• Lieber Björn Bienenfreund,
    ich weiß nur, dass Gleditschien verdammt lange Stacheln/Dornen (?) haben, die sich gern in nackige Kinderfüße bohren, aber eine Biene habe ich im Baum noch nie gesehen!


    Liebe Grüße


    Frauke

  • Liebe Frauke,
    doch doch, sie werden ungemein gerne von Bienen angeflogen, haben eine Nektazahl von vier, es brummt darin genauso laut wie in einer Linde!
    Ich habe zudem eine Sorte, welche keine Stacheln hat.
    Toll finde ich auch noch ihr schnelles Wachstum und die filigranen Blätter, die einen besonders schönen Schattenwurf erzeugen.
    Meine absolute Lieblingsweide ist aber die Edelkastanie - sie gibt klasse Nektar, viele Pollen, leckere Früchte und auch noch, (aber nicht bei mir) sehr haltbares Holz.

  • Hallo Kai,
    oh ja, zwischen Gleditschien und Robinien bestehen sehr große Unterschiede, beides habe ich in den letzten Jahren gepflanzt. Die Gleditschie blüht unter anderem wesentlich später(Juli), hat kleinere Blätter, wächst schneller, die Samenschoten sind wesentlich größer. Sie stammt aber ebenfalls aus Nordamerika, ist also ein Neophyt.
    Viele Grüße,
    Björn

  • Hallo Kai,
    oh ja, zwischen Gleditschien und Robinien bestehen sehr große Unterschiede, beides habe ich in den letzten Jahren gepflanzt. Die Gleditschie blüht unter anderem wesentlich später(Juli), hat kleinere Blätter, wächst schneller, die Samenschoten sind wesentlich größer. Sie stammt aber ebenfalls aus Nordamerika, ist also ein Neophyt.
    Viele Grüße,
    Björn


    Lieber Björn,
    Robinien sind keine Akazien, sind Lippenblütler und Akazien nicht.


    Gruß
    Wilhelm


    @ Kai


    Was machen die Dunklen? Werd mich vielleicht nächstes Früjahr mal wg. einem Ableger melden.


    servus!

    ** nur selbst rudern macht dicke Arme ** ** begin every day with a smile **

  • Lieber Wilhelm, Du, ich habe doch nirgendwo gesagt, dass Robinien Akazien sind, sie heißen ja auch Robinia pseodoacacia, werden nur im Volksmund fälschlicherweise als Akazie bezeichnet. Andererseits - was soll`s - jeder weiss, was damit gemeint ist, die wirklichen Akazien spielen ja keine besonderes große Rolle im Gartenbau.
    Überdies geht es mir eigentlich in erster Linie um die Geditschie und deren Honig über den ich leider noch nichts weiß was seine Eigenschaften (Geschmack,Konsistenz,Farbe,etc.) angeht.
    Wenn da also jemand etwas drüber mitteilen kann würde ich mich sehr freuen.
    Viele Grüße,
    Björn

  • :lol: Sorry, zum Honig kann ich nix sagen, aber das Zeug lohnt sich schon wegen des Zuckers, den die Schoten enthalten:
    http://permaculture-watch.blog…ocust-as-forage-tree.html
    Vor billigem Importzucker wurden in den USA wagenweise Schoten zur Zuckerfabrik gebracht, wenn man sie nicht direkt verfütterte.
    Die Schoten taugen sogar zur Menschenernährung - diese Baumart hat richtig Potential....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne,
    danke für den wertvollen Hinweis!
    Ich werde noch mehr Platz für ein paar weitere Gleditschien schaffen, da aus dem Link eine Vielzahl weiterer Verwendungsmöglichkeiten für Mensch und Tier zu erfahren ist.
    Gruß,
    Björn