Walnussblätter gegen Varoa

  • Hallo Gemeinde,
    ich habe mehrfach den Rat bekommen Blätter vom Walnussbaum in die Beuten zu legen. Dies soll gegen die Varoa helfen.
    Von offizieller Seite (Verein, Bücher, Foren) war da nie was zu lesen/hören.


    Hat da jemand von Euch eine Meinung dazu??


    Grüsse
    Salli

  • Hallo Gemeinde,
    ich habe mehrfach den Rat bekommen Blätter vom Walnussbaum in die Beuten zu legen. Dies soll gegen die Varoa helfen.
    Von offizieller Seite (Verein, Bücher, Foren) war da nie was zu lesen/hören.


    Hat da jemand von Euch eine Meinung dazu??


    Grüsse
    Salli


    Hallo Salli , wenn es so einfach wär, würden alle Imker so handeln und die Wallnusbäume hätten keine Blätter mehr .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo,
    wenn Walnuß wirklich so ein guter Schutz wäre, dann müssten Stellplätze direkt unterm Baum ja gradezu ideal sein.
    Erfahrungsgemäß sind sie es allerdings nicht und die Varroen scheinen nicht sehr beeindruckt davon zu sein. Keine Meinung nur Erfahrungswert:roll:


    LG
    Andreas

  • Habe mal gehört , das Walnuß gegen Fliegen was bewirken soll. Bei mir stehen 3-4 Völker unter einem W. Baum . Da tut sich nichts in die Richtung.
    So richtig extrem verseuchte Völker hatte ich scheinbar auch noch nie. Bisher jedenfalls noch nie einen Verlust durch V.


    Gruß hannes

  • Hallo Zusammen,
    die Geschichte des fliegenverscheuchenden Nussbaumes kann ich bestätigen. Wir feiern unsere Gartenfeste unterm eigenen Nussbaum seit Jahren fliegenfrei. Die Bienen die auch seit Jahren in direkter Nachbarschaft zu diesem Nussbaum stehen haben die gleichen Schwierigkeiten mit der Varroa wie die die nicht unterm Nussbaum stehenden.
    Gruß Eisvogel


    PS Meine Hühner bekommen aber über Winter trockenes Nusslaub unter und um den Stall. Soll gegen Milben! helfen - sagen die Geflügelkenner.

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Schade, ich hab so einen schönen Wallnussbaum im Garten und weiß im Herbst immer nicht wohin mit dem Laub ;)


    Hallo Jan, Blumen und Sträucher damit mulchen.


    Walnuß gegen Varroa taucht immer wieder mal auf.
    Ich sag`s mal so: Es schadet nicht...:cool:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Also Walnussblätter - leicht angetrocknet - wirken ganz sicher gegen Varroamilben. Und noch dazu höchst selektiv. Ich habe das ausgetestet. Es kommt nur auf das Verfahren an und mir ist das zu aufwändig.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Also in Neuseeland kann man das ja auch nicht beweisen. Bei mir wirkt es 100%ig.


    Ich verschicke da so ein Script. Da steht alles haarklein drin. Und es ist voll biologisch. Es gibt außer tote Milben auch keine Rückstände. Also wenn Euch das interessiert ...

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • ...Ich verschicke da so ein Script. Da steht alles haarklein drin.


    Kann ich wärmstens empfehlen. Da ist auch der Bericht über die Strahlenschutzplakette drin und die Info über den Erdstrahlenfokussierer.




    Henry : Bleibt`s bei den 30% Vermittlungsgebühr?


    Oh Schiet, das sollte in die Mail...:oops:
    Wie krieg ich das wieder gelöscht... :roll:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.