Blumenzwiebeln im Angebot

  • Hallo,


    entweder über das schlechte Frühjahrsangebot meckern oder selber was dran ändern.


    Bei Max Bahr großer Sack Blumenzwiebeln für 15€, 100 Krokusse, 100 Tulpen, 4kg Narzissen.


    Händeweise Zwibeln an Nachbarn verschenken verbessert auch das Trachtangebot in der Gegend.


    MFG Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Hallo Thorsten,


    wenn ich mir die Blühzeiten ansehe, sind doch so richtig gut nur Schneeglöckchen und vielleicht noch Krokusse. Aber wenn Tulpen und Narzissen Blühen, legen doch schon die Obstbäume los?


    Gruss, Jan

  • Hallo,


    Kroküsse sind gut. Meist eine der ersten Pollernversorger. In die Tulpen sind meine Bienen auch immer gerne, meistens sind die Obstbäume dann noch nihct so weit.
    Von den Narzissen haben die glaub ich sowoieso nix. DIe sehen einfach nur schön aus.


    MFG Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Wie ist das Angebot gemeint? Für 15 Euro entweder 100 Krokusse oder..... usw.?


    Da würd ich die Tulpen glatt weglassen, die sind bienenmäßig nämlich uninteressant (außer botanische Tulpen, die gibt`s aber in solchen Märkten nicht oder fast nicht)
    und dann:


    Klotzen, nicht Kleckern! :lol:
    Die verwildern/vermehren sich ganz toll
    aber erst abmähen, wenn das Grün gewelkt ist!
    Krokus tomassinianus ist ebenfalls sehr schön


    Nur tausend Stück setzen ist echt schon fast ne Strafe.....:roll:


    gärtnerische Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper


  • Nur tausend Stück setzen ist echt schon fast ne Strafe.....:roll:


    gärtnerische Grüße


    Marion


    Ein paar Kilometer von mir entfernt wohnt ein pensionierter Schlossermeister der ebenfalls imkert, der hat ein Pflanzgerät für Krokuszwiebeln entwickelt mit dem das buckelfrei geht. War auch mal vor längerer ein Bericht im bayrischen Fernsehen. Soweit ich mich erinnern kann vertreibt der das auch, ich hab aber im Netz auf die Schnelle nix gefunden:-(
    Gruß Hermann

  • Wie ist das Angebot gemeint? Für 15 Euro entweder 100 Krokusse oder..... usw.?


    .....


    Marion


    Hallo,


    nein ist ein ganzer Sack voll. Und dort sind dann 100 Tulpen 100 Kroküsse und 4 kg Hyazinten drin.


    Ich Pflanz jedes Jahr ein Paar Zwiebeln, die vermehren sich dann mit der Zeit von selber.


    Ich weis nicht was für Tulpen ich vorm Fenster hab, war aber auch ein Angebot, sind recht groß und werden gerne beflogen.


    MFG Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Huch :eek: der Preis


    sicher genial, klar, auch nicht billig zu haben.
    Aber für das Pflanzen in üblichen Kleinmengen rentiert sich das nicht für die Rückengesunde, die auch lang auf den Knien arbeiten kann :roll:


    Es hätte mich zugegebenermaßen gereizt, meinen Standplatz, der dieses Jahr nochmals planiert und angefüllt wurde auf 1200 m² mit Krokussen zu bestücken..... Auch für den Ausblick im Frühling. Bei den Unmassen an Zwiebeln und Kosten mach ich das aber nun etappenweise.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Im MDR-Garten (TV): Safran-Krokus (Crocus sativus).


    Wo der wächst (Bodenqualität! und unkrautfrei) kann zusätzlich zum Bienenfutter noch Safran geerntet werden.
    Blüte und Ernte allerdings etwa Mitte Oktober.
    Ob`s den Bienen wirklich was bringt, weiß ich nicht...


    http://www.mdr.de/mdr-garten/index.html

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Stimmt, der Preis ist ganz schön happig:-(
    Ich bück mich auch lieber und versauf das Geld:-D
    Gruß Hermann


    ......sauf doch einfach vorher.....dann brauchst Du Dich auch nicht mehr bücken :cool:


    Prost
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)