varroa behandlung

  • Hallo zusammen,


    habe seit diesem Jahr 2 bienenvölker(1 ableger und 1 starkes Volk)
    Habe vor ca 12 tagen den liebig dispenser aufgesetzt auf beide Völker gleichzeitig mit 250 ml 70 prozent ameisensäure.
    Bei dem starken Volk auf 2 Zargen war gestern alles verdunstet.Bei dem anderen Volk auch auf 2 zargen jedoch nur 1 Brutraum waren noch ca.100 ml drin.meine frage nun. Soll ich ihn komplett verdunsten lassen oder kann ich den verdunster jetzt entfernen aus der beute? Und wieso verdunstet das eine schneller als das andere obwohl die 2 beuten nebeneinander gestanden haben?


    Danke Im Voraus
    Kevin

  • 70%ige Ameisensäure? Hast Du die selber gemischt? Ich habe bisher nur 60 und 85%ige gesehen.


    Der Liebig-Dispenser funktioniert meines Wissens nur mit 85%iger Säure. Dann sollten sicher auch nicht 250ml (randvoll?) rein. Dann soll aber die Säure innerhalb einer bestimmten Zeit verdunstet sein, sonst ist die Konzentration in der Beute zu gering und die Behandlung wirkungslos.


    Schau noch einmal nach, wieviel %ig die Säure war, und schau auf die Bedienungsanleitung vom Dispenser. Da steht genau, wieviel Säure pro Tag verdunsten soll (und daraus ermittelt sich dann die exakte Dauer der Behandlung).

  • 70%ige Ameisensäure? Hast Du die selber gemischt? Ich habe bisher nur 60 und 85%ige gesehen.


    Der Liebig-Dispenser funktioniert meines Wissens nur mit 85%iger Säure. Dann sollten sicher auch nicht 250ml (randvoll?) rein. Dann soll aber die Säure innerhalb einer bestimmten Zeit verdunstet sein, sonst ist die Konzentration in der Beute zu gering und die Behandlung wirkungslos.


    Schau noch einmal nach, wieviel %ig die Säure war, und schau auf die Bedienungsanleitung vom Dispenser. Da steht genau, wieviel Säure pro Tag verdunsten soll (und daraus ermittelt sich dann die exakte Dauer der Behandlung).


    Servus,


    Die Verdunstungsrate ist ja auch von der Volksbeschaffenheit abhängig. Jedes Volk ist da individuell zu sehen. Eines hat mehr Brut als das Andere, oder ventiliert mehr/oder weniger, bzw. hat einen anderen Sitz.


    Das alles kann sich auf die Verdunstungsrate auswirken.


    So ergibt sich nur eine Verschiebung - bei dem Einen in eine Art Stoßbehandlung und eben Langzeit beim Anderen.


    Hier gehen die Meinungen ja oft auseinander.


    Erwiesenermaßen funktioniert aber Beides.


    LG Heinz

  • Hallo Kevin,


    die Behandlung soll jetzt durchgeführt werden,
    damit jetzt gesunde Winterbienen erbrütet werden.
    Bis in den September sind die ersten Völker schon zusammengebrochen.


    Jungvölker auf einer Zarge brauchen weniger AS, aber was genau verstehst Du unter

    Zitat

    Bei dem anderen Volk auch auf 2 zargen jedoch nur 1 Brutraum


    Sind das 2 Zargen mit Rähmchen oder 1 mit R. und eine Leerzarge für den Verdunster?


    (PS: http://www.diebiene.de/online/102422/varroa.pdf)

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Das ist ja mal ein geiler Imkereibedarfshändler. Bei uns in den Vereinen werden sie es nicht leid, immer nur die ad.us.vet.-Säuren zu propagieren und das technische Zeug zu verteufeln - und der Kollege bietet es einfach als Bienenmittel an. Von 70%iger Ameisensäure habe ich auch noch nie was gehört...