Gibt`s das? "Geräuberte Königin"?

  • Hallo,


    ich habe heute in das proppevolle, da erfolgreiche Räubervolk gesehen, zuletzt vor ner Woche, weil ich dachte, die haben jetzt alles mit Futter zugeknallt, da habe ich die gezeichnete Königin nicht gesehen.
    Selbstgezeichnet war sie, noch gar nicht so lange, mit Stift.
    Heute war da eine Ungezeichnete.
    Die anderen gezeichneten Königinnen sind genauso gemacht worden und haben ihre Farbe noch einwandfrei erkennbar auf dem Buckel.
    Die einzige ungezeichnete war wegen Stabilbau nebenan in der jetzt ausgeraubten Warrébeute.
    Es gab keine Umweiselungs- oder Nachschaffungszellen und seit der Räuberei auch keine passend lange Brutpause, nur eine ganz kurze durch AS.


    ?


    Das kann doch jetzt nicht sein, oder? Dass ich die Königin aus dem ausgeraubten Volk nun da drin habe?
    Die werden abgestochen oder verbleiben mit einem Restbienenbestand im geplünderten Stock? (in meinem waren nur noch ein bisschen Bienen)


    Hat da jemand andere Erfahrungen gemacht?


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von beetic () aus folgendem Grund: Fehlten Buchstaben

  • Moin Marion,
    kommt vor.


    als Newbee erkennt der Imker oft nicht dass in dem Volk schon lange zwei Königinen legen.
    Sei es durch eine verstecke UmWz oder durch einen Schwarm der unbemerkt einzog.


    @Alle: zwei getrennte Brutfläche sehen ähnlich aus wie dieser Bilderlauf der Zellteilung im Bio Untericht, nur umgekehrter Film.
    Wichtigstes Merkmal ist die Pollenverteilung im Volk, daran kann man diesen Film am besten erkennen.


    Imker mit einer Betreibsweise aus geteilten Brutraum oder Stabilbau erkenn dies schwer.

  • Echt?


    Es würde mich sogar freuen, weil dass Warrévolk eigentlich klasse war, nur eben kleiner als der große KS in der Dadant nebenan auch mit 2011er Königin und ich Dussel Fütterungsfehler machte.
    Die Königin war auch dunkler als die bisher gesehene, meine ich. Bis auf diese zweimal in ner Woche Abstand hab ich allerdings wenig reingesehen und schon gar nicht ganz durch, so dass ich ein zweigeteiltes Brutnest durch zwei Königinnen oder vielleicht jetzt abgeräumte Umweiselungszellen nicht ausschließen kann.
    Wollte bloß wissen, ob es das gibt.
    Die Bienen der Warré sind bestimmt mit in die Dadant gezogen, so voll wie die nun sind haben sie sicher Verstärkung bekommen.


    Danke


    sagt


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper