Drohnenproduktion zu jede Jahreszeit wie?

  • Hallo alle zusammen,


    ich imkere in Marokko, wo die sonne die Bienen nie im Stich lässt.


    Möchte bestimmte Völker zur Drohnenproduktion bringen (wie eigene Belegstelle, da mom. keine Drohnen mehr gibt).
    Da die Natürliche Drohnenzeit zuende ist möchte ich es nutzen um eine Kontrollierte Paarung zur erreichen.



    Meine Frage:
    Wie bringe ich bestimmte Völker jederzeit dazu Drohnen zu Produzieren?


    Lieben Gruß Mohamed

  • Natürlich möchte ich eine Möglichkeit nutzen, die Natürlich ist d.h. Drohnen nur aus reinzucht K. dürfen fliegen.
    Afterweisel und eine schlecht begattette K. kommen nicht in Frage (wollte es schon bei der Fragestellung ausschließen dachte mir aber ``wird eh keiner vorschlagen'' und habe es weg gelassen).
    Schau da genau diesen Vorschlag bekomme ich als erstes von dir:wink:.



    Was ich mir Vorstelle ist wenn fasst Nur Drohnenwaben da sind ob die K. die stiftet.
    Oder Das Volk durch Füttern etc dazu zu Bringen.



    Lieben Gruß Mohamed

  • Hallo Mohamed,


    ich verstehe dein Anliegen, denke aber es ist bei einer nachhaltigen Königinnenzucht das beste sich an den jeweiligen biologischen Rhytmus der Völker in deiner Gegend zu halten. Es dürfte doch nicht so schwierig sein einen etwas abgelegenen Ort als Belegstelle zu finden um Königinnen begatten zu lassen wenn es am besten ist (Tracht etc.). In welcher Gegend ungefähr bist du denn? Küste Atlantik/Mittelmeer, Oasen?


    LGR

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Zitat

    Da die Natürliche Drohnenzeit zuende ist


    Zitat

    Natürlich möchte ich eine Möglichkeit nutzen, die Natürlich ist


    Ist doch ein Wiederspruch in sich, oder? Außer wie zuvor geschrieben unbegattete Kö gibt es da nicht viel Möglichkeiten. Ich würde es so machen, wie Reiner schreibt.

  • Mit "natürlich" meine ich, dass ich die Bienen nur durch füttern und/oder Drohnenwaben Zuabe dazu bringen möchte.
    Natürlich, ist es ja doch da die bienen nicht gezwungen werden, genau wie bei der Reizfütterung.


    Die Frage habe ich gstellt, da ich mir erhoffte, dass ich mehr tips bekommen werde aber auf der Praxis habe ich trozdem nicht verzichet.
    Ich werd auch berichten wenn es funktioniert.


    Und wenn Jemand erfahrung hat oder Tips dan bitte her damit.


    Liebn Gruß Mohamed

  • "Erfahrung" damit werden wohl nur wenige. wenn überhaupt haben. In der Zeit in der bei uns keine Drohnen erzeugt werden, braucht man auch keine Königinnen.


    In Hohen Neuendorf (?) hatte man aber für ein anders geartetes Experiment Völker bewußt drohnenbrütig gemacht. Durch Zusetzen deiner unbegatteten Königin die am Begattungsflug gehindert wurde. Irgendwann wird sie in Eilage gehen und nur Drohneneier legen. Durch Zugabe von Brutwaben ohne Bienen wurde das Volk daran eine gewisse Zeit gehindert Umzuweiseln. So richtig "natürlich" ist das aber auch nicht.


    Tipp von mir: Suche hier mal nach Mondscheinbegattung oder Köhlersches Verfahren. Das ist IMHO viel natürlöicher hne Völker in die Drohnenbrütigkeit zu treiben. Denn wenn ich es richtig verstehe geht s dir ja ausschließlich um die Kontrollierte Begattung, oder? Und nicht in erster Linie zur Erzeugung von Königinnen wenn sonst keine erzeugt werden.


    LGR

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space



  • Hallo Reiner,


    die MSB Methoe kenne ich bereits aber mir geht es aber um eine kontrollierte Begattung und um eine Begattung zur zeiten wo Normal keine mehr Möglich ist.
    Das könnte und würde für viele von Vorteil sein.
    Z.B. hat man zur späterer zeit frische Königinnen und am anfang des Jahres hat man auch schon frisch begattette Königinnen und dies kann ein sehr guter Vorteil sein da das Wetter hier immer für die Bienenflüge Passt.


    Lieben Gruß Mohamed

  • Hallo Reiner et andere Forumsmitglieder,
    Update: Habe die Vatervölker eben nachgeschaut und ``tada`` Erfolg gehabt.
    Die sind fleißig die Baurahmen mit Drohnenzellen am bebauen.
    Stifte sind noch keine da, da das Bauwerk noch frisch ausschaut.


    Und das erreicht man durch:


    1. Füttern fest (FT) und Flüssig.
    2. Flugbienen Zugabe (Flugkreisfremde Völker von anderen Ständen neben den jeweiligen Vatervolk legen einer links einer rechts und wenn die sich einfliegen einfach einige Meter entfernen)
    3. Nur Volle Brutwaben und Baurahmen lassen (von anderen Völkern die B.waben nehmen wenn keine da sind Volle Futterwaben verwenden.



    So wird sich sogar ein Buckfastvolk aufs Schwärmen vorbereiten.



    Lieben Gruß Mohamed

  • Hallo Mohammed,


    ich wünsche Dir recht viel Glück bei deinem Vorhaben.
    Würdest Du uns auf dem Laufenden halten?
    Wäre schon, es würde Dir gelingen, aber Du weisstja, dass zwischen einem Drohnenei und dem frei fliegenden geschlechtreifen Drohn 40 lange Tage liegen.
    Grüße aus Deutschland, wo gerade jetzt meteorologisch der Herbst beginnt.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-