Co-Existenz, richtig verstanden..

  • Moin,


    jetzt versteh' ich's - wir haben den Begriff Co-Existenz in der Landwirtschaft bei Thema GVO wohl immer falsch interpretiert, wenn wir diese nicht für möglich halten. Die meinen gar nicht die der Felder selbst, sondern nur die ihrer jeweiligen Eigentümer:


    "Der GVO-Anbau ist nach wie vor unsicher, weil es immer noch keine ausreichenden Erkenntnisse über die wirtschaftlichen und sozialen Folgen des Anbaus in Europa gibt." Das hat EU-Verbraucherschutzkommissar John Dalli am Dienstag auf einer Tagung in Brüssel gesagt. „Bis heute fehlen Fakten und Statistiken zu dieser Frage. Das gilt vor allem für die weiteren Produktionsschritte und für die sozialen Auswirkungen des Anbaus“, zitiert die Zeitung Finanztreff den Malteser.


    Dalli hält es daher für sehr wichtig, von den Erfahrungen anderer Länder weltweit zu lernen. Auf dieser Basis müssten dann eindeutige Koexistenz-Vorschriften für den Anbau konventioneller, gentechnisch veränderter sowie ökologischer Pflanzen entwickeln werden." :confused:


    http://m.topagrar.com/news/Hom…zum-GVO-Anbau_572140.html

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter