Bienen und Gewächshäuser

  • Hallo zusammen,


    ich spiele mit dem Gedanken im nächsten Frühjahr einen Teil meiner Bienen am Bodensee aufzustellen um das mildere Frühjahr für die Entwicklung zu nutzen. Ich habe dort Bekannte, die eine Gärtnerei betreiben. Der Standort wäre dann auch ganz in der Nähe der Gewächshäuser.


    Bei einer Begehung gestern habe ich gesehen, dass ein Teil der Gewächshäuser mit einer Art Luftpolsterfolie gedeckt sind und oben keine "Lüftungs-Fenster" haben. Auch die Giebel sind zu. D.h. sie sind nur "unten herum" offen. Besteht hier die Gefahr, dass meine Mädels sich dort hinein verfliegen und dann zum Licht nach oben hin abfliegen wollen und somit gefangen sind, weil sie den Ausgang unten nicht mehr finden ?


    Gibts hier Erfahrungswerte ?


    Gruß
    Christian

  • Gleich neben meinem Bienenstand habe ich ein kleines Gewächshaus. Die Bienen haben es offenbar sehr schnell gelernt, den Weg auf dem sie hineingeflogen sind, auch wieder hinaus zu finden. Anfangs brummte es ganz gut unterm Glas, aber sehr schnell waren sie wieder draußen. Tote habe ich im Glashaus nicht gefunden.
     
    Gruß
     
    Nylarsker

  • Lass den Bodensee sein. Vergiftungsgefahr. Vor zwei Jahren war mein Freund dort. Trotz gegenteiligem Versprechen spritzen die wie der Teufel. Kein Ertrag. Bienen hingen lumpf in den Beuten. Heimische Imker wandern ab.


    Remstalimker


    Jetzt 4 Wochen ohne Bienen verreist

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Remstalimker ()