Nassenheider Verdunster Professional : Obacht !

  • Hiermit Auszüge aus meinem Email vom vergangenen Montag Abend an Bruno Becker:


    " Sehr geehrter Herr Becker,


    mein Name ist .... und ich imkere ... in ... Ich schreibe, weil ich vorgestern den neuen Nassenheider Professional ml 60 % AS eingesetzt habe (gleichzeitig an 17 Völkern), und grosse Probleme damit hatte. Ich finde, es handelt sich um eine Fehlkonstruktion, und will Ihnen mitteilen, warum. Ich habe im letzten Spätsommer mit dem alten Nassenheider Verdunster horizontal gearbeitet, und damit beste Erfahrungen gemacht. Ich ärgere mich sehr, daß ich auf den neuen "Professional" umgestiegen bin.


    Das Problem: Ich habe vor einigen Wochen von der Firma Weiland 10 Zweier-Pack "Professional" per Post bezogen. Bei Ankuft der Verdunster waren die Folien und damit auch das Verdunstertuch leicht verformt und nach unten gebogen, in der MItte ca. 1 cm höher als an den Ränden. Weil die Folie relativ dick ist, ließ sie sich auch nicht mehr ganz eben machen. Ich habe dem aber nicht weiter Beachtung geschenkt.


    Ich habe die Verdunster vorschriftmässig zusammengebaut, und bin sicher, dass die Verschlussmutter zum Tank in allen Fällen dicht war. Alle Völker sitzen in 10er Zander-Zargen Kaltbau. Für 12 grosse Völker (2-zargig) habe ich den grossen Docht genommen, für drei starke Ableger (einzargig) den mittleren, und für 2 schwächere Ableger (auf 7 Waben) den kleinen Docht. Nach etwas mehr als 24 Stunden musste ich gestern abend feststellen, dass bei 15 der Völker, auch bei den mit mittlerem und kleinem Docht behandelten, zwischen 45 und 50 ml AS verdunstet waren. Das Tuch war in den meisten Fällen beinahe auf den ganzen Flächen durchnässt! Die Folge: ein "Säureschwarm" am Baum und sonst die üblichen Phänomene bei AS Überdosierung. Ob alle Weiseln die Tortur überstanden haben, muss sich erst noch zeigen.


    Ich bin nicht sicher warum soviel verdunstet ist, habe aber eine mögliche Erklärung anzubieten. Nochmal: Die Überwurfmuttern waren dicht !! Es scheint so zu sein, als ob die Dochte (alle, ob groß, mittel oder klein) an ihrem Tropfende auf dem Plastikgerippe des Plastikgitters aufsitzen würden, oder der Abstand zu knapp wäre. Wenn das tatsächlich so ist, würde eine Kapillarwirkung entstehen, bei der das Plastikgerippe mehr Säure herunterzieht. Tatsächlich waren um die Rippen unter dem Dochtende herum mehrere grosse AS Tropfen zu beobachten. Dies auch an Verdunstern mit kleinem Docht.


    Eine andere Erklärung habe ich nicht, wäre Ihnen aber für weitere Information dankbar. Ich habe gestern abend bei Dunkelheit die 17 Verdunster wieder abgeräumt (mit meist voll durchnässten Tüchern) und hoffe, dass das Desaster in Grenzen bleibt. Ich habe meine alten Nassenheider horizontal wieder hervorgekramt und werde reumütig zu ihnen zurückkehren. Vielleicht haben sie ja eine bessere Idee, warum das Ganze so schlecht funktioniert hat. " (Email Ende)


    Herr Becker war am nächsten Abend bei mir am Stand und hat einen Teil der "Professionals" abgeholt.


    Heute morgen lag folgender (Rund-)Brief des Herstellers, Fa. Weiland GmbH bei mir im Briefkasten:



    Zur gefälligen Beachtung.


    Baudus

  • Da war Fa. Weiland wohl sehr eilfertig und leichtsinnig und hat damit den guten Ruf vom bewährten Fachmann Becker ein bisschen angekratzt.
    Doch in der Ruhe liegt die Kraft. Diese Regel wird immer richtig sein. Weiland ist auf der Erfolgswelle schwimmend , scheinbar schon etwas vom Kurs abgekommen. Hoffentlich findet er ihn wieder , denn das Nassenheider Prinzip hat sich ohne Zweifel bewährt.


    Gruß hannes

  • Ich habe ebenfalls in den letzten Tagen mit 10 Stück Professional Verdunstern behandelt und kann das Problem NICHT bestätigen. Es dürfte sich also eigentlich nicht um ein prinzipielles Problem handeln.
    Soll das jetzt eine Rückrufaktion sein?
     
    ciao

  • Hallo,
    d.h., Du hast die Nassenheider Prof. wie gewohnt, ohne Problem und erfolgreich eingesetzt?


    rst


    Ich habe ebenfalls in den letzten Tagen mit 10 Stück Professional Verdunstern behandelt und kann das Problem NICHT bestätigen. Es dürfte sich also eigentlich nicht um ein prinzipielles Problem handeln.
    Soll das jetzt eine Rückrufaktion sein?
     
    ciao

  • Habe mir grade drei Exemplare genauer angesehen, bei mir liegt bei keinem der U-Docht auf dem Gitter auf, egal wie verbogen die Gitter sind. Und verbogen sind die alle, spätestens nach dem ersten Einsatz. Ich hab immer 1-2mm Luft zwischen Dochende und Gitter.


    cu

  • Habe mir grade drei Exemplare genauer angesehen, bei mir liegt bei keinem der U-Docht auf dem Gitter auf, egal wie verbogen die Gitter sind. Und verbogen sind die alle, spätestens nach dem ersten Einsatz. Ich hab immer 1-2mm Luft zwischen Dochende und Gitter.


    cu


     
    Das ist doch normal so. Die Ameisensäure tropft vom Docht auf das Tuch.


    Freundliche Grüße
    Friedrich

  • Ja, ganau, das wurde damit gesagt. Im Ausgangspost wurde verbreitet, dass der Verdunster so schlecht gearbeitet worden sei, dass direkter Kontakt zum Doch bestünde und deshalb die Flasche innerhalb kürzester Zeit leergezutscht worden wäre.


    rst



    Das ist doch normal so. Die Ameisensäure tropft vom Docht auf das Tuch.


    Freundliche Grüße
    Friedrich

  • Nassenheider.


    Eine freundliche Mitarbeiterin meines Veterinäramts hat mich gerade telefonisch darüber informiert, dass der Nassenheider Verdunster Prof. im Moment nicht eingestzt werde sollte


    Es gibt einen Rückruf vom Hersteller an die Veterinärämter, über die der Nassenheider Prof. bezogen wurde!


    Gruß
    Ralph Stöcker


    PS: Bei dem Rückrufschreiben an das VetAmt handelt es sich um den selben von Baudus oben veröffentlichten Wortlaut.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gast018 () aus folgendem Grund: PS:

  • Entschuldigt bitte das erneute "Hochholen".


    Gibt es unter uns noch Imker, die mit dem neuen Nassenheider Verdunster behandelt haben, und denen gleichfalls der Tank mit 250ml in 4 Tagen leer gelaufen war. Mit unschönen Folgen, wie Auszug aus der Beute oder Königinnenverlust bzw. (wird sich erst später zeigen) Brutschäden?


    Hier in Thüringen betrifft es wohl genau zwei Vereine, die die Teile geordert haben und zum Einsatz brachten..


    Gruß
    Ralph

  • Hallo Miteinander,
    ich habe mir auch den Professional gekauft und wollte diesen dieses Wochenende zum Einsatz bringen
    (bei 2 Völkern auf 2-zargiger Zanderbeute).
    Kann ich davon ausgehen, wenn ich sehe, dass der Abstand zwischen senkrechtem und waagrechtem Docht
    gross genug ist, dass ich keine Probleme befürchten muss?
    Schöne Grüße
    Johannes