RÄTSEL ! Was ist hier blos los? Pollen über Pollen

  • Hallo, folgendes Rätsel stellt sich mir:
    Volk aus Ableger Mitte Mai erstellt. Königin bald in Brut volle Brutwaben. Derzeit 2 Zargen Zander a 10 Rähmchen. Nach heutiger abgeschlossener AS- Behandlung wollte ich den Wintersitz einrichten. So nun folgendes.


    Die untere Zarge beidseits außen je 1 gedeckelte Futterwabe REST nur noch 8 volle Pollenwaben mit geringen Nektaranteil. Keine Brut !!! kein Stift Larve etc.
    2. Zarge größtenteils Futter gedeckelt und offen. Keine Brut.... nur ein paar Jungbienen konnte ich an ihren Strubbel-Look erkennen.


    Dachte die Königin ist futsch. Aber Nein die marschierte putzmunter über eine Wabe.
    Habe sie nun in einem Zusetzkäfig zum ausfressen erst mal wieder in das Volk gepackt.


    Wer kann mir diesen aktuellen Zustand erklären.?
    Ich gebe zu vor der AS Behandlung länger nicht mehr intensiv kontrolliert zu haben da
    sie am Flugloch unauffällig waren und auch ihre Volksstärke stetig zunahm wie ich durch das Fenster hinten sehen konnte.


    Vielen Dank schon mal.

  • Hallo, folgendes Rätsel stellt sich mir:
    Volk aus Ableger Mitte Mai erstellt. Königin bald in Brut volle Brutwaben. Derzeit 2 Zargen Zander a 10 Rähmchen. Nach heutiger abgeschlossener AS- Behandlung wollte ich den Wintersitz einrichten. So nun folgendes.


    Vielen Dank schon mal.


     
    Hallo . Hallo . Volk ist wärend der AS Behandlung aus der Brut gegangen . Das kommt öfter vor .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Ja aber wegen 4 Tagen Behandlung gar keine Stifte oder andere Brutstadie und mindestens 8 Pollenwaben. Die anderen Völker sind "normal" mit gedeckelter Brut Larvenstadien und vieleicht 2 Pollenwaben ?
    Wie lange gönnt sich den die Dame nun schon "Urlaub"?

  • Hallo hornisse13,


    das habe ich auch schon beobachtet. Völker, die trotz Königin keine Brut mehr haben, haben sehr viel Pollen. Die Königinnen passen ihr Brut nest immer dem Futter an, dass eingetragen wird. Finden die Bienen keinen Nektar bzw. werden nicht mehr gefüttert, legt die Königin auch keine Eier mehr. Diese nicht vorhandene Brut frisst auch keinen Pollen mehr. Wenn du nun deine Völker fütterst, werden die Königinnen auch wieder legen.


    Freundliche Grüße
    Friedrich

  • Hallo und Danke schon mal für die Antwort, Futtermangel ? Nein kann eigentlich nicht sein. Die hatten stets Futterteig auf liegen was auch gut abgenommen wurde sowie 6 Liter Flüssig 3:2 vor der AS Behandlung.


    Wie lange dauert eigentlich eine Brutpause? Gibt es da ein Zeitfenster?

  • Zitat

    Wie lange gönnt sich den die Dame nun schon "Urlaub"?


    Hallo,


    wann hast Du denn vor der Behandlung zuletzt reingesehen und was hast Du da noch gesehen.
    Keine Brut heißt ja nun mindestens 21 Tage nix mehr, sonst hättest Du mal noch verdeckelte gesehen, oder?
    Also kann`s auch nicht die AS gewesen sein.



    :confused:


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich müßte Lügen aber Mitte Juni schätze ich hatte ich zuletzt komplett geschaut und dabei die Königin gezeichnet. Ein paar ca. 10 Brutzellen mit gerade schlüfenden konnte ich noch sehen. Alle schön beisammen also nicht verstreut auf der Wabe auf einer relativ leeren Wabe. Ich gehe davon aus das diese komplette Wabe die letzten Tage geschlüft sein müssen.
    Ich denke über fehlenden Platz nach? Aber 2 Zargen a 10 Rähmchen für Ableger müste reichen. Aber warum schleppen die Pollen wie irr wenn sie gar keine Brut haben.?
    Die gezeichnete Königin ist noch da, also keine Neue noch nicht legereife.
    Mir ist das ein Rätsel.
    Aber vielleicht hat ja noch einer die zündende Idee.
    Ich bin gespannt was passiert ob sie nach dem freifressen wieder zu legen beginnt. Platz haben sie jetzt mehr als genug, habe die Pollenbretter auf andere Völker etwas verteilt. Gefüttert werden sie ja nun auch für den Winter. und wenn alles nichts hilft kann ich ja noch Umweiseln vor dem Winter. Oder?

  • Ja, das würde ich auch so sehen, vielleicht bringt der Futterstoß sie wieder in die Brut und alles was Du momentan siehst stammt noch aus "Goldenen Zeiten"?


    Wenn echt was nicht stimmt, dürfte zu dieser Jahreszeit und selbst bei Sofortzusetzen betont einer legenden Königin überhaupt kein Protest entstehen.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von beetic () aus folgendem Grund: rs

  • Hatte vor Jahren die selbe Situation.
    Meine Überlegung dazu war:
    Das Volk hat eine Königin, darum fühlt sich das Volk nicht Weisel los und bringt Pollen, wie normal. Leider legt die Königin aus irgend einem Grund nicht mehr, somit wird kein Pollen verbraucht, und wird in den Waben gelagert. In irgend einem Buch habe ich gelesen, dass ein Volk ca. 50 kg Pollen pro Jahr für die Aufzucht der Brut braucht. (Fast unglaublich!) So wäre es logisch, dass praktisch 6 volle Waben Pollen eingelagert sind. 6 insofern, da das Volk 8 volle Pollenbretter hat, und die anderen Völker noch auf 2 Waben Vorrat sitzen - also 6 Waben.
    Diese Meinung stimmt zu 100%, ist garantiert so, muss so sein, kann so sein, ist fraglich, ist unglaublich, kann niemals so sein, wird niemals so sein, ist auf keinem Fall so, ist ein Blödsin.............ALLES IST MÖGLICH.
    Wie gesagt....meine Meinung und Vorstellung.
    Jedenfalls geh ich jetzt zu meinen Immen und sehe und lausche der Dinge-
    und wünsch einen schönen Sonntag Nachmittag.
    Fritz.


    P.S. Eine blöde Frage. War länger nicht da- und ist mir länger nicht zum Bewusstsein gekommen, dass ich von Sabi(e)ne nichts mehr zu lesen bekomme.

  • Hallo Hornisse 13


    ich denke du solltest der Königin noch diese letzte Chance geben, habe aber schon oft festgestellt das solche Königinnen nichts taugen. Ich habe einen ähnlichen Kandidaten, manche Königinnen scheuen sich auch, auf "fremden" unbebrütreten Waben zu stiften, bebrütete tun da manchmal Wunder.
    Auf alle Fälle hast du bis jetzt nichts falsch gemacht.
    Viel Glück.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Danke schon mal das ihr euch Gedanken macht. Die Idee vom Drohn mit auflösen scheint mir sehr voreilig. Ich habe ihr jetzt noch ne 2. Chance gegeben. Eine voll gedeckelte Brutwabe und eine mit frischen Stiften (aus einem "Monstervolk" derzeit 14 Brutwaben)die können das glaube ich verkraften. Und wenn sie in 14 Tagen nicht zur Vernunft gekommen ist wird umgeweiselt oder vereinigt. Mal sehen!