HILFE Reservekönigin

  • Hallo an alle und brauch dringend Hilfe,


    Habe gerade meine Mäusegitter angebracht. Was sehe ich vor einer Beute---> meine Weißmakierte Königin!!! :mad:


    Hat jmd von euch noch eine reserveköniginn die ich bekommen könnte(kaufen) es ist ein starkes Volk und möchte es nicht verlieren.


    P.S. es ist auch keine andere Königinn drin!!!


    Bitte melden per PN oder hier---->*heul


    Danke

  • Hallo Arkadasch


    wünsche dir viel Glück mit einer neuen Königin.
    Möchte aber auch aus eigener Erfahrung darauf hinweisen, das sich das Volk möglicherweise auch eine Königin nachgezogen hat.Wenn du im Frühjahr die zugesetzte Königin nicht mehr findest, hat das Volk eine eigene Königin und es ist auch möglich das sie unbegattet ist.
    Also besonderes Augenmerkauf das Volk.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • ArakadaschBln,


    und woher bekommst Du so eine "Reserve"königin,
    wenn für Dein "krankes" Volk nicht ein Kollege ein gesundes Volk auflöst?


    Da hilt nur eins: mehr Völker! :daumen:


    (Hoffentlich nicht Dein einziges. Und sorry für die Belehrung :oops:)

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Servus,
    schließe mich den Posts oben an. Noch ein Hinweis: Vielleicht, ist das Volk so stark, weil im Sommer eine stille Umweiselung stattfand, zeitweise zwei Königinnen drin waren ohne dass Du es bemerkt hast und nun schmeißen sie "die Alte" raus?
    Ich würde zu diesem zeitpunkt vermutlich garnix machen und aufs Frühjahr warten. Manchal ist weniger mehr ;-) .
    Gruß,
    Hermann

  • Hallo ArakadaschBln,
    schau doch einfach rein ins Volk!!! Wenn Du moderne Mobil Bau Beuten hast, ist das doch kein Problem!!!


    Vorher mal den Klopftest machen. Gibt ersten Hinweis.
    Auch das Verhalten der Bienen beim Abnehmen des Deckel/Folie gibt Dir einen Hinweis. Wenn die Damen ruhig und harmonisch sind, dürfte eine Königin im Volk sein.
    Dann einfach mal ins Brutnest schauen. Viele Völker mit junger Königin sind noch in Brut. Wenn Du Stifte siehst, ist also klar, das da noch eine Königin ist.
    Oder Du findest frische Nachschaffungszellen, dann ist sicher keine drin und Du kannst eine neue zusetzen.
    Oder Du findest alte Nachschaffungs Zellen, dann könnte ebenfalls eine im Volk sein.
    Im besten Fall läuft Dir die Dame über den Weg.


    Viele Grüße
    Hubert

  • Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wünderschönen guten Morgen :)


    Stimmt, was Hubert Dir rät.
    Heute und Morgen sollen es nochmal ca. 20C . werden.
    Kontrolliert das Volk, keine Angst außer ein paar Stiche passiert nicht :daumen:
    Wenn du eine junge Königin findest, die unruhig und sehr wahrscheinlich nicht begattet ist, käfige Sie und setzte Sie so das du Sie ohnen größere Störung , wenn du eine andere Königin bekommst( ich schaue noch nach ob was da ist, nichts versprochen!) rausnehmen kannst und dann die Andere mit offen Ausfressteil reinsetzten.
    Wenn du keine bekommst, lass Sie trotzem über den Winter drin im Käfig und im Frühjahr verlierst du zwar 1 Schlupf, aber vielleicht bekommst du dann eine.
    Dem Volk passiert normal nichts, ist auch ruhig ,hat ja seine Königin, und was wichtig ist, Sie kann keine Buckelbrut machen und die Neue wird im Frühjahr dann angenommen.

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Hallo Heike,


    ich weis ja nicht aber ich kann diesen Rat nicht ganz nachvollziehen:


    Zitat

    Wenn du keine bekommst, lass Sie trotzem über den Winter drin im Käfig


    Mal abgesehen, das ich das nie tun und auch keinem raten würde, weil ich das für absolut nicht Tiergerecht halte bin ich nicht sicher, ob die denn überleben würde. Was ist, wenn die Traube weiterzieht und die Kö zurück bleibt?
    Oder noch schlimmer, die Traube zieht eben wegen der Kö, die nicht mit kann nicht weiter?


    Ich persönlich würde ja einfach gar nichts machen, wir Imker haben die Angewohnheit, Probleme zu sehen, wo oft gar keine sind.:wink:

  • Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen guten Morgen :)


    1. Die Königin "und" das Volk überlebt!!! Da Sie nicht viel Futter brauchen und Sie gewiss nicht an einer Stelle hingehängt wird wo kein Futter ist.
    Sie wandern erst dem Futter nach im Frühjahr und wenn keine Brut zu pflegen ist brauchen Sie nicht so viel.


    2. Es geht doch dadrum ein gutes Volk zu retten. Wenn ich eine Unbegattet drinnen laß,kann es sein das Sie doch noch ausfliegt und weg ist oder
    im Frühjahr natürlich das legen anfängt und somit die Bienen durch die Brutpflege altern und wenn er dann eine Königin bekommt ist das Brutnest versaut
    und die Bienen sind dann oft zu alt zu Brutpflege und das Volk stirbt auch.


    Meine Güte, stellt Euch nicht so an, Schweine, Hühner u.s.w im Käfig zu halten ist auch nicht schön und wer verzichtet (außer Vegetarier) auf sein Schnitzel?
    Und jetzt diese tollen Hafermastgänse, keinen störts das die für die Stopflebererzeugung künstlich überfressen werden und wer verzicht auch trotz den Wissen auf seinen Gänsebraten zu Weihnachten?


    Auch weiß jeder wie fieß es ist drei Wochen im Ameisensäuredunst zu leben, aber wer denkt da an die Bienen.Ist ja nur zu Ihrem Bestenen!
    Das dadurch sehr viele Königinnen sterben oder so geschädigt werden, das die Bienen Neue ziehen und die Alte dann stirbt und viele Jungköniginnen nicht mehr begattet werden und das Volk stirbt!
    Aber der Imker merkt ja von diesem nicht so viel,"es ist ja nur den Bienen zugute"


    Allso, mein Rat war nur den Bienen zugute und wenn er eine Königin, begattet , jetzt noch bekommt, halte Euch zurück und überlegt erst mal was und warum Ihr das schreibt :confused: 
    Ich habe noch welche zu Weihnachten umgeweiselt und es ist bei uns wahrlich nicht warm um diese Zeit.
    Wenn er die Königin an Boden gefunden hat, warum soll es er nicht versuchen noch Eine rein zu tun?


    Lieber reiße ich jetzt das Volk nochmal auf , als das ich es im Frühjahr raus werfe weil es tot oder nicht mehr zu gebrauchen ist.
    Ich denke das er auch nicht so viele Völker hat, so ist jedes Tote eins zuviel.
    Auch sein schlechtes Gewissen über den ganzen Winter (ist bei mir jedenfalls so wenn ich etwas weiß und es nicht wenigstens versucht habe zu beseitigen) möchte ich nicht haben.


    Das klingt jetzt alles sehr brutal, aber mit Weicheierei kommen wir nicht weit.
    Was dann jeder persönlich macht ist dann sein Bier, er fragte nach Rat und der wird Ihm gegeben.

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike