Nur mal kurz HALLO sagen...

  • Hallo da draussen,


    ich wollte mich eigentlich nur mal vorstellen, da ich schon länger im Forum lese (mit Begeisterung) und euch in Zukunft sicher
    um Rat und Beistand (mit Hoffnung auf Hilfe) ersuchen werde.
    Mein Name ist Andreas :lol:.
    Imker-Grünschnabel in spe und im Münchener Südosten lebend, hat mich die Begeisterung für den Bien gefangen genommen und hält mich seit einiger Zeit
    gefangen.
    So plane ich den Start in die Praxis für das kommende Jahr mit 3 - 4 Völkern, welche ich erst einmal im eigenen Garten unterbringen möchte.
    Im Moment lese ich ein Buch nach dem anderen und habe Kontakt zu einigen sehr netten, hilfsbereiten und (im Gegensatz zu mir) erfahrenen Imkern in und um München.
    Außerdem ist ein Imker-Einstiegskurs und möglichst viel Belästigung in Form von Besuchen bei der Münchener Imkerschaft geplant...


    Im Moment schwebt mir vor mit 12er und/oder 10er Dadant zu starten, falls ich damit hier in der Gegend niemanden "auf die Füsse trete" und man im Notfall
    trotzdem noch mit mir spricht und von mir erbetener Hilfe nachkommt.
    Ich werde nicht auf den maximalen Honigertrag aus sein, sondern möchte versuchen möglichst "wesensgerecht" zu imkern.
    Da ich in meinem Beruf sehr viel mit Wein zu tun habe (Sommelier), und mich hier die biodynamische Landwirtschaft und Önologie anspricht und interessiert, stehe ich
    dem "biologischen" Imkern sehr offen gegenüber.


    Aber ich bin frohen Mutes: ich habe in kaum einem anderen Forum bisher so konstruktive Beiträge, offene Hilfsbereitschaft und Toleranz erlebt wir in diesem hier.


    Und so hoffe ich euch in nächster Zeit mit ein paar Fragen und Hilferufen (besonders ab Februar/März) belästigen zu dürfen und freue mich sehr auf einen offenen und regen Austausch.


    Beste Grüße und ein schönes Wochenende aus dem im Moment s..kalten Süden


    Andreas

  • Hallo Andreas, willkommen hier - aus dem ebenfalls eisigen Westen...


    Wünsche Dir viel Erfolg mit den Mädels.
    Wein-Sommelier - dann erweiter mal auf Honig-Sommelier... :wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Drohn :
    πάντα ῥεῖ eigentlich Heraklit.
    Das Sein ist wie ein Fluss, niemand kann zweimal in denselben steigen.


    Radix :
    danke für die Begrüßung!
    Du hast Recht. Die Unterschiede der Honige in Geschmack und Konsistenz sind meiner Meinung nach ebenso komplex und vielfältig wie beim Wein.
    Auch hier ist das Endprodukt abhängig von Trachtbedingungen, Vegetationsverlauf, Standort u.ä.
    Interessant wäre die Einwirkung bzw. die Beeinflussung des Imkers (Winzers) auf die Qualität und die Beschaffenheit.


    Und nachdem es in unserem Berufsstand ja mittlerweile schon Wasser-, Bier-, Sake-, Käse- und Schlagmichtot-Sommeliers gibt, warum also nicht auch Honig-Sommeliers?
    :daumen:


    Andi

  • Na, dann komm bloß zum IFT*, da ist jedesmal große Honigverkostung.
    Und es ist erstaunlich, was es da für Geschmacksvarianten gibt...


    *IFT: Imkerforumstreffen, 1. WE im Februar in der Hessenmühle in Fulda-Kleinlüder, offiziell von Samstagmittag bis Sonntagmittag - real eher ab Donnerstag....:lol:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,


    und nochmal ein herzliches Willkommen,
    Glückwunsch für das gelungene Einsteigerposting!


    Den Drohn haste schon mal halb im Kasten, die übrigen Dadantler hüpfen hinterdrein :wink::daumen:


    Ganz viel Spaß beim Lernen und Erleben! Viel Stoff für die Winterzeit


    wünscht


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Andreas,


    willkommen im Forum. Da hast du ja jetzt noch einige Zeit für die theoretische Vorbereitung/Planung.
    Bienenbuch lesen oder Imkerkatalogblättern mit Zimtsternen und Lebkuchen im Kerzenschein! Viel Spass dabei.


    Liebe Grüße
    Fiona (die sich temperaturbedingt offensichtlich bereits im Weihnachtsmodus befindet)

  • Hallo sabi(e)ne, Marion und Fiona,


    herzlichen Dank für eure Willkommenspostings!
    Schön hier so nett aufgenommen zu werden.


    sabi(e)ne :
    405 Kilometer und 3 Stunden 52 Minuten Fahrzeit (Flugzeit müsstest du deine Profis fragen) sind zwar kein Pappenstiel,
    aber wenn meine Begeisterung über den Winter noch zunimmt (was ich fast befürchte) werde ich mal schauen ob Fulda im Winter eventuell
    möglich ist für mich. Auf alle Fälle danke für die Einladung zum IFT.


    Marion :
    Nach den Beiträgen, welche ich hier bisher gelesen habe bin ich mir nicht sicher ob der Honigbärmann (vulgo "Der Drohn") oder sonstwer der Foumianer hier
    sich so schnell in Kästen stecken lassen (und sei der Brutraum noch so groß).
    Aber zumindest scheinen die Dadantler ein sehr leidenschaftliches Volk zu sein, so hingebungsvoll wie sie ihre Thesen vertreten.:wink:


    Übrigens: bei deinem Profilbild muß ich immer an die Michel aus Lönneberga-Folgen meiner Kindheit denken.


    Fiona :
    hoffentlich passen die neuen Beuten unter den Weihnachtsbaum (natürlich ausschließlich mit Bienenwachskerzen behängt)...
    und den Smoker werde ich gleich zum Weihrauch-Vernebelung zweckentfremden.
    Vielleicht kann man ja mit dem Sonnenwachsschmelzer auch Plätzchen backen?


    Es winkt aus dem schon wieder etwas sonnigeren (aber leider immer noch s..kalten) Süden


    Andi

  • :wink: Deshalb ist es ja Fulda - fast genau Mitte Deutschlands, und somit lange Fahrwege für alle...:lol:
    bei mir sind's auch knapp 400km, nur von Norden, und das trau ich meiner Möhre nicht mehr so wirklich zu, deshalb ziehe ich ICE vor...:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Andreas, herzlich willkommen!
    Tolle Vorstellung!:daumen:
    So einen wie Dich können wir gebrauchen:-D... unbedingt Forumstreffen einplanen!
    Du wirst es nicht bereuen! Nirgendwo wirst Du auf Leute treffen, die Du 3 Tage lang Löcher über Bienen in den Bauch fragen kannst, ohne dass jemand die Augen verrollt ":roll: redet der NUR noch über Bienen?" :wink:


    Viel Spaß beim Lesen und der wachsenden Vorfreude - auf die Bienen!
    Beste Grüße
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Alois :
    noch ein netter Spruch von "Harry the Lesch":
    "Theorie ist das, was man nicht verstehen kann und Praxis ist das, was man nicht erklären kann."
    Gar nicht schlecht als Denkanstoss für ein Forum, oder? :eck:


    Jule :
    ich wußte bis sabi(e)nes Info gar nicht, dass es das überhaupt gibt.
    Ich werde auf alle Fälle schauen, ob ich das im kommenden Jahr irgendwie gebacken kriege.
    Die deutschsprachige Imker-Elite in Fulda-Kleinlüder. Und ein bisher bienenloser Lehrbuch-Theoretiker ohne
    praktische Ahnung, aus dem tiefen bajuwarischen Süden stammend, mittendrin.
    Klingt ein wenig beängstigend aber aufregend!:wink:


    Danke für eure Willkommensgrüße


    Andi

  • Hallo Andi, willkommen hier!


    Zitat

    ...beängstigend aber aufregend!


    Lass' Dir gesagt sein: es ist in Wirklichkeit beides, wenn man erst mal da ist :wink:


    Grüße, Henrike

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.