OS-Verdampfungsintervalle

  • Hallo,


    nach der Info, das die Milben nur 2-3 Tage außerhalb von Brutzellen verbringen (http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=26592) und sich dann vornehmlich in kurz vor der Verdeckelung befindliche Zellen begeben, wäre es doch sinnvoll, die Verdampfungsintervalle innerhalb einer Brutperiode (verdeckelt 12 Tage) mit 3 mal im Abstand von 4 Tagen anzusetzen.


    Oder??


    Gruß
    Günter

  • Hallo guenter47,


    ja, hat Sinn, da Brut, Bienen, Königinn auch bei Mehrfachbedampfungen nicht geschädigt werden.
    Darüber hinaus wird bei der Bedampfung sehr wenig Oxalsäure eingebracht (maximal 0,5 Gramm/Zarge vollbesetzt mit Bienen).
    Danach hat man alle Milben vorerst los.


    E. Alfranseder

  • Hallo luxnigra!
    Schau mal in den SPIEGEL bitte... Nicht in die bekannte Wochenzeitung!


    Mit AS kennst Du Dich ja anscheinend aus, wenn Deine Volker so "TOLL" mit Varroas voll sind, dass du diese gar nicht mehr behandeln willst und experimentierst. Lass doch den Günter und den Erich ihre Behandlungen mit OS richtig machen.


    Ich selbst warte noch eine Tag länger im Intervall. Hat bisher gut geklappt. Besser als so ne Mischung aus Nichtbehandeln und AS. :p_flower01:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Ich habe bisher im 7-Tage-Intervall 3-5 mal behandelt (je nach Milbenfall), die Völker kamen immer gut aus dem Winter.
    Zukünftig werde ich die Intervalle auf 4 Tage verkürzen und hoffe dann, dass 3 Behandlungen ausreichen.

  • Ich hab in den vergangenen Jahren immer 4 mal im Abstand von 4 Tagen bedampft. Nachdem ich bei einem Volk, das sehr viele Bienen mit verkrüppelten Flügeln hatte,feststellen musste, dass 4 Wochen nach Abschluss der Behandlung immer noch eine erheblich Menge mit deformierten Flügeln schlüpfte, habe ich erneut behandelt undzwar 5 mal im Abstand von 3 Tagen. Nach der Behandlung war die Windel immer noch rot vor lauter Milben (tausende). Aber die Bienen mit deformierten Flügeln waren weg. Das Volk hat sich bis zum Winter wieder erholt und war im Jahr darauf wieder mein bestes. Selbstverständlich fand noch eine Behandlung in brutfreier Zeit statt.


    Salve, Peter