Räuberei live vor der Webcam?

  • Es geht um dieses Bienenvolk:


    http://www.bienenjournal.de/?redid=320802


    Ich beobachte nun seit ein bis zwei Tage dass in das Bienenvolk permanent und seelenruhig Wespen ein- und ausfliegen.
    Ab und zu wird mal eine vertrieben und zu einem zweiten Anflug genötigt, der dann aber meist gelingt.


    Seit heute sieht man auch immer wieder mal Bienenknäule über das Flugbrett rollen.


    Sieht so Räuberei aus? Kann es ein Volk überstehen wenn um diese Jahreszeit so viele Wespen ein- und ausgehen?


    Der Waagstock zeigt allerding noch keinen nennenswerten Gewichtsverlust.


    Wenn es an einem meiner Fluglöcher so zuginge, würd ich mir Sorgen machen.


    Was mein ihr?


    Viele Grüße
    Andreas

  • Wenn man sich vor jedes Volk so ne Webcam stellt und noch ne Software draufpackt, die die Bienen zählt und dir ne SMS schickt wenn eine bestimmte Anzahl/Zeit erreicht wird, dann geht dir auch kein Schwarm mehr verloren. Noch paar Solarzellen und Akkus als Stromversorgung, Sonne gibts ja während der Schwarmzeit genug, und das Ding läuft. Könnte nur sein das jemand vorbeikommt, das sieht, und sowas auch will, und es dann halt gleich mitnimmt.


    Sieht für mich übrigens so aus als würde das Volk noch Widerstand leisten, hier und da jedenfalls, aber das Flugloch ist zu groß, zuviel Verteidigungsfläche.
    Bei mir waren vor kurzem auch die Wespen, war schon relativ kalt hier auf 400 Hm und die Bienen waren bereits im Wintersitz, da haben die noch fliegenden Wespen anscheinend nen Braten gerochen, jedenfalls lagen jede Menge tote Bienen vor den Beuten und aufm Boden meiner Ableger, trotz '2 Bienenbreiten'-Flugloch, hoffe die erleben den nächsten Frühling noch.

  • Hi,
    ich habe das gleiche Problem. Hier fliegen die Wespen (500Hm) auch noch in meinen Beuten ein und aus. Die Bienen sitzen auf der Traube und ich weiss nicht in wie weit, sie sich noch wehren...
    Ich habe mir überlegt, für ein-zwei Tage das Flugloch (zur Zeit auf 2cm verengt) zu schliessen. Die Bienen fliegen ja nicht mehr.
    Ist das eine gute oder eine schlecht Idee?? Ich habe eben auch keine Lust im Frühjahr mit ohne Bienen dazustehn...


    Ich verstehe auch garnicht, warum noch so viele Wespen unterwegs sind. Haben die noch Brut zu versorgen? Doch eher unwahrscheinlich bei diesen Temperaturen..


    Schönen Sonntag


    c

  • Ich habe Gestern bei 6 Grad gleiches beobachtet. Vereinzelt fliegen Wespen ohne Gegenwehr in die Magazine ein. Ich hatte den Eindruck, das es Magazine waren, die keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt waren. Ich habe allerdings auch tote Wespen auf den Magazinböden gesehen. Daraus leite ich ab, das eine gewisse Abwehr vorhanden ist.


    Mein Stand steht im Waldrand. Alle Einfluglöcher sind seit Wochen auf gute Bienebreite eingeengt. Im September konnte ich an einigen Tagen neben einigen Hornissen geschätzte 50 Wespen gleichzeitig um die Magzine herum beobachten. Die sind bei meinen Arbeiten direkt von oben in die Waben eingeflogen. Sobald eine Biene in die Nähe kam, haben die sich meistens sofort abgesetzt. Teilweise haben die sich vor dem Abdecken regelrecht einschließen lassen.


    Noch einige Nächte mit Frost, dann werden auch die Wespen verschwunden sein. Ich werte die Wespen als Trittbrettfahrer, unangenehm, jedoch kaum vermeidbar.


    Gruß
    Heiner

  • Jau, bei mir auch immer wieder Wespen. Viele holen aber auch nur die Toten die vor dem Flugloch liegen aber es gehen auch so einige rein. Die lasse ich aber auch, koennte da eh nicht verhindern ausser durch wesepndichtes Einschliessen der Bienen - die Damen sitzen jetzt eng zusammen und selbst kleine Flugloecher werden nicht kontrolliert wenn nicht grad die Wintertraube direkt vor dem Loch sitzt oder die Temperaturen einen lockeren Sitz erlauben.


    Melanie

  • Hallo luxnigra,


    eine WebCam kostet von 20,00 EURO bis zu einem 4-stelligem Betrag. Es kommt auf die Ausstattung und Ansprüche an.
    Eine WebCam wie oben im Link, die hat vermutlich einen Netzwerk-Anschluß, kostete um die 250,00 EURO.


    Ein Funkübertragung ist technisch machbar, für Entfernungen über 1000 Meter jedoch sehr teuer und für den Normalimker vermutlich schwer zu installieren.
    Dann wird noch eine entsprechende Software auf einem Server oder PC benötigt. Ein gutes Beispiel hab ich mal bei der WebSite zur "Nordbiene" gefunden.


    Gruß Heiner

  • Jau, bei mir auch immer wieder Wespen. Viele holen aber auch nur die Toten die vor dem Flugloch liegen aber es gehen auch so einige rein. Die lasse ich aber auch, koennte da eh nicht verhindern ausser durch wesepndichtes Einschliessen der Bienen - die Damen sitzen jetzt eng zusammen und selbst kleine Flugloecher werden nicht kontrolliert wenn nicht grad die Wintertraube direkt vor dem Loch sitzt oder die Temperaturen einen lockeren Sitz erlauben.
    Melanie


    Bei mir ist da auch noch reger Flugverkehr. die Wespen können ungehindert rein. Warum sind die da jetzt noch so scharf drauf? Richten die sich evtl. als Untermieter in den Beuten mit ein?

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Bei mir ist da auch noch reger Flugverkehr. die Wespen können ungehindert rein. Warum sind die da jetzt noch so scharf drauf? Richten die sich evtl. als Untermieter in den Beuten mit ein?


    Nein, keine Panik :wink:
    Die haben halt Hunger, draußen in der Natur gibt es nichts mehr.