EuGH-Urteil ist gesprochen!

  • Noch viel besser:


    Du kannst durch geschicktes anwandern Deinen Honig vergolden lassen.
    Wer sagt denn, dass ein Wandervolk keine 175 Kg bringt???:cool:


    Ja Markus, Du hast es erfasst!
    Verrate uns nur noch, wie Du die 175 kg pro Volk schaffst! ;-)
    Gruesse - Klaus.

  • Ich finds nur noch genial !!!!


    "Saubere Erde, gesunde Kinder" – mit dieser Forderung gingen Tausende von Gentechnik-Gegnern in ganz Bulgarien in den vergangenen Wochen auf die Straße. Im Internet und mit Kinderpostkarten machten sie mobil und begründeten ihren Protest.


    "Wer hat etwas von der Gentechnik", fragte ein Demonstrant. "Der Nutzen ist fast gleich Null: In den ersten vier Jahren steigen die Erträge, aber danach sinken sie dramatisch. Die Landwirtschaft wird versklavt, und die Chemiekonzerne verdienen jedes Jahr mehr an den Patenten."


    "Wir wollen keinen Gentechnikanbau. Der Schaden für die Menschen ist zu groß", erklärte eine Frau. "Man bekommt Allergien und alle möglichen Krankheiten. Und wenn Babys Gentechnik-Kulturen in der Nahrung haben, wissen wir nichts über die Spätfolgen."


    Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/gentechnik106.html


    Gruß
    Christian

  • Ich befürchte halt einen Imageschaden für den Honig insgesamt, da werden wieder viele "Fachleute" ihre Meinung unters Volk bringen, siehe Link in #25 und die Leute verprellen. Wenn ein Ruf erst mal ramponiert ist dann ists wie bei einem Gastwirt, der kann auch 10 Jahre gutes Essen kochen und einen Tag schlechtes schon is die Bude leer.
    Gruß Hermann

  • Verrate uns nur noch, wie Du die 175 kg pro Volk schaffst! ;-)...


    Ableger im Juni im Gen-Kreis aufbauen und Pollenwaben entnehmen und bunkern.
    Dort überwintern.


    1. Wanderung 50 kg im Raps
    2. Wanderung 50 Kg in der Akazie.
    3. Wanderung 50 Kg in der Linde.
    4. Wanderung 45 Kg in der Tanne.
    5. Wanderung 15 Kg in der Heide.
    dabei immer schön die gebunkerten Pollenwaben in den jeweiligen Trachten zu hängen und nicht vergessen mit auslaufenden Brutwaben zu verstärken:Biene:


    Upss....das sind ja 210 Kg :eek:


  • Erstaunlich......nur, wenn wir alle nach dem drohnschen Tipp imkern, wird´s verdammt eng im Ortenaukreis werden. Familie Toyota wird sich freuen, wenn wir sie alle besuchen kommen.:lol:


    Sonnigste Grüße
    Regina, die meint, weniger ist mehr.:wink:

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hier noch ein kleines Filmchen aus NRW.:
    http://www.wdr.de/mediathek/ht…schau/aktuelle_stunde.xml


    Das Verhindern von Gen Maisanbau konnte man vorher auch schon verhindern, indem man Süßmais anbaute
    Ich bitte diese Trix mit Bienen nicht öffentlich zu diskutieren,machen wir besser beim IFT
    Wir demonstrieren für unsere Bienen, werden aber erst militant wenn Bernhard mein Frustpotential erreicht hat
    Gruß
    Helmut

  • Eigentlich ist das alles doch zweitrangig. Für uns ist doch nur wichtig, daß die Verbraucher jetzt vielleicht endlich mal aufs Etikett schauen und merken, daß Honig nicht gleich Honig ist.
    Ich für meinen Teil will doch nicht entschädigt werden sondern meinen Honig aus den Händen gerissen bekommen, weil ich Qualität verkaufe und keinen gesiebten Auslandshonig.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Moin Imkers,


    hier gleich noch etwas zum Urteil,


    ....Dieser Link hatte nix mit dem Thema zu tun....


    na dann Prost!!
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Wentorfer () aus folgendem Grund: Link entfernt wg. OT