie ab jetzt Brut pfelgen und somit für konstante "Raumluft" sorgen müssen.


    Warten wir mal ab, wie das Szenario weiter geht ...

  • Bei mir war gestern am 2. Weihnachtstag bei allen Völkern Reinigungsflug angesagt. Kein Wunder bei 12°C. Ich frag mich jetzt ob sowas eher gut oder eher schlecht ist. Naja - ändern kann ich eh nix dran. Auf jeden fall kann ich aber sagen, dass ich auch dieses Jahr alle Völker bis zum ersten Reinigungsflug durchbekommen habe :-)
    Schaun wir mal ob im Januar die Durchlenzung klappt :-)


    Gruß
    Heese

    .. und es gibt doch ein Leben vor dem Tod! (Prediger 3,22)

  • Danke für die Infos. :)


    Gut möglich, dass sie schon wieder brüten. Hoffe nur, dass die Wintervorräte nicht zu schnell aufgebraucht sind.


    Grüße aus dem Saarland

  • Hallo,
    meine Bienen haben heute auch schon Flugverkehr gezeigt. ;-)
    Wie bekommt man da eigentlich mit, ab wann das Futter aufgebraucht ist?


    Grüße aus dem Vogtland

  • Moin oetzie,


    wenn's aufgebraucht ist, dann ist es sowieso zu spät.
    Am besten ist es, im Herbst ordentlich auffütern und dann
    immer mal wieder reinschaun und kontrollieren und,
    wenn nötig eine Notfütterung durchfuhren.
    Futtertaschen möglichst nah and die Wintertraube hängen.


    Schiefgehen kann's allemal.


    Glück Auf
    B ernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Hallo,
    ich habe im Herbst ca. 20- 22 kg gefüttert, das sollte doch eigentlich reichen?
    Kontrolliert man das indem man die Waben rausszieht und einfach nachschaut, ob noch was drin ist oder anders?
    Was muss man bei einer Notfütterung beachten? Reicht es einfach eine Futterzarge darauf zustellen und dann 2kg(?) zufüttern?
    MfG

  • Hallo, Oetzie.


    ich habe im Herbst ca. 20- 22 kg gefüttert, das sollte doch eigentlich reichen?


    Ja.


    Kontrolliert man das indem man die Waben rausszieht und einfach nachschaut, ob noch was drin ist oder anders?


    Um diese Jahreszeit besser nicht.
    -> Kofferwaage.


    Reicht es einfach eine Futterzarge darauf zustellen und dann 2kg(?) zufüttern?


    Nein, bei niedrigen temperaturen gehen sie nicht an die Futterzarge.
    Zucker umarbeiten verschleißt Winterbienen, Futterteig braucht Wasser.



    Aber wie gesagt: Sorgen brauchst Du Dir mit 20kg bis zum Frühjahr keine machen.

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher