Plastikabrieb beim Rühren mit Rührspirale ohne Mittelsteg

  • Hallo zusammen,
    wie es immer so ist lernt man nicht aus. Ich möchte euch auf einen Fehler bei der Honigverarbeitung hinweisen, der euch den ganzen Honig versauen kann. Ein benachbarter Imker hat zum Rühren von Honig eine Rührspirale ohne Mittelsteg verwendet (http://www.bienenzuchtbedarf-g…hne-Mittelsteg-65-cm.html ). Leider hat er beim Rühren im Plastikeimer die Spirale auf dem Boden aufgesetzt. Die Spirale hat nun feinste Plastikteilchen vom Boden abgeschabt und im Honig verteilt. Aufgefallen ist das beim Abfüllen, als sich nach dem "Setzen" des Honig kleine Plastikteilchen auf der Oberfläche zeigten. Schade um den Honig und eine Warnung für alle anderen Imker die Honig rühren. Bitte nur eine Spirale mit Mittelsteg verwenden die kein Plastik abschaben kann.
    Gruß Jörg

  • Das Problem hatte ich auch schon mal mit einem Doppelflügelrührstab.
    Lösung : V2A - 8mm Rundstahl als Ring unten an den "Propeller" so anschweißen , das nur noch dieser Ring , Boden bzw. Gefäßwand , beim Rühren berührt.


    Gruß hannes


    Nachtrag: Spirale entsprechend ( oben ) umbauen - besser gleich Dpppelrührer nehmen.