Honigrührwerk bei Plus.de für 44 Euro

  • Hallo liebe auch Imker,


    wer gerne Honig rührt den interessiert evtl. folgendes Angebot bei plus.de
    Es kostet derzeit 44,89 euro


    Hat dies schon jemand?
    Ist es Eurer Meinung geeignet?


    http://www.plus.de/Suche/Atika%20BR%201100%20R%FChrger%E4t?webform-id=WFSimpleSearch&DefaultButton=findSimple&WFSimpleSearch_NameOrID=Atika%2520BR%25201100%2520R%25FChrger%25E4t&queryFromSuggest=true

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Wentorfer ()

  • Hallo !


    Wir haben den Einhell P-FMR1100, das Gerät dürfte ziemlich baugleich sein.
    Die Maschine eignet sich für begrenzte Mengen ganz gut.
    Der beigelegte Rührer ist nur für Farbe geeignet, festere Stoffe bringen Ihn zum auflösen erst Farbe dann Lötungen.


    Wir verwenden in den Gerät - je nach Honig - den Rührer mit zwei gegenläufigen Rührpropellern,
    oder eben den Rapido.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hab auch den Einhell, sieht wirklich bis auf die Gehäusefarbe genau so aus. Der mitgelieferte Rührer ist natürlich nicht für Honig geeignet, bitte einen richtigen Rührer für Honig dazu kaufen!
    Bei meinem Gerät fängt jetzt nach einem Jahr und ca. 500 kg Honig die Drehzahlregelung an zu spinnen und es riecht nach Strom, also irgendetwas gibt in nächster Zeit auf, aber man hat ja 2 Jahre Garantie.
    Leistung ist ausreichend, funktioniert, aber kein Gerät für den Profi und die Ewigkeit.

  • Hallo !


    Hab auch den Einhell, sieht wirklich bis auf die Gehäusefarbe genau so aus. Der mitgelieferte Rührer ist natürlich nicht für Honig geeignet, bitte einen richtigen Rührer für Honig dazu kaufen!
    Bei meinem Gerät fängt jetzt nach einem Jahr und ca. 500 kg Honig die Drehzahlregelung an zu spinnen und es riecht nach Strom, also irgendetwas gibt in nächster Zeit auf, aber man hat ja 2 Jahre Garantie.
    Leistung ist ausreichend, funktioniert, aber kein Gerät für den Profi und die Ewigkeit.



    Wir haben unseren jetzt auch schon drei ... vier Jahre ... und er schafft da auch jährlich seine 500kg ... riecht nach Strom > Ja - Klar ! < aber sonst ... Okay ...
    ... bei Billiggeräten wie diesem, kann es besser sein die Drehzahlregelung nur im Stillstand zu bewegen.


    >> Der Aktuelle von Einhell ist jetzt Blau, unserer ist Grau ... tech. Daten sind identisch.
    Ist wie bei vielem anderen auch, ein und das selbe Gerät wird mit verschiedenen Farben und Aufdrucken zu verschiednen Preisen verkauft (macht mein Arbeitgeber auch gerne).


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Ich habe das (baugleiche) EINHELL-Gerät seit zwei Jahren im Einsatz. Ist sowohl für den Rapido, als auch für andere Honigrührer gut zu verwenden. (nicht diesen Quirl vom Foto verwenden!)
    Ist aber ein Billiggerät mit der entsprechenden Qualitätsstreuung.


    rst

  • Habe ebenfalls diesen Einhell über mehrere Jahre im Einsatz .
    Bohrfutter abgenommen und Adapter dran und dann Doppelflügelrührer von Tec - tool , gegen Plaste Abrieb gesichert , dazu. Dachte anfangs auch er schafft es nicht , aber es läuft gut.
    Nehme auch einen Holzdreikantrührer bei Raps , wenn es mit dem DF nicht mehr geht.
    Für den Preis kann man sich bequem einen 2. als Reserve für den Ernstfall hinstellen.


    Gruß hannes

  • Moin,
    habe den von Atika, jedoch nicht von Plus aber zu einen ähnlichen Preis.
    mit einen Holzdreikant lassen sich problemlos 40kg Eimer mit festem Honig rühren, ohne das Gerät zu überfordern.
    Mir reichts bei meiner Völkerzahl vollkommen.
    Und sollte meine Imkerei wachsen, dann lass ich einen Zwischenschritt aus und leiste mir dan einen "automatischen" Rührer.
    -Uwe

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)

  • Ich finde: dass's ä Scheißding!


    Ich habe auch so einen und war stolz auf viel Metall und so. Aus meiner Maschine jedoch krümmelte und saute es jedoch von Anfang an. Ich habe Honig versaut und dann erst eine Manschette um den Stab gebaut - die die Sicht fast nicht völlig verhindert. Das Ding wird außerdem heiß. Nicht warm! Auch die Drehzahl ist nicht niedrig genug. Ich hab immer gequirlt und nicht gerührt. Die Eimer drehen sich mit und bis zum Rand kommt man kaum - vor allem oben nicht. Wenn ich meine Rapsernte rühren wollte, bedeutete das, von Eimer zu Eimer zu kleckern. Diese Rührerei - auch den Lärm dabei - finde ich ... also gelinde gesagt.


    Ein Rührwerk mit Abfüllhahn und Heißboden ist was Feines. Umpumpen mit Zahnrad- oder Dosierpumpe auch. Maschinelles Rühren mit 'nem Mörtelrührer quält mich.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Ich finde: dass's ä Scheißding!


    Ich habe auch so einen und war stolz auf viel Metall und so. Aus meiner Maschine jedoch krümmelte und saute es jedoch von Anfang an. Ich habe Honig versaut und dann erst eine Manschette um den Stab gebaut - die die Sicht fast nicht völlig verhindert. Das Ding wird außerdem heiß. Nicht warm! Auch die Drehzahl ist nicht niedrig genug. Ich hab immer gequirlt und nicht gerührt. Die Eimer drehen sich mit und bis zum Rand kommt man kaum - vor allem oben nicht. Wenn ich meine Rapsernte rühren wollte, bedeutete das, von Eimer zu Eimer zu kleckern. Diese Rührerei - auch den Lärm dabei - finde ich ... also gelinde gesagt.
    .


    Moin,
    all das kann ich nicht bestätigen.


    Ein Rührwerk mit Abfüllhahn und Heißboden ist was Feines. Umpumpen mit Zahnrad- oder Dosierpumpe auch..


    Das kann ich glauben.


    -Uwe

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)

  • ich mag diese Rührer nicht so. Zumal ich damit mal einen einen Honig versaut hab, weil der Kunststoffeimer innen abgekratzt wurde.


    Aus diesem Grund habe ich von einem befreundeten Schreiner ein Eichensechskantstab machen lassen der mit der Bohrmaschine betrieben wird ....


    Also ich würde von dem Ding mal abraten .. das ist eher was zum "mörteln" ...

  • Joachim - es ging ja auch mehr um das elektr. Gerät, das der Rührer ungeeignet ist, ist schon lange klar.
    Aber zu deinem Rührer: nicht 6-Kant - 3-Kant gibt die richtige Verwirbelung und Eiche? Hat doch Poren und Gerbsäure, besser ist Buche/Ahorn... gibt es auch im Imkerfachhandel (teilweise).