Imker wirbt offen mit : Honig ist Medizin

  • Hallo,
    habe nach langer Zeit heute unseren Wochenmarkt mal wieder besucht und stelle
    fest daß dort ein Imker seine Produkte verkauft.
    So weit so gut, muß ich durch aber darf er werben mit :


    ---- Honig ist Medizin ----


    Ich bin der Meinung, das geht zu weit und ist ein Verstoß gegen
    das Arzneimittelgesetzt und unlauterer Wettbewerb.


    Würde ja gerne mal eure Meinung dazu hören.


    Grüße

  • Hallo Ralf


    ich bin der Meinung Honig ist besser, als manche Medizin. Der Imker kann ruhig so weiter weben.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Honig sehr wohl Medizin und eine ziemlich gute noch dazu.


    Aber als normaler Imker darf man seinen Honig glaube ich nicht als Medizin verkaufen. Mann müsste Apotheker sein. Das ist doch das gleiche wie mit der Propolistinktur, die man nicht als Arzneimittel verkaufen darf, oder?

    Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen

  • ....so ist auch mein empfinden.


    Gruß aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Stimmt, es wäre viel zielführender, gemeinsam dran zu arbeiten, dass mit Heilwirkungen argumentiert werden darf, als aus eigenen Reihen für dieses - leider in der Tat gültige - Verbot zu argumentieren..

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Ganz einfach:


    Der Hinweis auf Heilwirkungen im Zusammenhang mit dem Honigverkauf ist schlichtweg verboten, es sei denn, man weist eine konkrete Heilwirkung durch einen bestimmten Honig nach.


    War Thema bei unserer Hygieneschulung.


    Auf die Frage eines Käufers nach der persönlichen Erfahrung mit der Heilwirkung von Honig, kann man selbstverständlich Auskunft geben und auch auf Literatur verweisen.
    Schließlich müssen wir nicht lügen und tragen auch keinen Maulkorb...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.


  • ---- Honig ist Medizin ----


    Ich bin der Meinung, das geht zu weit und ist ein Verstoß gegen
    das Arzneimittelgesetzt und unlauterer Wettbewerb.


    Grüße


    Ganz einfach:
    Der Hinweis auf Heilwirkungen im Zusammenhang mit dem Honigverkauf ist schlichtweg verboten, es sei denn, man weist eine konkrete Heilwirkung durch einen bestimmten Honig nach..


    Moin , Moin aus Hamburg ,
    hier hat Hardy natürlich recht. Dennoch sollte man den Kollegen nett darüber Informieren, das es ein Problem geben könnte. Wo kein Kläger, da kein Richter.
    Ich würde es tunlichst unterlassen den Kollegen wegen unlauterem Wettbewerb anzuzeigen.
    Das hat etwas von "Kameradens."
    Letztendlich hat ja auch keiner etwas davon, wenn Honig als Medikament eingestuft werden würde. Dann dürften wir ihn nämlich nicht mehr verkaufen.


    Also , seit nett zueinander und helft Euch gegenseitig als das Ihr Euch Feinde macht. Es werden Zeiten kommen da jeder jeden brauchen wird.


    Grüße aus dem Norden


    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo Uwe,
    das hat nichts mit "eins auswischen " zu tun, das ist schlichtweg
    verboten und unlauter.
    Daß unser Honig sogar besser wie Medizin ist weiß ich doch selber aber ich schreibe auf
    meine Honiggläser auch nicht "Medizin".

  • Wenn Du draufschreibst:


    Mein Honig könnte wie Medizin sein;


    haste nix falsch gemacht!


    Aber denk dran:


    der obige dicke unterstrichene Satz ist persönliches geistiges Eigentum
    vom
    der
    sich
    nennt:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gast013 ()

  • Hallo


    Ralf


    Dann gehe hin und sage es ihm
    er wird es nicht wissen und dankbar sein


    es nutzt uns nichts wenn wir uns gegenseitig fertig machen
    wir produzieren nur 20% des Honigkonsums
    warum dann dieser unnötige Konkurrenzdruck ?


    Gruß Uwe