• :lol: Nein, Günther,
    das heißt eher, daß man die Abstandsregelung oben auf der Auflagefläche der Rähmchenohren hat - bei Dadant gern ein Holzkamm, aber man kann auch anderes basteln.
    Ich bin ans Schieben von Rähmchen gewöhnt, da würde mich so ein Kamm, egal ob aus Holz oder Schrauben bestehend, eher stören.
    Außerdem ist Propolis von den Hoffmannseitenteilen zu ernten auch nett.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Günther, man benützt da eine Lehre, welche verhindert, dass die zu tief eindreht werden. Es sind relativ kleine Schrauben, die dafür benützt werden. Ich sehe das Problem, dass die Schrauben hakeln, Polsternägel lösen sich gerne und für Hofmannseitenteile benötgst du eien Akkuhilti. :lol: Ein Verkittungsproblem bei Schrauben und Polsternägel gibt es nicht. Durchgehend mit Rechen arbeitet man mit Dadant Blatt. Die Modifizierten haben im Honigraum nur Dickwaben einen Kamm bzw. Rechen.
    Gruß Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol: