Abfüllmaschiene für 1000€...!?

  • Hallo,


    ich habe gerade erst meine Inkerei begonnen und beschlossen, immer einen gewissen Anteil der Honigeinnahmen zu Investieren. Ich finde es wichtig, die Imkerei auch in der Zukunft bequem und rationell führen zu können um mehr Zeit für die schönen Dinge(die Bienen beobachten) zu haben.
    Nun habe ich letztes Jahr mit meinem Onkel geredet, er ist selbstständiger Maschinenbauer, und als er das Wort Abfüllmaschine hörte, bekahm er große Ohren. Nun wurde sein Ehrgeiz geweckt und er fing an zu basteln und zu probieren. Im August nun haben wir den letzten Honig für dieses Jahr abgefüllt, mir einer selbstgebauten Maschine, es war eine wahre Freude.
    Die große Frage nun, um die Maschine ansatzweise Rentabel zu vermarkten, ist eine Stückzahl von mindestens 10Stück nötig um den Verkaufspreis unter 1000€ zu halten.
    Gäbe es denn überhaupt Interesse in diesem Umfang.
    Ich bin dann mal auf Eure Beiträge gespannt.

  • Mhhh.
    Bis jetzt steht ja nur der Name "Abfüllmaschine" und ein "Verkaufspreis" von unter 1000€ im Raum. Mit diesen Angaben wirst du nicht gerade viel Antworten bekommen.


    Wie groß? Anfälligkeit? Beschaffung? Arbeitsweise............... und und und!


    Uwe

  • Hallo !


    Wie vergleichbar ist Deine Abfüllmaschine denn mit den die auf dem Markt sind ?


    Welches Prinzip ?
    Ähnlich dem Zahnradpumpenprinzip der Marktführer ?
    Oder eher Druckluftsystem wie aus der Schweiz bekannt ?
    Oder eine Festmengendosierung ?


    Wie weit Programmierbar ?
    Welche Mengengrößen einstellbar ?
    Welche Konsistenzen können abgefüllt werden ?
    System offen ?
    Erweiterbar: Fußschalter, Karussel, .....


    Mach mal Aussagen !



    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Ich bin dann mal auf Eure Beiträge gespannt.


    Wir auch auf Deinen :wink::cool:


    http://www.imkerforum.de/content/forum-unterstuetzen.html?height=600&width=700&inlineId=myOnPageContent


    Das wird doch hier nicht etwa eine Verkaufsveranstaltung ?


    :p_flower01:Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Dafür gibbet ja Vorhängeschlösser :wink: oder den Wegschrubber rüber zum Imkermarkt.


    Aber Tüftelarbeiten sind immer erst einmal interessant. Meinungen abfragen ist doch OK. Schaun mer mal.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Also eine VErkaufsveranstaltung solle das hier nicht werden. Ich wollte bloß mal wissen ob überhaupt ein Interesse dafür besteht, wie gesagt es wird erst intteressant wenn die Menge erreichbat scheint.


    System: Zahnradpumpe mit Zeitsteuerung
    Fördergeschwindigkeit: 16s/Kg
    Konsistens: Flüssig unf Feinkristalin hat schon geklappt
    Anfälligkeit: unbekannt
    Menge: am 5g in 3g Schritten wählbar
    Auch dauerbetrieb für Cremigrühren möglich (wird nächstes Jahr getestet)


    Ein Fußschalter ist schon vorhanden und eine Programirbarkeit währe auch gegeben.
    Z.Zt. wird durch das betätigen des Fußschalters ein Intervall von ca.8sec gestartet, dann sind 500g im Glas. Die wiederholgenauigkeit liegt bei +-2g. Mit einer feineinstellung kann auf die konsistens des Honigs reagiert werden und in 3g Schritten justiert werden.


    Die gesammte Maschine passt in eine Eurobox.


    Ich dachte bloß das jeder mal kurz sagt, ob er Interesse an einer Maschie für 1000€ hätte oder nicht.


    Vielen Dank

  • Moin,Moin ,
    Das Interesse wäre bei 500 € natürlich noch größer :cool: 
    Mal im Ernst ...das wichtigste ist natürlich irgendwo auch eine Service bzw. eine Garantie. Ohne Langzeitergebnisse /Referenzen wird ein Vertrieb bei 1000,- trotz gutem Preis wohl schwierig. Ich denke , das Du zunächst Erstkunden brauchst die das Ding auf Herz und Nieren prüfen. Sprich doch mal mit Toyota oder Guido. Die verarbeiten Honig in großen Mengen. Wenn die (z.B) das Ding für gut befinden,solltest Du noch einmal mit Hartmut (Werbung /Vertrieb über das Forum) sprechen.
    Ich finde Deine Umfrage natürlich richtig und gut aber die Grenze, wann es dann kommerziell wird ist natürlich dünn.
    Wenn jemand die Leistungen einer Gemeinschaft nutzt ,sollte wenn ein Nutzen entsteht auch die Gemeinschaft anteilig berücksichtigt werden. Wir müssen das leider sehr konsequent sehen, weil das sonst sehr schnell unübersichtlich wird. Es gelten für alle die gleichen Regeln.


    Also,solange es um das Abfragen von Informationen geht ist das alles in Ordnung, Wenn Du hier Ergebnisse präsentierst und Preise und Kontaktdaten für den Erwerb nennst, halte bitte Rücksprache


    Viel Erfolg :p_flower01:und stell mal ein paar Bilder ein


    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hab für meine Swienty 700 € mehr bezahlt - und das angesichts der 24/7-Services des Ladens auch gerne. Aber dennoch natürlich viel Erfolg!

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter