Honigbienen in Himalaya

  • Auf meinem Everest Base Camp Trek habe ich eine sehr kleine Honigbiene in 3000 m Seehöhe entdeckt. Nach meinen Recherchen im Internet dachte ich zuerst es handle sich um die apis florea. Diese kommt aber nach Angaben von THAPA nur in Höhenlagen zwischen 10 und 1000 m Seehöhe vor. Über die Apis cerana himalaya habe ich keine genauere Beschreibung gefunden. Wer kann die Rasse aufgrund des Fotos identifizieren?



  • Hallo, unmöglich nach einem Foto noch die Rasse einer Bienenart zu bestimmen, es könnte auch eine Sandbiene sein und "Honigbiene"?
    Alleine in Deutschland gibt es an die 100 Sandbienen-Arten und einige sehen der Honigbiene sehr ähnlich. -Trotzdem schönes Foto.
    Grüße!

    - Zweifel ist das Wartezimmer der Erkenntnis -

  • Hallo Horstus,


    vielen Dank für deine Anwort. Ich weiss, die Biene ist auf dem Foto ist nicht allzu gut zu erkennen. Habe gelesen, dass es in Nepal vier Honigbienenarten, habe dabei aber nicht an andere Wildbienen gedacht. Die Biene sah unserer Biene sehr ähnlich nur ist sie viel, viel kleiner. Hat jemand vielleicht eine Abbildung oder Beschreibung der Apis cerana himalaya?

  • Hallo


    mit allen mitteleuropäischen Bienenarten hätte ich dir helfen können.
    In deinem Fall würde ich sagen das ist eine Apis Cerana, die schnell mal 2km hochgeflogen ist, statt 2-3 km in die Ferne.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Über die Apis cerana himalaya habe ich keine genauere Beschreibung gefunden. Wer kann die Rasse aufgrund des Fotos identifizieren?


    ... nein, aufgrund des Fotos nicht.
    Aber die A. cerana ist etwas kleiner als die A. mellifera und sieht so aus:
    http://www.wandergestell.de/Nepal/DSC_0206.JPG
    http://www.wandergestell.de/Nepal/DSC_0726.JPG
    http://www.wandergestell.de/Nepal/DSC_0231.JPG

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"