Drehstrom-Rührmaschine umrüsten?

  • Hallo Zusammen,


    habe von einem alten Imker allerlei Geräte übernommen, unter anderem eine schöne massive Honigrührmaschine. Leider läuft die auf Drehstrom. Kennt sich vielleicht hier jemand damit aus, wie ich die an einer normalen Steckdose benutzen könnte?


    Viele Grüße,
    Jan

  • Hallo Zusammen,


    habe von einem alten Imker allerlei Geräte übernommen, unter anderem eine schöne massive Honigrührmaschine. Leider läuft die auf Drehstrom. Kennt sich vielleicht hier jemand damit aus, wie ich die an einer normalen Steckdose benutzen könnte?


    Viele Grüße,
    Jan


    ...schon. Nur dann dreht sie sich nicht. Die Rührmaschine...
    Sorry, der musste jetzt sein. :cool: :lol:


    rst

  • Hallo Jan,
    es geht nur, wenn der Drehstrommotor gegen einen Wechselstrommotor ausgetauscht wird.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo


    Es geht doch man kann noch einen zweiten Kondensator als Anlaufkondensator dazu schalten.
    Dann kann man den auch unter Last laufen lassen.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Ich kann mich daran erinnern, dass mein Vater für's Brunnen-Bohren einen 380V Drehstrommotor hatte, den er von Dreieck auf Sternschaltung umpolen konnte. Da reichte dann 220 mit einer Batterie Kondensatoren für die dritte Phase. Der Motor verlor etwas an Kraft, lief aber dennoch gut.
    Wie das geht, weiss ich nicht mehr, aber vielleicht sind das die fehlenden Google-Begriffe.

  • Hallo !


    Jeepp, Steinmetzschaltung haben sie mir während der Meisterschule auch mal in den Kopf getan,
    gleich wieder vergessen, da praktisch keine Anwendung.


    Aussehen sollte sie in etwa so: LINK (habe es nicht geprüft)



    Ich persönlich würde mir einen entsprechenden FU bei ebay schießen ...
    ... so betreibe ich meine Standbohrmaschine mit 400V auch an 230V.
    Und nebenbei hat man auch noch eine Stufenlose Geschwindigkeitsregelung.



    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Jan,


    hast Du keine Möglichkeit, die 3 (5) Phasen vom Hausanschluß her zu verlegen?
    Wenn Du selber verlegst und nur den Anschluß vom Fachmann machen läßt, dürfte das nicht so teuer sein.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo,


    Also Drhestrommotor an 230 V geht. Mit Kondensator. Die Idee mit dem FU find ich auch ganz gut.
    Das Drehmoment lässt natülich nach an 230 V daher wäre ien Drehstromanschluss im Haus natürlich die beste Lösung.
    Für den Kondensator gibt es Tabellen für die Größe. Ansonsten ausprobieren. Hast auf dem Klemmbrett 6 Anschlüsse. Motor in Stern schalten. Phase an w, N an V und den kondensator zwischen w und u. Wenn ich das Aus´m Kopf richtig verstrubselt hab.


    MFG Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Hallo
    Es gibt noch eine Lösung mit dem Frequenzumformer.Der erzeugt aus einer Phase drei und lässt sich auch die Drehzahl regulieren.
    Der Motor muss aber 3x 380 Volt im Stern und 3x220 Volt im Dreieck auf dem Schild haben.
    Nachteil erhöhte Kosten für den Umformer.
    Mfg
    Stevo

  • Hallo
    Es gibt noch eine Lösung mit dem Frequenzumformer.Der erzeugt aus einer Phase drei und lässt sich auch die Drehzahl regulieren.
    Der Motor muss aber 3x 380 Volt im Stern und 3x220 Volt im Dreieck auf dem Schild haben.
    Nachteil erhöhte Kosten für den Umformer.
    Mfg
    Stevo


    Hallo,


    nein muss er nicht. Die Sache mit dem Frequenzumformer funktioniert wenn der Motor im Stern läuft und auch wenn der Motor im dreieck läuft.
    Und was mach ich wenn da nur Stern 690V draufsteht? Oder 380/230V? :confused: Immer wieder gerne genommene und oft falsch beantwortete Frage in den Gesellenprüfungen zum Elektroinstallateur. :wink:
    Musst halt schauen für welche Spannung dein Motor ist.
    Die Sache mit dem FU ist schon mit die eleganteste. Die mit Anlaufkondensator de einfachste.


    MFG Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Hallo,


    habe ebenfalls ein Rührwerk mit Drehstrommotor.
    Betrieben wird es über den Frequenzumformer meiner Honigschleuder. habe hierzu eine Cekonsteckdose und Stecker zwischen FU und Motor installiert, so daß ich entweder den Motor der Schleuder oder alternativ den Motor vom Rührwerk mit dem FU betreiben kann.
    Beide Motoren (220/380 Volt) sind auf Stern angeschlossen.


    Gruß
    Dieter