Umbau Bienenhaus auf Magazine

  • Hallo Freunde der Bienen,
     
    zuerst einmal ein Lob an all die vielen Schreiber der guten und informativen Beiträge. Ein Anfänger, wie ich es bin, kann hier sehr viel lernen. Sicher muss jeder für sich entscheiden, aber Informationen helfen beim finden der Entscheidung.
    Da ich zu Hause nicht genügend Platz habe meine Zander Magazine aufzustellen, habe ich mich in meiner näheren Umgebung nach einem Platz umgesehen.
    Auf einer nahegelegenen Weide mit Obstbäume steht ein Bienenhaus, Alter ca 50 Jahre. Mittlerweile habe ich vom Vorgänger, welcher aus Altergründen schon seit einigen Jahren nichts mehr machen konnte, das Bienenhaus und die gesamt Einrichtung übernommen. Bienenhaus und Obstwiese gehören einer Stiftung.
    Das Bienenhaus ist soweit noch ok. Da die HBB schon sehr alt sind und auch nicht mehr der heutigen Betriebsweise entsprechen, werde ich diese einer "thermischen Verwertung" zuführen, spricht kommen in den Ofen.
    Im Bienenhaus ist eine Beutenbank für ca. 14 Beuten (7,5 m), Höhe ca. 50 cm, vorhanden. Der Platz im Bienenhaus ist auchreichend für all das Material was man so benötigt, auch ein Schleuderraum ist vorhanden. 
    Jetzt stehe ich vor der Überlegung wie ich die Beuten aufstelle. Da mir die Praxis fehlt, würde ich gerne eure Meinungen zu meinem Vorhaben hören / lesen.
    Zwei Alternative kommen mir im Moment in den Sinn:
    1. Beutenbank lassen, Flugfront lassen und die Bienenstücke innen auf die Beutenbank aufstellen.
     
    2. Beutenbank lassen und die Flugfront nach innen versetzen. Somit würden die Beuten außerhalb des Raums überdacht stehen. Eine Tür zum Innenraum könnte ich einbauen. Zwischen neuer Wand und Beuten würden ca. 60 cm Platz verbleiben.
     
    Was denkt ihr? Was seht ihr für Vor / Nachteile bei 1 und 2? Was habt ihr noch für Alternativen? Habe ich noch Informationen die wichtig sind unbeachtet gelassen?
     
    Vielen Dank schon mal im Voraus

  • Hallo Mick,


    die Alternative die nach meiner Ansicht die beste ist:


    Die Magazine in einzeln oder in zweier Gruppen rund ums Bienenhaus verteilen.


    So ein Bienenhaus hat mehr Nachteile als Vorteile.


    Nutze das Bienenhaus zum Schleudern und Lagern von Material.


    Viele Grüße
    Hubert

  • Hallo Mick,
    50 cm ist für eine Beutenbank bei Magazinbetrieb m. E. zu hoch, wenn Du mit vier Magazinen übereinander arbeitest bist Du bei 1,50 m da hast Du beim oben reinschauen immer die Bienen im Gesicht und das abheben der Magazine fällt dann auch schwer. Absolut wichtig ist viel Licht, soviele und so große Fenster wie nur möglich!

    Zitat

    2. Beutenbank lassen und die Flugfront nach innen versetzen. Somit würden die Beuten außerhalb des Raums überdacht stehen. Eine Tür zum Innenraum könnte ich einbauen. Zwischen neuer Wand und Beuten würden ca. 60 cm Platz verbleiben.

    Da kann ich Dir jetzt nicht ganz folgen..:-?
    Gruß Hermann

  • Moin,
    du kriegst auch keine 14 Magazine so eng auf eine Bank - wo stellst du die abgehobenen Zargen und Deckel ab?
    Außerdem mußt du ja auch noch zugreifen können, dafür solltest du mindestens 20cm zwischen den Kisten einrechnen.
    Wir haben kurze Bänke, und je 2 Kisten drauf, und die sind eigentlich alle noch etwas zu kurz.
    http://farm7.staticflickr.com/…48979223_2f98910df6_b.jpg
    Die neuen sind so breit, daß man zwischen 2 Kisten dann abstellen kann.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Mick


    Es ist wirklich so, wie Hubert schreibt. Magazinbeuten sollten frei stehen. Nun bin ich auch einer der alles testet und habe in meinem neuen Bienenhaus 4 4-Etager HBB und 3 Holzmagazine. Der Nachteil ist, das man immer bei den Magazinen einen Abstand halten muss um die Zargen abzuheben. Ich habe die Brutzargen so platziert, das sie zum Flugloch bienendicht abschließt, dazu auch den Boden arretiert. Öffne ich jetzt die BR-Zarge versuchen die Bienen, warum auch immer an die Stirnwand des Bienenhauses zu gelangen. Vielleicht benutze ich auch zu wenig Rauch, das passierte aber nicht als ich sie noch draußen frei stehen hatte. Der Grund warum ich die Holzmagazine in das Bienehaus gesetzt habe war der hohe Wassergehalt im Honig, obwohl er verdeckelt war.Nächstes Jahr werde ich ein Loch in den Beutendeckel bohren, damit das Kondenswasser besser entweichen kann. Außerdem sollten die Magazine im Bienenhaus auf dem Fußboden stehen, damit man beim Abheben der Zargen keine Schwierigkeiten bekommt.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • 3. Bienen ausquartieren und zwei Gartenstühle mit Tisch reinstellen .... oder 'ne kleine Werkstatt ... Hühnerhaus wäre auch schön ... ;-)


    Aber mal im ernst! Magazine machen vor allem in Freiaufstellung Spaß! Auch nicht in Reihe, sondern max. zwei nebeneinander. Was hast du, Warm- oder Kaltbau? Gerade bei Kaltbau müsstest du die Waben bei "Beute neben Beute" über Kreuz rausziehen. Da ist es viel ergonomischer rechts oder links neben dem Magazin zu stehen, was mit einer durchgehenden Beutenbank nicht geht. Oder du bearbeitest das B1 und hast rechts und links neben dir Völker mit B1, B2, H1 ... ist nicht schön zu arbeiten. Auch das Licht ist draußen besser, Bienenabflug sowieso - gut, du kannst nicht an die Völker, wenn es schüttet. Aber ein richtiger Imker lässt bei so einem Wetter eh seinen Bienen in Ruhe!

  • Vielen Dank für die Informationen, das ging ja ruck zuck.


    Aus den Kommentaren entnehme ich das es besser ist die Magazine draußen zu haben. Man hat mehr Licht, die Bienen können bei Arbeiten des Imkers dierekt zum Flugloch....


    Also die Beutenbank ist mit 50 cm zu hoch. Ok, also weg. Wie hoch sollten die Magazine stehen (Ich beabsichtige Zander Magazine zu verwenden)?


    Da Zandermagazine im Kaltbau betrieben werden, ist es besser diese in 2er Gruppen aufzustellen. Was sollte man hier an Maßen einhalten? Abstand zwischen den Beuten schreibt Sabine 20 cm, ich vermute mal wegen dem Abheben der Magazine.
    Wie viel Platz benötigt man bei Reihenaufstellung zwischen den Gruppen? Gesamt habe ich 7,5 m zu Verfügung


    Und hier nochmal meine 2te Idee.
    Entfernen der bestehenden Flugfront mit dahinterliegender Beutenbank. Einbau einer neuen Wand mit Tür ca. in der Mitte des Bienenhauses. Somit würden die Magazine draußen stehen, hätten ein Dach (das vom Bienenhaus) über dem Kopf, die Beuten würden im Trocknen stehen und ich hätte meine Gerätschaften / Teile direkt im Haus dahinter.
    Also ein Gerätehaus mit eingebautem Bienenschauer.


    Und warum so viel Arbeit? Das Gelände hat ein Bauer gepachtet, und der hat dort Kühe zum Weiden. Also Magazine dort frei aufstellen, ich weiß nicht.

  • Als Anfänger sicher nicht mehr als 2 -3. Was dann aus dem Hobby wird, mal sehen. Berufsmäßig jedenfalls habe ich das nicht geplant. Es soll ein beruhigendes Hobby in der Freizeit werden.
    Wenn mir das Hobby Freude macht, könnte ich mir vorstellen eine Breite von 7,5m sinnvoll zu füllen, wären dann vielleicht 6 - 8 Völker.


    Gruß Michael

  • Hallo Drohn,
    was heißt "Nutzungsrecht auf dem Gebäude lastet"? Was muss ich da beachten?
    Wie sind deine Erfahrungen mit dem Umbau? Was würdest du nochmal so machen, was würdest du anders machen?
    Ist Betriebsweise Dadant und Zander ähnlich?


    Gruß

  • Zitat

    Nutzungsrecht auf dem Gebäude lastet"? Was muss ich da beachten?


    Der DRohn meint, daß es ein Nutzungsrecht nur so lange gibt, wie INNEN Bienen stehen - das ist der Sinn eines Bienenhauses.
    Sind keine mehr drin, erlischt dieses Recht und das ganze Ding muß weg...
    Ergo stell die Bienen innen rein - mit Kühen draußen würd ich da eh keine Magazine ohne e-Zaun hinstellen, die könnten sich dran schubbern wollen....:roll:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Stell die Beuten auf 10er Kanthölzer, dann sind evtl. verwendete offene Gitterböden frei und von der Arbeitshöhe her paßts auch. Bei dem Platz und der Völkerzahl die Du anstrebst würd ich im Bienenhaus auch Zweiergrüppchen machen und für "Notfälle" immer eine Magazinbreite dazwischen freilassen.
    Gruß Hermann


  • Also die Beutenbank ist mit 50 cm zu hoch. Ok, also weg. Wie hoch sollten die Magazine stehen (Ich beabsichtige Zander Magazine zu verwenden)?


    ... probieren. Die Höhe ist immer ein Kompromiss: Die unterste Zarge sollte man bequem bearbeiten können und die 5. Zarge noch runter heben können, ohne dass man eine Leiter nehmen muß :wink: Ich nehme im Bienenhaus gerne einen alten Stuhl, um an die oberen Etagen zu kommen.



    Da Zandermagazine im Kaltbau betrieben werden, ..


    Warmbau wäre bei Reihenaufstellung im Bienenhaus besser. Da lassen sich die Waben bequemer ziehen, kein Verdrehen der Arme bzw. des Oberkörpers notwendig ....



    Was sollte man hier an Maßen einhalten? Abstand zwischen den Beuten schreibt Sabine 20 cm, ich vermute mal wegen dem Abheben der Magazine.
    Wie viel Platz benötigt man bei Reihenaufstellung zwischen den Gruppen? Gesamt habe ich 7,5 m zu Verfügung


    Es geht auch völlig ohne Abstände bei der Reihenaufstellung von Magazinen:
    www.wandergestell.de/bilder/reihenaufstellung.JPG (allerdings: Warmbau)

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"