Neuimker hat schon wieder eine Frage!

  • Hallo an alle, die schon on sind,
    ich habe gerade bei unseren 2 Völkern eine Fluglochkontrolle gemacht. D.h. wir hatten Lochblech angebracht und nun sehe ich immer wieder mal nach ob die Löcher mit toten Bienen verstopft sind.
    Nun ist mir folgendes aufgefallen:


    Fakt ist, wir haben dort 2 Völker (beides Ableger von diesem Jahr), ein zweizargiges und ein einzargiges. Beim zweizargigen habe ich gesehen, dass in der kurzen Zeit die ich davor stand 3 Wespen durchs Flugloch rein sind. Ich habe dann den Deckel geöffnet (bitte nicht schimpfen), die Folie aber draufgelassen. Allerdings habe ich fast keine Bienen gesehen, und die paar die ich gesehen hab wirkten eher halblebig. Kann es sein, dass die sich in die untere Zarge schon zusammengerottet haben?????
    Ich habe daraufhin den Deckel des einzargigen Volkes auch gehoben und durchgesehen, da ist alles voller Bienen.


    Was nun???? Soll ich das zweizargige Volk nochmals öffnen und nachsehen (evtl. die obere Zarge abnehmen), oder was soll bzw. kann ich tun?????


    lg
    andrea

  • Hallo Andrea,


    bei Zweizargern ist es normal, dass man die Wintertraube nicht sieht, wenn sie unten am Flugloch sitzt.
    Machen (im positiven Sinn) kannst Du jetzt gar nichts mehr, aber das andere Volk lässt auf gutes hoffen.


    Winterzeit ist Folterzeit. :wink:

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Mach dir da mal keine Sorgen.
    Ich hatte vor ein paar Tagen auch beobachtet, dass immer mal wieder eine Wespe durchs eingeengte Flugloch bei meinen 2-Zargern rein ist.
    Nach einer Kontrolle durch die Folie konnte ich auch nur einige wenige Bienen sehen.


    Als es dann wieder etwas wärmer wurde und beide Völker stark geflogen sind hab ich nochmals den Deckel gehoben und alles war wie immer (Rappelvoll)
    Und es finden sich auch immer mal wieder tote Wespen vor dem Mäusegitter...
    Bald ist die Wespenzeit eh vorbei und dann haben die Damen endlich ihre Ruhe. Ich gehe nicht davon aus, dass die paar Wespen ein intaktes Volk großartig stören...


  • Was nun???? Soll ich das zweizargige Volk nochmals öffnen und nachsehen (evtl. die obere Zarge abnehmen), oder was soll bzw. kann ich tun?????


    lg
    andrea


    Hallo Andrea,
    wenn Du es genau wissen willst, schau einfach rein. Dazu hast Du ja eine Beute mit Mobil Bau.
    Lüfte die Folie, nimm eine Taschenlampe und leuchte von oben in die Waben Gassen. Wenn die Waben in der ersten und zweiten Zarge richtig übereinander stehen, müsstest Du bis zum Boden schauen können. Dann siehst Du auch die Bienentraube in der untersten Zarge.
    Geht das nicht, einfach mit dem Stockmeisel die Zargen lösen und die oberste Zarge ankippen.
    Dann kannst Du in die unterste schauen.
    Jetzt solltest Du fündig werden. Dann einfach wieder zu machen.
    Das ganze schadet den Bienen nicht. Auch nicht im tiefsten Winter.
    Wen es kühl genug ist, benötigst Du keinen Rauch. Ein Schleier ist Geschmackssache. Manchmal fliegt eine Biene eine Attacke. Aber der Schleier behindert natürlich das Sehen.
    Das ganze ist in Sekunden gemacht. Nichts anderes wie bei der Träufel Behandlung mit Oxalsäure.


    Viele Grüße
    Hubert

  • Hallo Andrea,
    hatte an einem meiner Völker genau das gleiche Bild. Ich habe auch die Folie gelupft, da sah ich sie dann durch die Gassen ganz unten. Weiter mache ich nicht auf, denn das mache ich sowieso bei der Ox-Behandlung. Und ändern kannst Du auch nichts mehr.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Beim zweizargigen habe ich gesehen, dass in der kurzen Zeit die ich davor stand 3 Wespen durchs Flugloch rein sind. Ich habe dann den Deckel geöffnet (bitte nicht schimpfen), die Folie aber draufgelassen. Allerdings habe ich fast keine Bienen gesehen, und die paar die ich gesehen hab wirkten eher halblebig. Kann es sein, dass die sich in die untere Zarge schon zusammengerottet haben?????
    Was nun???? Soll ich das zweizargige Volk nochmals öffnen und nachsehen (evtl. die obere Zarge abnehmen), oder was soll bzw. kann ich tun?????
    lg
    andrea


    Hallo Andrea,
    es besteht auch die Möglichkeit mal einen Blick auf die Windel zu werfen. Dort sollte zu erkennen sein, wa das Volk sitzt.
    Grüße
    Thomas

  • Hallo Andrea,
     
    wie der alte Fuchs Traugott anmerkte:" Machen (im positiven Sinn) kannst Du jetzt gar nichts mehr ", deshalb ist jetzt jede Werkelei am Volk , auch wenn es nur ein kurzer Moment ist , von Nachteil.
    Wenn Milbenbehandlung und Füttern ordentlich gemacht wurden, öffnet man nur noch zur Oxuvar-Behandlung ende Nov./anf. Dez. Jeder Blick ins Volk stört und kostet Energie.
    Was Du oben erhoffst zu " Sehen ", verrät Dir besser die Windel.


    Gruß hannes