krankheitsresistente Bienen

  • Servus zusammen,


    Stepahn2 und seine Kollegen wiederholen ständig folgende Aussagen:


    - kleinzellige Bienen leben länger
    - im Brutnest kleinzelliger Bienen herrscht eine höhere Temperatur
    - dadurch schlüpfen die kleinzelligen Bienen einen Tag früher
    - kleinere Bienen können kleinere Blüten anfliegen
    - dadurch ist das Propolis der kleinen Bienen besser


    Zu keiner dieser Thesen konnte ich irgendwo die Nennung von Belegen finden oder Hinweise auf die Methoden, wit welchen die spanischen Freunde das herausgefunden haben.


    Eine Anfrag nach der ersten Behauptung "Kleinzellige Bienen leben mehrere Wochen länger" blieb sowohl hier im Forum als auch in einer Mail an Stephan2 (zugegebener Maßen erst vorgestern gestellt) bislang unbeantwortet.


    Welche Grundlagen gibt es für eben diese Behauptungen? Das sollte doch einfach zu beantworten sein, oder?


    Gruß,
    Hermann

  • (...)Ganz einfach - wir probieren es aus. Gute Güte...(...)


    Servus Bernhard,


    wenn die noch nicht einmal sagen können, wie sie zu Ihren Kernbehauptungen auf denen ihr System basiert kommen, dann ist das schon sehr bedenklich.
    Wenn Dir das egal ist ist es Deine Sache - mir ist es das nicht.


    Gruß,
    Hermann

  • Ganz einfach - wir probieren es aus. Gute Güte...


    Bernhard


    :daumen:


    Und dann wird die Temperatur gemessen und der Verdeckelungs- und Schlupftag protokolliert. Dann werden noch 20(?) von den kleinen Bienen bunt markiert und geschaut, wie lange die noch da sind (d.h. wie lange die leben). Auch protokolliert.


    Und die ganz Wißbegierigen könnten ja noch eine Pollenanalyse machen lassen. Und natürlich eine zweite von einem "normalen" Volk zum Vergleich.


    Meßergebnisse dann in einen extra Thread zum Nachlesen und diskutieren für alle.


    Meine Meinung.


    LG André


    P.S. Seit wann stammt eigentlich Propolis aus Blüten?

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)

  • Hallo Günther,


    mit Dadant habe ich nur ein unbegrenztes Brutnest, wenn ich mehrere Kästen übereinander stelle. Nehme ich meine Dadant US Beute, dann habe ich schneller Rücken beim Heben, als mit meiner Zander 9er.


    Daher entscheide ich mich für die leichtere Beute beim Heben. 3/4 Zarge finde ich unnötig und Halbe würde ich für Honig nehmen.


    Klar was ich meinte?


    Grüße


    Tim

  • 745



    Hallo Ralf Danke für deine Ausführungen sind seh interessant.


    ...Oder einfacher mit dem Drohnenduft die Milben in eine Box locken


    Tim, Diese Methode wurde vor einigen Jahren, (wurde mir von einem IM erzählt welcher an den Versuchen beteiligt war) bereits vorgeschlagen ein Duftstoff auf Klebestreifen aufgebracht und in die Beuten für Bienen unzugänglich, Wurde jedoch mit dem Argument, dass kein Geld für die Versuche vorhanden sei, von hohen Stellen abgelehnt.
    LG Erwin

  • @ Tim:


    Wie gesagt, OT, aber mach Dich bitte erst schlau über ein Thema (hier verschiedene Beutensysteme), bevor Du was schreibst. Könnte sein, das andere Anfänger das wirre Zeug einfach so übernehmen.


    Dadant mit 10 Waben ist mehr als genug, ich führe meine Völker auf 8 Waben. Von 12 brauchen wir nicht zu reden. Warum Du da stapeln willst, ist mir ein Rätsel. Würd mich interessieren, wo die dann den Honig einlagern und wie Du den schleudern möchtest.


    Aber jeder wie er meint. Nimmst halt Zander, ich kann davon aber nur abraten. Dazu gibt es unmengen von alten Freds, man muss nur suchen. Solltest Du vielleicht mal tun.:u_idea_bulb02:


    Und jetzt wieder zum Thema.

  • wenn die noch nicht einmal sagen können, wie sie zu Ihren Kernbehauptungen auf denen ihr System basiert kommen, dann ist das schon sehr bedenklich.


    hallo it4power,


    ... ich kann Dir nur zurufen.... wer lesen ist ganz klar um Vorteil.


    Bedenklich ist für mich, wer das nicht kann und trotzdem mitreden will.


    Lese doch einfach mal das Ganze hier von Anfang an. Dann wirst Du - so hoffe ich mal - obige Behauptung wohl zurücknehmen müssen.


    Jonas


  • Servus Jonas,


    dann bitte ich Dich: Zeige mir nur eine Stelle, die ich hätte besser lesen sollen! Weiter bitte ich, auf Beleidigungsversuche zu verzichten. Beleidigungen sagen mehr über den Beleidigenden als den Beleidigten aus.


    Gruß,
    Hermann

  • @ Jonas:


    Es fällt auf, das Du immer sehr schnell mit "Zurufen" bist und das teilweise in einem Ton,...


    Ich hab auch einige Fragen gestellt, und sofort die Antwort von Dir bekommen. Meine Fragen wurden aber nicht wirklich beantwortet.


    Du glaubst, etwas wichtiges gefunden zu haben. Ist auch in Ordnung, aber Du solltest doch die Größe haben, anderen ihre Meinung und auch Zweifel zugestehen zu können.


    Und ich kann lesen und auch keine Angaben zu den gestellten Fragen gefunden. Vielleicht liest Du sie uns vor?


    Ich mach hier die Arbeit von Stefan nicht schlecht, ich hab früher schon geschrieben, das ich ihm glaube, das er Erfolg damit hat. Dennoch bleiben viele Fragen und wenn man die stellt, wird man nur angemotzt.

  • Hallo Günter B@
    Hallo it4power@


    ich entschuldige mich für meinen schlechten Umgangs-'Ton' den Ihr gerügt habt.



    Was die Sache betrifft, so kann ich nicht nachvollziehen, dass, wer diesen ganzen Treat gelesen hat, zu der Schlussfolgerung kommen kann


    Zitat it4power "...wenn die noch nicht einmal sagen können, wie sie zu Ihren Kernbehauptungen auf denen ihr System basiert kommen, dann ist das schon sehr bedenklich."


    ...als würden die Amis und viele Andere, erst seit gestern mit keinen Zellen arbeiten.


    Aus diesem Hintergrund habe ich geschrieben.... "wer lesen kann ist klar im Vorteil". Und stephan hat Eindeutiges und sehr viel Material über seine (!) Erfahrungen auf seiner Internetseite bereitgestellt. Und seine vielen Links in seinen Kommentaren hier, sind ja wirklich nicht zu übersehen.


    Jonas