Norwegen verbietet Clothianidin-Produkt

  • Meldung eines Imkers aus Norwegen:
    "The Norwegian Food Safety Authority has banned the use and importation of seeds coated in Elado FS480 which contains Clothianidin. This is due to the bee deaths reported from Slovenia, Italy, France and Germany. An article in the beekeeping magazine here reports that this pesticide has a half-life of 5 years and therefore can build up in the soil. Consequently, it may be taken up by flowering species and thus poison bees years after its initial application."



    Die Lebensmittelsicherheitsbehörde in Norwegen hat die Anwendung und den Import von mit Elado FS480 gebeiztem Saatgut untersagt. Elado enthält Clothianidin. Diese Entscheidung fiel aufgrund der Berichte über das Bienensterben aus Slowenien, Italien, Frankreich und Deutschland. Eine norwegische Bienenzeitschrift berichtet, daß dieses Pestizid eine Halbwertszeit von 5 Jahren besitzt. [Gilt vor allem für Gegenden mit Frost. Je kälter der Winter, desto länger hält sich Clothianidin und Co.] Deswegen würde sich das Mittel über die Zeit im Boden anreichern und in der Folge von Blütenpflanzen aufgenommen. Dies würde dazu führen, daß Bienen noch über Jahre nach der Anwendung vergiftet werden.

  • Zitat

    Von den Norwegern können wir uns ohnehin eine " Mordsscheibe" abschneiden.
    Die haben noch Grundsätze und Format , von dem man hier nur träumen kann.


    Gruß hannes


    :daumen: :daumen: :daumen:


    Die sind auch nicht mit dem EURO gestraft. Wirtschaftliche Verknüpfung durch EWR aber keine Einheitswährung ohne verwässerte umgehbare Richtlinien.


    Meint ihr wirklich, dass sich in Griechenland, Portugal oder Spanien sich wirklich jemand um die Neonics kümmert?
    :evil:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Moin Michael ,
    war einige Jahre in Norwegen angeln und bin von Land und Leuten sehr angetan.
    Einige meiner Kinder sind jetzt beruflich dort und haben meine Ansichten bestätigt.
    Doch ich breche jetzt lieber ab , denn wenn ich an Norwegen denke, komme ich immer ins " Schwärmen ".


    Gruß hannes