weiße Streifen im Honig

  • Hallo,


    ich habe heute bei einigen Gläsern Blütenhonig dünne weiße Streifen entdeckt und bei ein paar Gläsern ist eine dünne weße Schicht auf dem Honig.
    Der Honig wurde nach dem Rühren im Juli abgefüllt. Bis vor kurzem waren diese Streifen und die Schicht nicht zu sehen.
    Was kann ich jetzt tun und was kann ich nächstes Jahr anders machen? Woran liegt das? Es ist nicht bei allen Gläsern und der Honig schmeckt sehr gut, es sieht aber nicht so gut aus. Wer kann mir ein paar Tipps geben.


    Viele Grüße Landbiene

  • Hi, da haben sich vermutlich "Blüten" gebildet - ein gutes Qualitätsmerkmal.
    Das kann geschehen, wenn der Honig besonders wenig Wasser hat.
    Je weniger Wasser, desto würziger der Honig.


    Da die Kunden das vermutlich nicht kennen, nutze es als Werbeargument!
    Gibt es - leider - nicht jedes Jahr...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Landbiene,
    diese Streifen sind ein gutes Zeichen. Diese weißen Streifen sind ein Zeichen für wasserarme Honige.
    Wichtig ist es dem Verbraucher dies zu erklären.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Zitat

    Honig schmeckt sehr gut, es sieht aber nicht so gut aus. Wer kann mir ein paar Tipps geben


    20 Euro in die Hand nehmen und Honigschulung besuchen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Landbiene,


    der Guido hat mir mal erklärt, wie die "Eisblumen" entstehen :liebe002:, leider bin ich ne Niete in Chemie und kann es nicht korrekt wiedergeben, aber es hat, wie schon erwähnt, mit dem niedrigen Wassergehalt des Honigs zu tun, beim Kristallisationsprozess lagern sich die Zuckermoleküle nicht gleichmäßig ab.


    Es heißt, dass man das ein Stück weit verhindern könnte, wenn die Gläser und der abzufüllende Honig die gleiche Temperatur haben. Was ich aber so nicht bestätigen kann. Bei mir sind in einem Karton die Streifen stets an der gleichen Stelle vom Glas, woran mag das liegen?


    Das Sicherste gegen die Blumen sei, nur aufgetauten Honig abzufüllen.


    Ich erkläre meinen Kunden diese -zugegeben gewöhnungsbedürftigen- Eisblumen als Qualitätsmerkmal zu betrachten: mein Honig ist garantiert nicht erwärmt worden.
    Das mit dem Wassergehalt erkläre ich nur, wenn es jemand genauer wissen will. Die Leute reagieren komisch, wenn man ihnen erklärt, dass Honig natürlicherweise Wasser enthält, als wenn man den selbst reinpantschen würde.:roll:


    Meiner Meinung nach sollten wir den Honig so lassen, wie er ist. Aber da gehen die Meinungen sehr auseinander: viele Imker sagen: ich mache den Honig so, wie der Kunde ihn haben will (flüssig zB.) ... wenn man vom Honigverkauf leben will, muss man vermutlich auch solche Kompromisse machen.


    Steh selbstbewusst zu Deinen weißen Strichen!


    findet Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • ...beim Kristallisationsprozess lagern sich die Zuckermoleküle nicht gleichmäßig ab.


    Moin,


    das "Weiß" entsteht durch Lichtreflexion an Zuckermolekülen.


    Macht euch doch keinen Kopp - nutzt es als Werbung!

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • ...


    Kann aber auch sein,
    dass der Honig abgefüllt wurde ohne ihn abzuschäumen, gelle
    :wink:


    Wer macht denn sowas?
    Der ist doch ganz anders von der Konsistenz...?


    Und der Schaum steigt doch auf, und macht keine Striche im Glas, oder wie?
    Bei mir ist sogar die Unterseite des Honigs weiß. Und er ist sehr hart. Aber feinkristallin, wenn man ihn abschabt ist er wunderbar "schmelzend" ,-)


    LG J*

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Liebe Jule,


    wenn du direkt abfüllst entstehen diese Schlieren in den Haushaltsgläsern


    Den Honig ein wenige Tage im Abfüllkübel belassen und dann - unabgeschöpft - in Gläser füllen. Die letzten Gläser aus dem Kübel sind dann mit "Schaumhonig" gefüllt.... ein Genuß der Extraklasse ..... habe auch Kundinnen, die danach fragen.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"