Varroa-Controller

  • moin kollegen,


    ich trage mich momentan mit dem gedanken, o.g. gerät zu erwerben. da laut der seite des herstellers die kosten jenseits der 2000 euro liegen (dazu kommt versand und da ich auf dadant imkere noch ein kleiner umbau), macht das ganze für mich nur sinn, wenn ich ähnlich wie die österreichischen kollegen das gerät in die vermietung gebe.


    ich würde den controller so umrüsten lassen, daß er für alle gängigen maße (eben auch dadant) funktioniert. nach aussage von professor wimmer (einer der entwickler) sind rähmchen im naturbau ebenfalls bedenkenlos nutzbar, wenn diese zumindest gedrahtet sind.


    sollten sich hier also genügend interessierte finden, binde ich mir diese investition gerne ans bein.... schließlich sind die vorteile (ich weiß: ich kenne die diskussion hier und in anderen foren) ja nicht unerheblich, auch wenn es sich für die großimkerei sicher nicht ohne weiteres rechnen wird.


    die umgebungsvariablen sind wie folgt:


    -momentan wohne ich noch in berlin, siedele jedoch im nächsten sommer nach meck-pom (zentrale lage) um. durch meinen beruf als hufschmied bin ich aber im gesamten land meck-pom, im nördlichen brandenburg und berlin unterwegs und könnte somit einen teil der transporte abdecken.


    -bei den konditionen würde ich mich an den österreichern orientieren (allerdings auf volle zehner abrunden)


    -sollte der zuspruch über meinen erwartungen liegen, könnte ich mir ebenfalls den kauf eines weiteren gerätes vorstellen.... (aber erstmal schauen...)


    noch etwas: ich möchte in diesem thread ganz klar keine diskussion über das für und wider. ich möchte einfach nur heraus finden, ob sich eine solche investition im zusammenschluß mehrerer imker rechnet.
    wer weiterführende informationen, erfahrungen etc. wünscht, kann sich gerne bei mir oder direkt beim hersteller melden. sicher kann ich (da auch mir bisher nur infomaterial vorliegt!) kaum fragen aus der praxis beantworten. aber ich denke, daß das risiko hier für den einzelnen überschaubar bleibt und wir fortschrittlichen ideen nur durch konsequentes versuchen raum geben können.


    in diesem sinne


    schönen gruß aus dem nachmittagsbesonnten berlin
    falk

  • Zitat

    noch etwas: ich möchte in diesem thread ganz klar keine diskussion über das für und wider. ich möchte einfach nur heraus finden, ob sich eine solche investition im zusammenschluß mehrerer imker rechnet.


    Dazu bedarf es aus meiner Sicht zunächst einer Diskussion über das Für und Wider...
    Weil wenn das Wider überwiegt macht eine solche Investition sicherlich keinen Sinn.


    Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt man am Ende die behandelten Brutwaben den Bienen zurück wo die Milben die auf den Bienen sitzen sofort wieder in die Brutwaben marschieren und sich weiter vermehren.
    Um den Varroadruck zu nehmen ist diese Variante sicherlich gut.
    Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann wünschte ich mir so ein Gerät wo ich einen Kunstschwarm rein hängen könnte und den nahezu Milbenfrei wieder raus nehmen könnte. Danach in eine neue Kiste einschlagen, bauen lassen und Ruhe ist für dieses Jahr.
    So mein Wunsch ;-)
    Gibt es sowas schon, hat damit jemand Erfahrungen sammeln können?


    Beste Grüße
    Hartmut

  • hallo hartmut,


    die diskussion über für und wider wurde ja hier im forum bereits geführt (anfang dieses jahr). es wird sicher keine einhellige position geben... das war mir ja bereits vorher klar. ich muß mal sehen, ob ich den vortrag vom prof hier reingebastelt kriege. damit dürften erstmal viele fragen beantwortet sein.


    das hehre ziel ist ja nicht die varroafreiheit, sondern ohne chemie übers jahr zu kommen. und da der controller eigentlich das ganze jahr über (naja, winter fällt in unseren breitengraden ja aus... ;o) einsetzbar ist, kommt man auf eine flexiblere imkerei..... (so die theorie *grins*)


    gruß
    falk


    ps: wie kann ich nen pdf hier rein setzen?

  • Zitat

    ps: wie kann ich nen pdf hier rein setzen?


    Zunächst solltest Du die Groß- und Kleinschreibung beachten ;-)
    pdf's und Bilder können Spendierbienen hier im Forum direkt hoch laden. Dabei sind unbedingt die Urheberrechte zu beachten.
    Alternativ kann jeder Zeit von hier aus auf anderen Webspace mit der Datei verlinkt werden.


    Hast Du für dazu keine Möglichkeiten, dann schick mir bitte die pdf zur Voransicht, nachdem die Urheberrechte geklärt sind, per Mail zu.
    Ich kann Dir dann die Rechte entsprechend setzen bzw. die Datei im Forenwebspace ablegen und so Verfügung stellen.


    Beste Grüße
    Hartmut

  • Gut, dann frage ich den prof an, ob ich seinen vortrag hier servieren lassen darf und melde mich entsprechend - via pn? - bei dir.


    wegen der groß- und kleinschreibung: gibt es entsprechende vorgaben bei den verhaltensregeln hier im forum? wenn ja, halte ich mich gerne daran.


    gruß
    falk

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von fastro () aus folgendem Grund: tante edit

  • Zitat

    wegen der groß- und kleinschreibung: gibt es entsprechende vorgaben bei den verhaltensregeln hier im forum? wenn ja, halte ich mich gerne daran.


    Das solltest Du unbedingt tun, auch ohne die Verhaltensregeln im Forum ;-)
    Es gibt Seitenweise Diskussion dazu und wir wollen darüber nicht mehr diskutieren!


    Wir, also das Team vom Forum, hätten gerne die Zustimmung vom Professor. Muß leider so laufen damit wir abgesichert sind....



    Beste Grüße
    Hartmut

  • Wir kommen hier OT. Bitte weitere Anfragen per PM.
    Ansonsten bleibt es wie geschrieben das wir die Zusage vom Professor Wimmer benötigen.
    Am besten direkt an Henry der die Verantwortung über das hier Veröffentlichte trägt.


    Beste Grüße
    Hartmut


  • Zitat

    Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann wünschte ich mir so ein Gerät wo ich einen Kunstschwarm rein hängen könnte und den nahezu Milbenfrei wieder raus nehmen könnte. Danach in eine neue Kiste einschlagen, bauen lassen und Ruhe ist für dieses Jahr.
    So mein Wunsch ;-)
    Gibt es sowas schon, hat damit jemand Erfahrungen sammeln können?

    Zitat


    Beste Grüße
    Hartmut


    Hallo Hartmut,
    ja, habe ich.
    Stichwort "Wärmebehandlung".
    Das geht super mit Kunstschwärmen.
    Einfach in eine Kunstschwarmbox und ab damit in die Behandlungskiste.
    Nach dem Erwärmen auf 40°C hast Du fast* alle Varroen von den Bienen.
    Damit gelingt bei zuflugarmer Aufstellung ein varroaarmer Start der neugebildeten Völker.
    Das ganze Material
    (Kunststoff-Boxen für Kunstschwärme, Digitalthemometer mit Aussenfühler für die Temperaturüberwachung, zwei Föhne zum Erwärmen der Behandlungskiste, Behandlungskiste mit Deckel, auf den Boden zwei Aufstellleisten für die Schwarmbox, dazwischen eine Bodeneinlage für Kontrolle des Milbenabfalls)
    kostet auch nicht die oben erwähnten 2000 €, sondern viel weniger.
    Es ist allerdings zeitaufwändig und kostet Strom.
    Das genaue Vorgehen habe ich ja schon im Forum beschrieben.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • ...ich interpretiere den Lothar daher mal so, daß er sich nicht an einem möglichen Mietring beteiligen möchte und bitte gleichzeitig darum, meinen eingangs geäußerten Wunsch zu respektieren.


    Gruß
    Falk

  • Hier sollen und werden auch keine Mietringe aufgebaut...
    Über das Warum gebe ich gerne per PM Auskunft.
    Nur so viel: Geschäftsideen sind prima, wenn diese aber auf die Arbeit Anderer aufbauen, ohne vorherige Rücksprache, dann ist das zumindest hier zum scheitern verurteilt.
    Wärmebehandlung ja aber an anderer Stelle bald mehr....


    Lothar, Danke für Deine Antwort. Ich würde das Thema gerne weiter ausbauen, in einem eigenen Thread. Weil Fön etc. ist das wirklich alles zuverlässig? Es muß ja nicht immer eine Laboreinrichtung sein, aber geht was schief in Sachen Temperatur, dann ist ein Volk sicherlich schnell hinüber...


    Beste Grüße
    Hartmut