Kennzeichnung auf dem Honigglas

  • Hallo zusammen,


    mir ist klar was ich auf ein Etikett schreiben muss, wenn ich meinen Honig verkaufe.


    Jetzt ist eine Firma an mich herangetreten, die möchten eine größere Menge Honig im Glas kaufen.
    Sie wollen allerdings ein eigenes Etikett mit ihrem Logo etc. drauf machen. Soll als Weihnachstpräsent für Kunden hergenommen werden.


    Frage wenn die den Honig verschenken, unterliegt er dann der all. Kennzeichnungspflicht, also MHD, Losnummer, Gewicht, etc. was normal so draufsteht oder sind die bei der Gestaltung frei?

    Gruß Thomas -- Wer Tipfehler findet, darf sie gerne behalten. :-)

  • "In den Verkehr bringen" ist nach meinem Wissen auch, wenn Du nur ein Glas an den Nachbarn verschenkst (oder sogar an Deine Eltern, da wird allerdings wohl keiner das Amt anrufen, daher weniger problematisch).


    D.h. ja, es müsste alles draufstehen.

  • Es gelten identische Vorgaben für die Angaben auf den Gläsern wie bei Absatz über Einzelhandel, Haustürverkauf o.ä. Das wird alles als Inverkehrbringen verstanden. Lediglich die optische Gestaltung der Etiketten, mit der Du Dich sonst unterscheidbar machst, kann das Unternehmen frei gestalten (lassen).

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter