Lowenzahn kultivieren

  • Guten Tag Imkerimkerfreunde,



    ich plane gerde die Trachtpflanzen die ich pflanzen möchte im nächsten Jahr.
    Habe mich gefragt ob es möglich ist Löwenzahn zu pflanzen. Hab Ihr erfahrunegen ist es möglich dafür Saatgut zu kaufen?
    Das würde ich gerne wissen.
    Viele Gruße
    Aaron

  • ...


    Moin lieber Aaron,
    solche Beiträge wie Deiner,
    lassen kalte Schauer dem Drohn seinen Torax erbeben.


    Warum?
    Eigentlich müsste es auf den Wiesen um dein Dörfchen Drethem massenweise Löwenzahn auf den Wiesen stehen,
    zumindest gestanden haben.
    Wenn dem nicht so ist, läuft da was schief an der Elbe!


    Also wenn da wirklich kein Löwenzahn vom Kniepenberg aus zu sehen ist im April,
    dann sähe Ihn, Wurzelstöcke gehen jetzt am Besten, einfach ausgraben und wieder verbuddeln.


    Viel Spaß
    wünscht

  • Hallo,


    ja :-D bei und heir am Kniepenberg da findet sich schon ein bischen Löwenzahn reicht aber eher nur für eine Läppertracht. Um Löwenzahnhonig zu bekommen muss ich da noch ein paar mehr pflnazen..Habe 2 Hektar Stilllegungsflächen vom Bauern zur verfügung als Anfang Löwenzahn dachte ich mir. Für den Sommer lasse ich dann Phacilia und Sonnenblume pflanzen.. Was passt denn noch gut in die Zeit zwischen Löwenzahn und Phacilia? Könnt ihr mir da ein Tip geben? Ich würde eben gerne das meiste aus der Fläche machen.
    Danke für den Link und eure Antworten.


    Mit gutem
    Imkergruß von der Elbe
    Aaron
    :lol:

  • ... Um Löwenzahnhonig zu bekommen muss ich..


    mindestens in der Rheinebene überwintern und dann ins Allgäu wandern,
    wäre eine mögliche Antwort gewesen!


    huhu, aufwachen!
    Wir brauchen Dich!
    Warum bist Du nicht damit zufrieden, dass Du an Deinem Standort nicht auffüttern mußt?
    Das Springkraut ist gut!


    Also noch einmal:
    Fahr beim nächsten Vollmond:daumen: zu den dir bekannten Löwenzahnplätze, buddele Löwenzahn mit Wurzel aus und pflanz direkt diese Wurzelballen an deine Grundstücksgrenze.
    Jahre später werden alle Deine Nachbarn Dich tollerieren weil Du eben ein Imker bist!

  • ja lach, du hast ja recht lieber Drohn..
    nein nein ich bin sehr schon sehr glücklich mit dem was ich habe und die Bienen auch . ja ich stimme damit überein vielleicht sollte ich ein paar Wurzel verbuddeln und es damit mit dem Löwenzahn gut sein lassen dann kommt ja auch schon bald der erste Raps und die phazilia beginnt im Jini an zu blühen.:wink:
    Danke für die Saatgut mischungen die kannte ich noch nicht.


    Gruß
    Aaron

  • Hallo erstmals!


    Ich habe mich gestern hier angemeldet und bin gerade auf das Thema mit dem Löwenzahn gestoßen.
    Nun wollte ich nur mal schreiben das der Preis für ein Kilogramm Löwenzahn Samen aktuell bei 18 000€ liegt.


    Uwe

  • Nun wollte ich nur mal schreiben das der Preis für ein Kilogramm Löwenzahn Samen aktuell bei 18 000€ liegt.


    *Hust*


    Also bei Wild-Acker Saatgut gab es mal 100g für unter 100€ (das Löwenzahn-Lager wurde dort anscheinend geplündert, kein Löwenzahn mehr im Angebot).
    Darfst halt nicht in Kleinstmengen kaufen und dann auf ein Kilo zusammenkippen, sondern musst direkt das Kilogramm kaufen :)

    Gruß, Chris

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Omni () aus folgendem Grund: Link korrigiert

  • Samen vom Löwenzahn den man auch pflanzen kann, kostet soviel. Warum?
    Von einer Pflanze sind höchsten 2 Samen zum Pflanzen fruchtbar, der Rest ist Impotent. Die Samen werden alle einzeln untersucht. Darum kostet das Kilo auch soviel. Ich habe diese Tage einen Kunden besucht, der damit handelt!


    Uwe

  • Heute scheint der Tag des Löwenzahn zu sein.
    Ich habe heute Morgen auch noch von diesen kleinen Fallschirmchen gesammelt:



    Im kommenden Jahr wollte ich auch etwas säen.
    Frage ist nur, mischt man da etwas hinzu damit er auch dahin fliegt wo er liegen bleiben soll,
    oder wie macht man das? Er soll nicht erst auf meinem Boden aufschlagen und dann zum Nachbarn rüber!!!
    Bin für Tips dankbar!


    gruss
    rudi

  • Beefree : du wirst dich entscheiden müssen - Löwenzahn (Staude, mehrjährig) oder Einjährige (Phacelia/Sonnenblume) auf dem Acker - beides geht ja nicht, die beiden letzten brauchen ein feinkrümeliges Saatbett, und das geht in nem Acker mit Stauden nicht.
    Eine Weidenhecke an den Rändern würde deine Frühtracht noch vergrößern, gemischt gepflanzt mit Weißdorn geht dann bis Mai.
    Phacelia braucht exakt 6 Wochen von Saat bis Blüte, kann man wie in Wildackermischungen auch problemlos mit Sonnenblumen, Futtermalve, Buchweizen, Futterwicken zusammen aussäen und hat dann den ganzen Sommer was davon.


    Nachtrag: Wegwarte blüht auch den ganzen Sommer und wird im Viertelstundentakt besucht, man kann auch andere Zichorienarten wie Chicoree (blüht alles erst ab dem 2. Jahr ) oder Zichoriensalat nehmen.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen