Weiselloses Volk im Oktober

  • Hallo,


    ich habe jetzt zwei mal erfolglos versucht ein weiselloses Volk zu beweiseln: einmal durch Zufliegenlassen zu einem Ableger (deren Königin wurde offenbar umgebracht, denn das Volk blieb brutlos), ein zweites Mal durch Zufliegenlassen zu einer gekäfigten (gekauften) Königin (nach Karl Weiß: "Der Wochenendimker", die garantiert erfolgreiche Methode zur Beweiselung selbst von drohenbrütigen Völkern). Ich habe heute (9.10.2011) nachgesehen und wiederum keine Brut vorgefunden, obwohl der letzte Beweiselungsversuch nun bereits zwei Wochen her ist. Ausserdem habe ich eine Weiselprobe "angesetzt".


    Kann es sein, dass die (nicht markierte) Königin doch noch da ist und nur noch nicht in Eiablage gegangen ist?


    Ansonsten: was tuen, wenn das Volk tatsächlich weisellos ist?


    um gut gemeinte Ratschläge wird gebeten.


    Danke, Gert :Biene:

  • Hallo Gert,
    in welcher Gegend wohnst Du denn?
    Wir haben Oktober und Brut ist vielen Teilen Deutschlands nicht mehr bzw. nur noch wenig vorhanden
    Ob eine Weiselprobe im Oktober noch funktioniert mag ich bezweifeln.
    Es kann sein, dass die neue noch nicht gelegt hat. Was ich vermute.
    Lass es um diese Jahreszeit einfach laufen.
    Mehr Infos wären allerdings nicht schlecht.
    -Uwe

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)

  • Also sofern Du nicht ein anderes Volk hast das Du unbedingt mit ein paar Bienen aufpeppen musst für den Winter (was dann auf Auflösung/Vereinigung hinauslaufen würde) dann würde ich das hier lassen und im Frühjahr nachschauen. Ich hatte auch schon solche Kandidaten, da hat man partout keine Königin reinbekommen; nur das Auflösen ist eine Pein und tatsächlich ist es eben nicht sicher ob es überhaupt weisellos ist. Um diese Zeit sollte man einfach langsam die Finger in den Schoß legen, auf die Varroa achten und sonst eben einfach abwarten.
    Sollte es noch so hoffnungslos weisellos sein dann ist es einfach wurscht ob Du es jetzt oder im Frühjahr (wenn es denn bis dahin kommt) auflöst - außer eben Du hast noch einen zweiten Wackelkandidaten (mit Königin aber z.B. schwach). Das kann aber eben auch viel Streß und Risiko bedeuten was gegen die besseren Überwinterungschancen gegenzurechnen ist.


    Grüße
    Melanie

  • Das Risiko ist, daß es eben nicht weisellos sein könnte - dann gibt es Stecherei und womöglich zwei tote oder eine defekte Königin. Oder daß die ersten Drohnenmütterchen unterwegs sind (dazu müssen sie noch nicht legen, das sieht man also nicht am Brutbild!) und die machen dann auch die andere Königin platt.
    Daher würde ich jetzt nicht mehr zu einer Vereinigung raten; für eine Auflösung ist es aber eben reichlich frisch, macht viel Streß sowohl für die aufgelösten als auch die aufnehmenden Völker. Zudem bringt es halt nicht viel; im Winter baut sich die Bienenmasse eh ab und mehr Köpfe bedeuten mehr Verzehr.
    Also daher eben lieber lassen.


    Grüße
    Melanie

  • Hallo nochmals,


    ich habe jetzt zwei mal erfolglos versucht ein weiselloses Volk zu beweiseln: einmal durch Zufliegenlassen zu einem Ableger (deren Königin wurde offenbar umgebracht, denn das Volk blieb brutlos), ein zweites Mal durch Zufliegenlassen zu einer gekäfigten (gekauften) Königin (nach Karl Weiß: "Der Wochenendimker", die garantiert erfolgreiche Methode zur Beweiselung selbst von drohenbrütigen Völkern). Ich habe heute (9.10.2011) nachgesehen und wiederum keine Brut vorgefunden, obwohl der letzte Beweiselungsversuch nun bereits zwei Wochen her ist. Weiselprobe hat inzwischen gezeigt, dass tatsächlich keine Weisel da ist.


    Was ist das Problem, wenn man das Volk zum jetzigen Zeitpunkt auflöst (s. Antwort von Melanie)? Was macht eine mögliche Drohnenweisel bei der Auflösung - kann sie der Weisel des anderen Volkes gefährlich werden?


    Grüße, Gert

  • Ja, kann sie, weil auch ASG vorm Flugloch nicht helfen, die Drohnenmama ist ja eh kleiner als ne normale Königin.


    Laß die Bienen jetzt einfach so, wie sie sind - alles andere geht in die Hose, schon wegen der Jahreszeit und der jetzt sehr schnell kommenden Temperaturen.
    Wen sie genug Futter haben, hast du eine minimale Chance, daß doch ne ordentliche Königin drin ist, die aber jetzt aus irgendwelchen Gründen nicht legt und sich auch nicht finden lassen will.
    Laß sie jetzt einfach in Ruhe.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Warum setzen manche Völker der Beweiselung denn solch einen Widerstand entgegen? Gibt es solche "Killervölker", die eine Weisel nach der anderen abstechen, öfter?


    Was mache ich mit dem nun wohl hoffnungslos weisellosen Volk im Frühjahr? Was heißt dann Auflösung? Besteht dann nicht auch die Gefahr, dass die Drohnenweisel dabei eine meiner Könginnen abmurkst?


    Gert

  • Hallo,


    wenn sie wirklich weisellos sind und Afterweiseln/Drohnenmütterchen drin sind, dann machst Du im Frühjahr ebenso gar nichts mit ihnen.


    Sie werden weniger, schon weil sie nicht mit Arbeiterinnenbrut wieder ins Brutgeschäft gehen wie andere weiselrichtige Völker.


    Sie produzieren eben solang es noch geht Drohnen, die dann noch als letzten Akt die Gene des Volkes in alle Richtungen verfliegen werden können.


    Und dann ist Ende - und Du räumst die Beute ab.


    Da kannst du jetzt wirklich nicht mehr irgendwas tun.



    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Gert,
    ich hatte solche Problemvölker auch schon. Die haben einfach keine Königin angenommen. Das kommt aber nicht sehr oft vor aber leider hilft da nicht viel außer die Auflösung.
    Warte ab bis zum Frühjahr und dann fegst Du das Volk in einigen Abstand von den restlichen Völkern einfach ab. Am besten mal nach Anleitungen hier im Forum oder über Google suchen, ist ganz einfach. Aber erstmal abwarten, womöglich Ist da ja noch eine Königin die gerade ein Päuschen macht Oder das Brutnest ist einfach sehr klein und du hast übersehen. Also abwarten und Tee trinken, mehr kann man jetzt einfach nicht tun.


    Herzliche Grüße


    Melanie

  • Hi nochmal,


    das geht natürlich auch.
    Ich persönlich habe mir vorgenommen, dass ich in solch einem Falle nicht mehr Abfegen werde.
    Entweder retten (im Sommer) oder nix.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper