Bienen hobeln?

  • Wundert mich nicht das Drobi die Lösung gefunden hat.
    Bei meinem " Storch " , Ausgabe Heft 12 , 1927 , ist da allerdings nichts zu finden . Doch , es wird schon seine Ordnung haben.


    Gruß hannes


    Dann wirst du eine ältere Ausgabe haben. In meiner Ausgabe stehts auch drin!


    Zitat Storch:"...Obwohl meine Wahrnehmungen hierüber über Jahrzehnte zurückliegen, habe ich sie in früheren Auflagen meiner Broschüre "Am Flugloch"noch nicht veröffendlicht...


    Gruß
    Hannes

  • Servus Jörg,


    trat das Phänomen besonders bei hellem Tageslicht auf und wurde bei einsetzender Dämmerung schwächer? Bienen sind teilweise empfindlich bei sehr leuchtstark reflektierenden Anflugbrettern.


    Nur so eine Idee.


    Gruß,
    Hermann

  • Hallo Hermann,


    dieses Hobeln ist mir mehrmals aufgefallen und dann, wie gesagt bei gelben Fluglöchern. Die anderen Fluglöcher sind eher in verschiedenen Pastelltönen gestrichen. Das mit dem Tageslicht werde ich im nächsten Jahr beobachten.


    Gruß Jörg

  • Jedesmal, wenn ich diese Überschrift lese, muss ich daran denken, wie ein alternder Imker seine Bienen mit einem Hobel bearbeitet ... eben hobelt ... auch eine Möglichkeit, die Bienen auf 49er-Zellmaß zu kriegen. :p


    Aber ich habe auch schon bemerkt, dass meine Bienen einen Teil des Holzes am Flugloch bzw. darunter liegendem Beutenboden abgeknabbert habe ... also gesehen habe ich es nie, aber gemerkt, dass die Farbe dort fehlte ... es war immer an der Stelle, wo die Bienen am meisten ein- und ausflogen.

  • Hallo CyberDrohn


    die Farbe haben deine Bienen eher weggelatscht.:wink:


    Ne, Drobi, das können die gar nicht.
    Die Farbe ist nämlich speichelfest nach DIN irgendwas ... steht so auf der Büchse. :p


    Viele Grüße
    Dennis

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gast010 () aus folgendem Grund: Einfach so

  • Dennis,


    gelatscht, also gekrabbelt, abgenutzt, wie ne ausgetretene Treppe ohne Farbe im Trittbreich - nicht gelutscht :lol:


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo CyberDrohn, das mit der DIN hat nichts mit der Festigkeit zu tun! Es heist DIN EN 71 Teil 3 Speichel- und Schweißecht Laut Wikipedia wird hier gemessen ob man durch "ablutschen" Schwermetalle aus der Farbe lösen kann. Also kein Hinweis auf die Festigkeit, sondern auf die lösbaren Inhaltstoffe. Dem Irrglauben das dies ein Hinweis auf besonders Stabile Farben ist bin ich auch eine zeitlang gefolgt. Ist ein interessantes Thema das mit der Farbe!

  • O Gott, Ihr seid ja alle völlig OT!
    Aber egal. Morgen mache ich neue Fotos (bin soo stolz auf meinen tollen Bienenwagen!), direkt vom Flugloch. Da sind zwar leider keine Bienen mehr dahinter, aber Ihr könnt die supergut erhaltene DDR-Farbe bewundern! Da ist nix abgelatscht oder abgelutscht!!!!!!!! Was da an Gift in der Farbe drin war und vlt. noch ist möchte ich lieber nicht wissen ... Ich war aber zu bequem alles neu zu streichen. Wie gesagt die Farbe "sieht ja noch gut aus".


    Bis morgen!

  • ... supergut erhaltene DDR-Farbe ... Was da an Gift in der Farbe drin war und vlt. noch ist ... alles neu zu streichen


    Qualitätsfarbe aus dem "VEB 'Ernst-Thälmann-Sozialismus-voraus' Farbe, Lacke, Beizmittel, Suppenwürfel und Fleischprodukte Plauen" :p


    Überstreichen bringts da nicht, müsste man sicher als Sondermüll entsorgen. :daumen:



    @ Reinhard
    Oh, da hab ich mich verlesen, dachte du hättest abgelutscht geschrieben. :confused:



    Viele haltbare Grüße
    Dennis

  • Was in den Büchern steht, erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit. Im einem Buch steht was von Pollenkörnen im Nacken, die rausgeschaukelt werden, was absoluter Nonsense ist und in die Kategorie senile Verwirrtheit einzuordnen ist. Vielmehr entspricht das Hobeln - im menschlichen Sinn - dem "Boden wischen" und gleichzeitig bepinseln sie damit die Oberflächen mit einer wasserabweisenden Schicht (Propolis oder ein Gemisch daraus).
    Versuch: besprüh mal die behobelten Flächen mit feinsten Tröpfchen Wasser (Bsp. Blumenspritze), dann einen anderen unbehandelten Teil der Beute, und dann staune !!
    Nix da mit Weltverschwörungstheorien, deine Völker wären auch ohne deiner gelben Farbe gestorben !!