• Folgendes Problem:


    Im Keller lagere ich meine leergeschleuderten (trockenen) diesjährigen Honigwagen, im nächsten Jahr werden sie zur ersten Brutraumerweiterung genutzt.
    In der Vielzahl an Zargen müssen sich eine Handvoll Bienen versteckt/befunden haben, welche offenbar doch noch Honigreste vorgefunden haben. Diese sind durch das (soweit ich danach bermerkt habe) nicht ganz dichte Kellerfenster (Blechgitter mit wenig Spiel) und haben am gestrigen Tage ihre Schwestern alarmiert, die in meiner Abwesenheit in großen Mengen in den Keller eingedrungen sind.
    Meine Hoffnung, dass ich nur die Dunkelheit abwarten und das Fenster abdichten muss, hat sich zerschlagen. Es saßen am späten Abend noch Hunderte Bienen in Kleingruppen herum. Diese warten nun offensichtlich auf den nächsten Sonnenaufgang, um ihr Treiben fortzusetzen.


    Meine Frage ist nun: Wie bekomme ich die Bienen aus dem Keller???

  • Moin Moin,


    schnapp dir doch einfach deine leere Beute mit Boden ect. mach das Flugloch dicht und Schiebe die Rähmchen, oder sonstige Teile dort ein. Deckel drauf und dann einfach vor einer deiner Beuten abkehren und schon hast du paar mehr Bienen. Wenn du es abends machst sollten die Bienen ja evt. alle zusammen sitzen. Das Fenster kannst du ja schon vorher abdichten.

  • Hallo,
    stelle die Waben morgens bei trockenem Wetter raus und mach das Kellerfenster ganz auf. Es wird ja wohl nicht mehr soviel Honig in den Waben sein?
    Abends sind die Bienen aus dem Keller. Kellerfenster ganz dicht machen und Waben ohne Bienen zurück.
    Alternativ die Waben in Zargen geeigneten Völkern zum "enthonigen" auf- oder untersetzen. Mit Honigresten wolltest Du die Waben sicher ohnehin nicht im Keller über Winter lagern?
    Ich weiß schon, das man keine Waben mit Honig raus stellen soll, aber hier denk ich ist es eh zu spät und die Waben müssen auch gereinigt werden.
    Grüße
    Thomas