small cell ; 32mm Abstabstand Brautraum-Frage

  • Einen schönen frostigen Morgen aus Berlin,


    da jetzt die Zeit der Planung ist habe ich Fragen: Imkere auf DNM
    Ich möchte nächstes Jahr auf Naturbau umsteigen und auf 32mm verengen-->Gründe gibt es genügend.


    Habe hier häufig gelesen, dass die Schwärme sofort auf 2 Zargen à 8DNM Rähmchen einlaufen gelassen werden.
    Wollte nun Fragen, da ich denke ein Durchgehendes Brutnest ist noch besser, ob 1Zarge 1,5DNM ausreichend sind fürs ganze Jahr. Oder es angebracht ist später um noch eine DNM zu erweitern?


    Besten Dank aus Berlin:daumen:

  • ...dass die Schwärme sofort auf 2 Zargen à 8DNM Rähmchen einlaufen gelassen werden.


    Moin.


    Achtung: Es ist Sabines Methode, mit 8 Rähmchen zu arbeiten.
    Dafür nimmt sie aber 3 Etagen!

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • :lol: Nur nochmal zur Klarstellung: *ich* will ein hoch-schmales Brutnest, da die Bienen das anscheinend lieber mögen als flach-breit, deshalb *meine* 3x8 W.
    Ob 1,5 DNM ausreicht als BR, kann ich nicht sagen, ich hatte nur mal fast zwei Jahre zwei Völker mit 2,0 DNM und das war unschön, weil man die Rähmchen auf der Strecke beim Ziehen dauernd verkantet, und die Bienen nicht dran dachten, die untere Hälfte auszubauen...das Experiment hab ich abgehakt.
    1,5 DNM ist eher quadratisch - wem's gefällt...aber eigentlich kann man dann gleich Dadant nehmen.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • :lol: Nur nochmal zur Klarstellung: *ich* will ein hoch-schmales Brutnest, da die Bienen das anscheinend lieber mögen als flach-breit, deshalb *meine* 3x8 W.
    Ob 1,5 DNM ausreicht als BR, kann ich nicht sagen, ich hatte nur mal fast zwei Jahre zwei Völker mit 2,0 DNM und das war unschön, weil man die Rähmchen auf der Strecke beim Ziehen dauernd verkantet, und die Bienen nicht dran dachten, die untere Hälfte auszubauen...das Experiment hab ich abgehakt.
    1,5 DNM ist eher quadratisch - wem's gefällt...aber eigentlich kann man dann gleich Dadant nehmen.:wink:


    sabi(e)ne,
    Wie hoch sind denn Deine Rähmchen, oder was hast Du für masse, in deinen 3x8 W


    und sind die 32 mm wirklich so entscheidend, ich hab immer noch 35mm

    Nur wir Imker können funktionierende Varroa Abwehr schaffen, sicher nicht die Chemie

  • Moin,
    ich hab DNM (steht auch in meinem Profil :wink:), weil es hier oben im Norden kaum was anderes gibt (und ich mit Dadant & dem Schied nicht klarkomme :oops:, nicht zuletzt, weil ich die Kisten nicht gern so oft aufmachen mag).


    Wenn du bei 35mm kleine Zellen im Naturbau kriegst - okay, ist doch fein.
    Aber unwahrscheinlich, leider.
    Bei 32mm sieht es besser aus.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Aufmachen zum Gucken, ob man das Schied weiterhängen muß oder nicht.
    Viel aufmachen = viel warme Luft geht raus, Bienen müssen mehr heizen, unnötiger Streß.:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Na, wenn Du bei Deiner Betriebsweise generell mehr Raum gibst könntest Du das doch bei den großen Kisten auch so machen ...
    Ich finde das mit dem Schied sehr praktisch. Waben leerfressen lassen, Waben schieben können oder Futter reinstellen. Und man kann einengen, muß aber nicht.


    Gruß Jörg

  • :wink: Nein, die großen Kisten nehmen wir ja nicht mehr, wir kriegen beide die vollen HR nicht mehr alleine gut runter, und die BR sind auch oft genug verdammt zu schwer.
    Und zweizargig funzt das Dadantsystem nicht. Für mich hab ich nen Haken dran gemacht, was aber nicht schlimm ist, weil wie gesagt, die Bienen eh ne Tendenz zu hoch-schmal haben - ich denk, daß es einfacher ist, wenige Wabengassen zuzumachen als viele...
    Und ich vermute, daß die Temperaturregelung im Volk viel wichtiger ist, als wir wissen oder glauben.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Und guckst Du dann eher von unten rein? Ich habe noch nie versucht den (kunst-) Schwärmen gleich 2 oder 3 Zargen zu geben. Fangen die dann wirklich in der obersten Zarge an zu bauen? Oder doch fluglochnah?
    Ich hatte dieses Jahr mehrere Schwärme, nur bei einem, in einer HBB (Warmbau) haben sie seltsamerweise am Fenster angefangen ...


    Gruß Jörg

  • Mein Flugloch ist ja klein und an der Seite, von daher also deutlich anders als eins über volle Breite, und dadurch auch entscheidender für die BR-Gestaltung.
    Ja, die Schwärme marschieren alle nach oben, und fangen auf der Fluglochseite an zu bauen.
    Und wir gucken fast nur nur noch durch die Plexideckel - wenn die Rähmchen exakt übereinanderhängen, sieht man ziemlich gut, wie weit sie sind, und was sie grad machen.
    Durch die Bänke und den offenen Boden kann man im Bedarfsfall auch mal von unten leuchten, aber normal reicht es so.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Ja ok., das mit dem kleinen, seitlichen Flugloch mache ich auch so. Aber spätestens wenn die HR drauf sind (oder das Brutnest verhonigt) ist Doch Ende mit gucken - oder?
    Im Moment bin ich von meinen neuen Kaltbau-HBBs ganz begeistert. Da kann man sehr gut seitlich durch die Gassen gucken.


    Gruß Jörg


    Ach und bei meinen mit 32er Abstand (Dadant mod.) sehe ich von oben gar nix mehr ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jörg K. () aus folgendem Grund: Nachtrag