Futterzarge im Winter belassen?

  • Hallo,
    nur eine kurze Frage....
    Ist es eig. schlimm wenn im Winter die leeren Futterzargen auf den Kästen verbleiben? Dürfte doch eig. kein Problem sein oder?
    Neulich hockten da noch sehr viele Bienen drin und ich wollte keine Unruhe mehr stiften. Deshalb hab ich es erstmal so belassen.

  • Ich vermute mal im Frühjahr wird Gefahr zum Wildbau bestehen. Vermutlich ist es das Geschickteste, die Futterzargen bei der OS-Winterbehandlung einfach mit abzuräumen, dann sollten die Bienen ja brav in ihrer Traube sitzen.
    Aber alles nur Anfängermeinung.

  • Hallo Texx


    ich würde empfehlen so schnell wie möglich runter mit den Futterzargen. Meiner Meinung nach geht da zu viel Wärme verloren und kostet auch unnütz Futter.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Na, ich denk mal so schnell wie möglich runter mit den Dingern und eine gut isolierten Deckel oben auf.
    Auch die Futterzargen müssen mal gereinigt werden und wie hier schon erwähnt, wenns im Frühjahr losgeht werden
    die Dinger verpabbt. Solltest du im Frühjahr, wenn es noch recht kühl ist, notfüttern müssen,
    dann ist der Weg in die Fütterzarge eh zu weit, da brauchts den Zip-Beutel oder ähnl.


    Tach
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Moin,
    eigentlich dachte ich auch so, weils auch logisch ist.
    Aaaber, ich habe bei meinen Warre'versuchen , bei den Völkern die nicht im obersten Magazin gebaut haben, gesehen daß sie oben irgendwie dichtmachen.
    Pölitzmichas Messungen werden es wahrscheinlich an den Tag bringen.
    Wenn ich die Messungen richtig lese, geht keine Wärme nach oben weg.
    Warum auch immer, ob sie es vielleicht sogar mit ihren Körpern machen.
    Ich weiss aber das ich gar nichts weiss.
    Beim IFT müssen wir unbedingt den Micha löchern
    Gruß
    Helmut