Mäusekeil vergessen

  • Ein trauriger Anblick, wenn das das Werk einer einzigen Maus war dann wird die jetzt bestimmt sehr gut überwintern.
    Bei mir sind die Fluglöcher allein schon wegen der lästigen Wespen auf 2 Bienenbreiten eingeengt.
    Können sich die Bienen denn überhaupt nicht gegen die Mäuse verteidigen, oder wurde das durch die Sanftmutselektion komplett weggezüchtet?
    Mein Beileid übrigens, das passiert dir aber bestimmt kein 2. mal, da geh ich jede Wette ein.

  • Können sich die Bienen denn überhaupt nicht gegen die Mäuse verteidigen, oder wurde das durch die Sanftmutselektion komplett weggezüchtet?


    Liegt wohl eher daran, dass die Bienen bei Temperaturen um 0°C ziemlich inaktiv sind. Sonst müsste man ja auch im Sommer das Gitter vor dem Eingang haben, was meinst Du? :wink:


    Das schwere Durchatmen im Video kann ich nachvollziehen, ich habe im März bei meinem Ableger auch Mäuseschäden festgestellt, das Volk ist aber zum Glück (wenn auch sehr geschwächt) durchgekommen. So einen Anblick will ich nicht noch einmal erleben.

  • Vereinzelte Wespen versuchten es vor einigen Tagen auch noch, die Völker zu beklauen. (Die landen dann geschreddert auf dem Boden.)


    Gestern der erste Nachtfrost bei uns, dann hat sich das Wespenthema bei uns für dieses Jahr erledigt. Dieses Jahr war es bei uns mit Erdwespen sehr schlimm.


    Gruß
    Bernhard

  • Das hilft Dir jetzt nicht weiter, aber nach dem Abschleudern kommt bei mir das (Anti-) Räubereigitter ran und das wird ,wenn die Wespen hin sind, durch das Mäusegitter ausgetauscht.
    Wolfgang

  • Hallo Brummi,

    Ich denke den Pollen hat die Maus geholt.


    hätte ich auch gedacht, aber die Maus macht die Zellen nicht sauber leer sonder schrotet die ab, wie in der Wabenmitte zu sehen, aber am Rand und vorn, wo eigentlich Pollen sein sollte, sind die Zellen ganz einfach leer. Also Maus kann es nicht gewesen sein und die Räuber nehmen keinen Pollen mit.

  • Ich habe eine Meise kopfüber im Flugloch überrascht. Klopf-klopf...Sozusagen ein FlyThrough von McBeehive. Fastfood...

  • Hallo,Hans Holzwurm

    Hallo Brummi,


    hätte ich auch gedacht, aber die Maus macht die Zellen nicht sauber leer sonder schrotet die ab, wie in der Wabenmitte zu sehen, aber am Rand und vorn, wo eigentlich Pollen sein sollte, sind die Zellen ganz einfach leer. Also Maus kann es nicht gewesen sein und die Räuber nehmen keinen Pollen mit.


    Habe mir das nochmal angeguckt.
    Richtig, Du hast Recht, schon komisch.

  • Wahrscheinlich war das Volk zu schwach um überhaupt Pollen zu sammeln. Die Waben waren absolut trocken. Das Volk hatte zwar noch Zuckersirup angenommen, jedoch äußerst wenig.
    Den eingelagerten Honig haben sicherlich die anderen Völker innerhalb der zwei bis drei Wochen bei Flugwetter zuvor geräubert. Anders kann ich mir das auch nicht erklären.
    Mache mir große Sorgen um die anderen Völker. Denn auch die haben höchstwahrscheinlich nicht ausreichend Futter angenommen. Die Fütterung (Start ca. Mitte September) war offensichtlich zu spät.
    Wir werden sehen...