Ich hab's geschafft ...

  • Ich habe gestern meine Bienen mit OX geträufelt. Ich wollte nicht mehr länger warten.


    Alle meine Völker sind da und sitzen im Schnitt auf 5 - 8 Waben (Einzargig) in schönen Wintertrauben.





    Bei den Kontrollwindeln (3 Tage vor Behandlung geschoben) waren Im Druchschnitt 1 bis 2 gefallene Milben.


    Die Temperatur lag bei +2,5°C am Bienenstandort


    Ich bin mal gespannt was am 31.12.2011 in den Windeln liegt (X + 3 Wochen);


    Wenn das Wetter so weiter macht gibt's diesen Winter wohl keinen Winter. Hier um meinen Bienenstandort fangen einige Gehölze schon an zu blühen. Ich wollte mit der Behandlung nicht mehr länger warten. Wer weiss was am 31.12.2011 los ist....

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von joachim2176 () aus folgendem Grund: RS Fehler korregiert

  • Hallo Joachim


    Glückwunsch zu deinen Bienen, ich denke mancher wäre froh, wenn seine Bienen auch so aussehen würden, da kannst du jetzt getrost auf das Frühjahr warten.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Das Volk sieht wirklich gut aus, Joachim. :)


    Ich hab' meine auch behandelt, heute morgen bei angenehm kühlen -2°C.
    Durchwachsene Ergebnisse:
    1 Volk hinüber (Varroa); ich rätsel noch, was mein Fehler war.
    3 Völker etwas schwächlich, 8 ordentlich und eines die reine Freude (Zuchtmutter für nächstes Jahr).


    Und ich hab' schon davon geträumt, dass Traumergebisse zur Regel werden.

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • so ein Traumvolk habe ich auch am Stand:



    Es war das wo ich im Herbst die Folie vergessen hatte ... ich hatte mich entschieden die erst wieder im kommenden Jahr einzusetzen und hab das bissle Wildbau einfach gelassen. Das Ergebnis ist im gestern aufgenommenen Bild zu sehen.

  • Hallo !


    Das Volk sieht wirklich gut aus, Joachim. :)


    ... und eines die reine Freude (Zuchtmutter für nächstes Jahr).


    Wie stark ein Volk jetzt ist, sagt nichts über dessen Tauglichkeit aus ...
    ... Überwinterungsstärke sollte kein Argument für die Zucht sein.


    Wir selektieren nach 1. Varroatoleranz (Schadschwelle) - 2. Ertrag - 3. Sanftmut
    ... die stärksten vor der Durchlenzung sind selten die besten nach der Frühtracht !


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Bienenknecht


    Deine Aussage ist richtig. Das Volk ist jetzt im zweiten Jahr schon so stark. Leider habe ich erst dieses Jahr damit begonnen das ganze als Fotodokumentation festzuhalten, da es sich bei meinen Bienen seit diesem Jahr um einen Projekt - Bienenstand handelt.
    Meinen Aufzeichnungen zufolge war das Volk im Winter 2010/2011 bei der Behandlung mit OX auf 6 von 9 Zanderwaben "voll", und hat sich im Bienenjahr 2011 prächtig entwickelt.


    Bei der Varroa - Saison 2011 war dieses Volk herausragend im positieven Sinne.


    Der Honigertrag lag im Jahr 2011 bei 52 Kg (Gesamt = Frühtracht und Sommertracht).
    Das Volk ist sehr sanftmütig, dies kann ich auf jeden Fall bestätigen, da ich in meiner Imkerei komplett ohne Smoker arbeite und auskomme.


    Das Volk ist somit ein heißer Kanditat für die Zucht in 2012


  • Wir selektieren nach 1. Varroatoleranz (Schadschwelle) - 2. Ertrag - 3. Sanftmut


    Darf ich fragen, wie man die Varroatoleranz bewertet, wenn man gleichzeitig behandelt? Sind da dann die Völker gut, wo viel oder wo wenig natürliche Milben fallen? Dann kann ich mir schon mal Gedanken machen, von welchem Volk ich evl nächstes Jahr nachziehe.

  • Ich bin mal gespannt was im Frühjahr dann los ist. Ich lasse meine Mädels jetzt bis 19. März 2012 in Ruhe ... naja fast ... am 31.12.2011 kommen die Windeln noch raus und dann ist Ruhe :Biene:

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich habe in diesem Zusammenhang heute eine kleine Erfahrung gemacht:


    Bevor hier der ganze Hype (im positiven Sinn) mit den resistenten Bienen anfing hatte ich ein Volk, was im Sommer nicht so richtig aus dem Knick kam. Als Schwarm geschenkt bekommen, von einem Freund (Kö ganz tolle Abstammung ...). Anfang Juli habe ich mit ihm einen Königinnenableger gemacht und eine neue Königin eingeweiselt. Dabei sind mir viele aufgebissene Zellen (->VHS kannte ich noch nicht) aufgefallen. Ich dachte an Kannibalismus, Eiweißmangel o.ä. Nun hat ein Freund noch ein Volk haben wollen und ich habe es ihm geschenkt.
    Heute hat dieser Freund angerufen und erzählt,daß er vor einer Woche eine Bienenwohlbehandlung gemacht hat. In seinen 4 Völkern sind seither im Schnitt 50 Milben am Tag gefallen, nur aus meinem speziellen lediglich 5 Milben / Tag ... -> ->Eine Perle??


    Gruß Jörg

  • Jörg


    Du weißt selber dann Varroa von sehr vielen Faktoren beeinflusst wird... Brutpause, Reinvarsion und vieles mehr.
    Ich würde sagen beobachten und dann im kommenden Jahr mal sehn was rauskommt