Winterprojekt: 8 Waben-Schaubeute

  • Sehe ich das richtig, dass der den Schaukasten in seinem Wohnzimmer stehen hat? Ich frage mich wie das dann aussieht wenn er an den Völkern arbeitet, vorallem wenn ihm mal ne Wabe runterfällt :-D 
    Aber so ein Schaukasten ist schon was feines, da kann man bestimmt sehr viel über die Bienchen lernen wenn man sie übers Jahr beobachtet, hab mir auch schon mal überlegt sowas zu bauen, nur wenn man die Waben so einzeln übereinander stapelt hat man relativ viel Oberfläche zum Volumen, also einen schlechten Wärmehaushalt - es sei denn man stellt den Kasten ins beheizte Wohnzimmer :wink:

  • Sehe ich das richtig, dass der den Schaukasten in seinem Wohnzimmer stehen hat? Ich frage mich wie das dann aussieht wenn er an den Völkern arbeitet, vorallem wenn ihm mal ne Wabe runterfällt :-D


    Die gezeigte Beute läßt sich aushängen. Dementsprechend bringt er sie nach draußen, wenn er sie bearbeitet.


    Inwieweit ein Volk sich im Winter auf einer hohen/langen Wabe wärmen kann, ist tatsächlich fragwürdig. Da die Beute aber im Innenraum steht, ist das Problem vielleicht zu vernachlässigen.


    Gruß
    Bernhard

  • Für die Kinder, Katzen und Hunde sicher ein sehr tolles Project! Besser kann man seine Kids kaum an Natur heranführen. Schon alleine weil er den Edukativen Anspruch vor die Wartungsfreundlichkeit stellt gibt es von mir "volle Punktzahl" :daumen:

  • Ich stelle mir gerade die Frage ob es den Bienen nichts ausmacht wenn da kein Sichtschutz an beiden Seiten vor ist oder hat man diese nur für die Fotos entfernt?


    Bienenschaukästen finde ich generell immer interessant aber im Haus möchte ich das nicht haben.



    Der Neuling:lol:

  • Hallo Bernhard,


    . Da die Beute aber im Innenraum steht, ist das Problem vielleicht zu vernachlässigen.


    ich liebäugle mit einer "Küchenbeute". Integriert in meine freigelegte Balkenwand.


    Nur habe ich bedenken, dass, gerade im Winter, die Bienen wegen der hohen Zimmertemperatur nicht "zur Ruhe" kommen und durchbrüten.


    Hat jemand Erfahrung mit "Zimmerbeuten" im Winter??


    Herzliche Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hallo Regina,


    das steht auf der Seite ganz unten sogar erwähnt, dass die Hauswärme den Bienen offensichtlich diesbezüglich nichts ausmacht:


    Zitat

    The hive is kept indoors all year long and the bees seem to do quite well in it. Surprisingly the warmth in the house doesn't confuse them and cause them to fly in weather too cold, or raise large amounts of brood during the winter.


    Allerdings ist Hauswärme sicherlich auch unterschiedlich zu bewerten. Ein leerstehender Raum ist was anderes als eine Küche.
    Was haben die für Winter in Ohio?


    Ich stell mir dich gerade vor, Erdbeermarmelade kochend und beim Rühren auf Schwarmzellen achtend. :Biene:


    Klasse Idee!


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Moin Marion,

    Hallo Regina,


    das steht auf der Seite ganz unten sogar erwähnt, dass die Hauswärme den Bienen offensichtlich diesbezüglich nichts ausmacht:



    Ich habe nur schnell einen Blick auf´s 1. Bild geworfen....den Text habe ich nicht beachtet und gescrollt habe ich auch nicht.
    So is dat wenn frau in Eile ist.:oops:


    ...kein Wunder, dass ich im Wald keine Gorillas sehe.:lol:


    Neblige Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hallo Freunde,
    es soll ja auch noch Imker mit einem Bienenhaus oder einem Bienenwagen geben. Es gibt auch Keller und Hochparterre usw. Ich finde das Teil ganz toll. Es erinnert mich durch die Form und die Aufhängung ein wenig an die Präsentation von Postern in einschlägigen Geschäften. 1o Stück in einer Reihe und wenn man rein sehen will, schiebt man sie etwas oder besser klappt man sie etwas nach außen. Und eingebaut in einen alten Fernseher bekäme das Teil einen Ehrenplatz vor meinem Sofa. Wenn man noch eine Bienenflucht einbauen könnte und der Honigteil oben seperat zu öffnen wäre, dann hätten wir ein neues System. Und immer noch besser als ...
    Viele Grüße
    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Ich habe zwei Völker auf unserem Dachboden - direkt über dem Schlafzimmer - einquartiert. Dort auf dem Dachboden ist es zurzeit 18°C Lufttemperatur tagsüber. Trotzdem verhalten sich die Bienen nicht anders, als die Völker draußen.


    Meine Vermutung ist, daß das Flugloch den Kontakt zur Außenwelt herstellt - die kalte Luft dringt über das Flugloch in den Bienenstock. Und auf diese Weise ist ihnen die umgebende Raumtemperatur schnurzpiepe.


    Außerdem lehrte uns der Drohn, daß auch das Tageslicht und dessen Länge eine Rolle für die Winterruhe spielen - vielleicht mehr, als die Temperatur selbst. :wink:


    Gruß
    Bernhard

  • Hallo Bernhard



    Meine Vermutung ist, daß das Flugloch den Kontakt zur Außenwelt herstellt - die kalte Luft dringt über das Flugloch in den Bienenstock. Und auf diese Weise ist ihnen die umgebende Raumtemperatur schnurzpiepe.


    Außerdem lehrte uns der Drohn, daß auch das Tageslicht und dessen Länge eine Rolle für die Winterruhe spielen - vielleicht mehr, als die Temperatur selbst. :wink:


    das werde ich testen.


    Vollblutimkerin die ich bin, wünsche ich mir statt Hochzeitsreise einen Glasbienenkasten für meine Küche.:daumen:


    Dann werden wir sehen, ob Deine Vermutung und Dein "vielleicht" zutreffen....


    Ich hoffe es.....denn stell Dir nur vor....die Damen hätten in der Kiste ganzjährig Sommer, d.h. sie brüten durch (massig Varroa?) und futtern unablässig, können aber wegen sibirischen Außentemperaturen nicht raus auf´s Töpfchen.:-(



    Liebe Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hallo,
    vielleicht ist es ja eine Kombination aus Temperatur, Helligkeit, Sonnenstand und Futterangebot. Vielleicht " reizt " ja ein Angebot an frischem Pollen wie blaue Pillen den Imker :-).
    Viele Grüße
    Wolfgang, der sich das in der Küche gut vorstellen kann, genauso wie einen Weinkühlschrank mit Glastür und einem Wursttrockenschrank wo die toskanischen Wildschweinsalamis und der Bayonner Schinken drinhängen.

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Schatziemausi,
    holst Du mal den Honig aus dem Regal?
    Verdeckelt oder offen?
    Oben rechts von dem Raps, der muss sowieso raus.
    Aber der ist doch zu hoch für mich, gel sumherum :-)
    Viele Grüße an Sumherum und Sarkozy

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.