Noch immer zwei Königinnen im Volk

  • Hallo zusammen,
    eines meiner Völker hat vor knapp zwei Monaten umgeweiselt. Vor einem Monat stellte ich fest, dass zwei Königinnen in der Beute sind. Heute kam ich aus dem Urlaub zurück und habe nachgeschaut wie es mit dem Einfüttern läuft. Dabei stellte ich fest, dass viel von dem Futter verbraucht statt eingelagert wurde. Daher schaute ich nach Brut und fand sehr viel davon (ca 6 Dadant-Brutwaben mit normalen Futterkranz), auch sah ich, dass noch immer beide Königinnen im Volk sind.


    Da ich im September das Volk noch umweiseln möchte, frage ich mich, ob ich jetzt einfach abwarten soll und dann beide Königinnen Abdrücken soll, oder jetzt schon eine der beiden, oder was auch immer.


    Könnt ihr mir einen Rat geben?


    Viele Grüße
    Ulrich

  • Guten Abend, Ulrich!


    Mein Rat: Lass` sie machen.
    Eine der beiden Königinnen, vielleicht aber auch beide, werden mit über den Winter genommen und du hast im kommenden Frühjahr ein schönes, starkes Volk. Und dann wird es ggfs. spannend weitergehen, wenn sie nämlich auch dann noch beide Königinnen halten sollten. Ansonsten kannst du auch im Frühjahr teilen und hast zu einer guten Zeit ein Volk mit legender Königin mehr, dass evtl. eine folgende, späte Tracht noch gut nutzen kann.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Moin habe das auch. geil!!!


    Ich werde sie das machen lassen bis ende september. Es war mein bestes Volk (Buckfast) die letzen 2 Jahre. Deswegen ist mein Plan einer der beiden in ein anderes Volk zu packen.


    :-)

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • Hallo zusammen,
    eines meiner Völker hat vor knapp zwei Monaten umgeweiselt. Vor einem Monat stellte ich fest, dass zwei Königinnen in der Beute sind. Heute .................... sah ich, dass noch immer beide Königinnen im Volk sind. Ulrich


    Ulrich, danke fuer den interessanten Beitrag.
    Den moechte ich gleich an die Imkerkollegen weiterreichen: Wie tolerieren sich zwei Koeniginnen ueber einen Monat lang im gleichen Volk, ohne eine Rivalin abzustechen?
    Ulrich - und was passiert, wenn Du sie mit senkrechtem Absperrgitter im gleichen Volk ueberwinterst? Bitte keine voreiligen frommen Sprueche aus der Nachbarschaft - es kaeme auf den Versuch an. Wenn die sich ohnehin schon moegen!!! ;-)

  • Bei mir fehlte dann nach Wochen die junge Königin. das war aber im Juni, also nicht vergleichbar. Lasse die Damen in Ruhe, wenn du es dir leisten kannst. Kann es ein, dass die Königinnen zwei Brutnester haben, getrennt durch Futter-oder Pollenwabe.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo lolli. Vor zwei Jahr habe ich das gleiche mit zwei Kö. Beim versuch ein Ableger zu machen mit der Junge Kö. Das Hauptvolk ziehte nachschafungszellen. Ich vereinigte alles wieder. Und am Frühling war die alte weg.
    Mfg. papa

  • Hallo zusammen, es ist nur ein Brutnest, es gibt jedenfalls keine sichtbare Trennung.


    Ich möchte Mitte/Ende September eine gekaufte Königin einweiseln, daher die Frage, wie ich jetzt vorgehen soll. Würde ich die Königinnen behalten wollen, so würde ich es auch einfach laufen lassen.


    Gruß,
    Ulrich

  • Wenn Du das so möchtest, dann würde ich sagen, wie sonst auch, bloß dass Du zwei Alte rauswerfen mußt.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper