Vereinshonigverkostung

  • Moin Imkers,


    gestern abend traten wieder eine unüberschaubare Anzahl Imker mit einer ebensolchen Menge an Honigen zur jährlichen Honigprämierung des IV Grimma und Umgebung e.V. an. Die ausgeklügelten Regeln ähneln stark denen der IFT-Verkostung nur wird hier jeder Honig zweimal von jedem Tester beprobt.


    Tolle Qualität über alles - das kann man gleich von Anfang an mal sagen und ein sehr starkes oberes Mittelfeld. Zudem ein Sortensieger mit einem Abstand zu 2. und 3. der über überdeutlich ausfiel. :wink:


    Ich kann nur immer wieder die Anregung geben, sowas regelmäßig im Verein durchzuführen. Es macht nicht nur Spaß, es verbessert über die Jahre tatsächlich die Honigqualität, weil Qualitätsmängel gnadenlos - da anonym - notiert werden. Die Imker wissen nicht nur wo sie stehen, sie entwickeln auch tatsächlich Ehrgeiz.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry


    Sehr gute Idee.
    Dies habe ich auch schon mehrmals bei uns im Verein vorgeschlagen, bin aber leider immer wieder auf Ablehnung bzw. Desinterresse gestossen.


    Kannst Du die Regeln mal kurz erklären?
    Mir ist nicht klar, wie auf der einene Seite annonym getestet wird, und auf der anderen Seite jeder Imker zu "seinen" Ergebnissen kommen soll.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Einfach zum IFT kommen, dann wird es klarer.
    Henry : so etwas gibt es bei uns nicht. Jeder hält "geheim", was er hat und gibt es lieber gleich zur Prämierung an den DIB. Aber der Honig mit Goldmedaille wird nicht etwa teurer verkauft. Eigentlich schade!

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Kannst Du nicht die Regeln und die Formulare (:wink:) für die Honigverkostung hier veröffentlichen? Gerade für Vereinsverkostungen bestimmt interessant. Merkwürdigerweise habe ich nur eine Regel behalten:


    (1) Es gibt keine Zwei.


    :lol:


    Bernhard

  • Das ist die wichtigste! Prüfung bestanden.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Moin Imkers,


    mit freundlicher Genehmigung des Urhebers haben auch wir in unserem Verein "An der Trave" heute abend eine Honigbewertung nach den bekannten Regeln veranstaltet. Die Anzahl der beworbenen Honige war auch hier schier unüberschaubar. Die Bewertung hat eine große Bandbreite gezeigt.


    Die Abweichungen im Spitzenfeld waren nicht so sehr deutlich aber für eine Bewertung dennoch groß genug.
    Alle haben Spaß gehabt und auch wieder jede Menge gelernt über unser 1A Produkt.


    Nach der Prämierung der Sieger fand eine Abstimmung darüber statt, ob dies nun zur jährlichen Routine werden sollte. Mit überwältigender Mehrheit wurde für eine reloaded Version gestimmt.


    Auch ich kann nur empfehlen, dies in den Vereinen zu tun.


    Vielen Dank nocheinmal an den Urheber des Modells: "Es gibt keine 2"!


    Gruß Michael

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von MichaelM () aus folgendem Grund: rs

  • Hallo Patrick,


    Kannst Du die Regeln mal kurz erklären?
    Mir ist nicht klar, wie auf der einene Seite annonym getestet wird, und auf der anderen Seite jeder Imker zu "seinen" Ergebnissen kommen soll.


    Die Regeln sind ausführlich hier beschrieben.


    Wir haben diese ein wenig adaptiert, aber die Kernpunkte sind auch in unseren Bedingungen enthalten.


    Gruß Michael