Deckelwachslikör

  • hallo miteinander,


    ich habe in diesem Jahr wieder neuen Likör aus dem Entdeckelungswachs angesetzt. Nun habe ich das Problem, dass der Likör wie immer sehr trübe ist bzw. nach längerer Zeit setzt sich im Flaschenhals brauner Satz ab, teilweise auch am Boden der Flasche - das sieht nicht immer appetitlich aus. Ich selbst weiß ja, dass da nix schlechtes drin ist. Falls ich da ne Flasche verschenke, muss ich immer auf diesen Umstand hinweisen.
    Jetzt meine Frage: Ich glaube schon gesehen zu haben, dass man auch ganz klaren Deckelwachslikör kaufen kann. Gibt es da irgend einen Trick, wie man den Likör klar bekommt? Ich habe ihn schon mehrfach durch den Kaffeefilter laufen lassen: Es kostet jede Menge Geduld, bringt aber nicht viel.


    Vielleicht weiss von euch jemand einen Rat.


    schönes Grüsse aus der Rhön
    Bonzo

  • Deckelwachslikör ?!?


    Versuche doch bitte mal einem Feinschmecker in etwa darzustellen, wie so etwas schmecken könnte.
    Wenn ich an Wachs denke : " wie eingeschlafene Füße " oder " fast, wie Knüppel auf den Kopf ".


    Gruß hannes

  • :roll: Och nee!


    Noch nie gehört?


    Feinschmecker kennen den aber - und sind heiß drauf! :daumen:


    Im Entdeckelungswachs sollen ja bekanntlich Honigreste enthalten sein :lol:, man glaubt es kaum, die gehen in den zugefügten Alkohol über! Dann ergibt das, je nach Honigmenge, verwendetem Schnaps, Branntwein oder 90%igem alkohol runterverdünnt, mit oder ohne mehr oder weniger Gewürzen einen


    suuuperleckeren Likör! (Mit Honiggeschmack)


    Zur Klärung hilft nur Warten, Warten, Warten und dann Abziehen, wird von allein klar, heißt es. Dazu hier lesen oder auch hier


    Rezept auch hier


    Prost!


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hi Spritis,
    alles in einer großen 5l Butte lange stehen lassen (Gärbehälter mit Deckel und voll bis oben), es setzt sich ab oder schwimmt oben. Dann Stopfen drauf, dieser sollte ein dünnes Glasröhrchen haben was man verschieben kann und einen Luftstutzen. An das verschiebbare Röhrchen einen Aquariumschschlauch machen, der dann zum Abfüllen dient, an den Anderen eine Aquariumpumpe. Das Glasrohr ca 1-2cm über den Bodensatz einstellen und dann aufpumpen. Es ist eine Gedultsübung! Ich fülle meinen Met so ab. Die RESTE kommen in den nächsten Ansatz.
    Den Honiglikör gieße ich nach dem Abstehen immer VORSICHTIG in einen anderen Behälter um, der Bodensatz bleibt zurück. Nach weiteren 2-3 Wochen nochmal, das dann nochmal..... Nach dem 4-5ten Umfüllen ist er sauber- bis auf die SCHWIMMER, die dann mit einem Dauerkaffeefilter abgefangen werden.
    Alles durch eine Filtertüte scheuchen geht leider in die Hose, der Honiganteil verklebt die Filter(selbst beim Met).
    Also jetzt noch Suff für den Weihnachtsmarkt ansetzen, für 2012 JAAA -für 11 wird er nicht mehr.


    PROST
    Knäcke
    mit 5 Jahren Honig-Rum-Likör-Macher-Erfahrung