Wachs klären

  • Hallo Imker/innen,


    Hab damit begonnen meine Waben auszuschmelzen und anschließend das gewonnene Wachs im Elektroeonkocher zu klären. Dabei ergab sich das Problem, dass das erkaltete Wachs massiv an der Wand des Edelstahleimers klebt und nur sehr schwer aus dem Eimer zu lösen ist. In der Mitte entstehen immer Risse im Wachsblock. Lasse den Eimer im Einkocher im Wasserbad zum Abkühlen stehen. Kann es sein, dass das Wachs zu schnell abkühlt? Hat jemand eine Lösung die das Kleben am Eimmerrand verhindert?

  • Hallo Imker/innen,


    Hab damit begonnen meine Waben auszuschmelzen und anschließend das gewonnene Wachs im Elektroeonkocher zu klären. Dabei ergab sich das Problem, dass das erkaltete Wachs massiv an der Wand des Edelstahleimers klebt und nur sehr schwer aus dem Eimer zu lösen ist. In der Mitte entstehen immer Risse im Wachsblock. Lasse den Eimer im Einkocher im Wasserbad zum Abkühlen stehen. Kann es sein, dass das Wachs zu schnell abkühlt? Hat jemand eine Lösung die das Kleben am Eimmerrand verhindert?


    Hallo AC , nimm einen Kunststoffeimer und decke das ganze Rundum mit alten Decken oder sowas zum abkühlen ab .Dauert dann wenigstens zwei Tage aber es reißt nichts mehhr .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo AC


    Lasse den Eimer im Einkocher im Wasserbad zum Abkühlen stehen. Kann es sein, dass das Wachs zu schnell abkühlt? Hat jemand eine Lösung die das Kleben am Eimmerrand verhindert?


    In dem Zustand kriegst du den Wachsblock gut aus dem Eimer indem du bei kaltem Wachsblock den Einkocher einschaltest. Nach wenigen Minuten löst sich das Wachs vom Eimerrand (wenn sich das Wach im Eimer gerade drehen läßt). Jetzt den Eimer stürzen und du hast den Wachblock sauber aus dem Eimer bekommen. Natürlich nicht zu lange warten, bis wieder viel Wachs flüssig ist. Zum langsamen auskühlen des Wachses kannst du auch nach der schmelze erst für einige Stunden auf 40C schalten, bevor du ganz abstellst. Durch das längsame abkühklen gibt es weniger Risse und das Wachs klärt schöner.
    Gruß
    Wolfgang

    Selber denken ist durch nichts zu ersetzen.

  • Hallo AC


    Lasse den Eimer im Einkocher im Wasserbad zum Abkühlen stehen. Kann es sein, dass das Wachs zu schnell abkühlt? Hat jemand eine Lösung die das Kleben am Eimmerrand verhindert?


    In dem Zustand kriegst du den Wachsblock gut aus dem Eimer indem du bei kaltem Wachsblock den Einkocher einschaltest. Nach wenigen Minuten löst sich das Wachs vom Eimerrand (wenn sich das Wach im Eimer gerade drehen läßt). Jetzt den Eimer stürzen und du hast den Wachblock sauber aus dem Eimer bekommen. Natürlich nicht zu lange warten, bis wieder viel Wachs flüssig ist. Zum langsamen auskühlen des Wachses kannst du auch nach der schmelze erst für einige Stunden auf 40C schalten, bevor du ganz abstellst. Durch das längsame abkühklen gibt es weniger Risse und das Wachs klärt schöner.
    Gruß
    Wolfgang


    Hallo AC , Warum einfach # 2 , wenns auch kompliziert geht ?


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Jetzt hast du mich aber vor ein Rätsel gestellt, ich hab schon die ganze Zeit überlegt, was ein

    Elektroeonkocher


    ist, ob der nur mit Strom von einem Konzern geht, ob die jetzt auch Elektrogeräte verkauft oder die Geräte zur Umsatzsteigerung kostenfrei zur Verfügung stellt...
    aber jetzt hab ichs begriffen, du hast dich einfach nur verschrieben und meintest einen "Elektroeinkocher", man bin ich schwer von Begriff, die anderen haben es gleich verstanden.