Stille Umweiselung/Nachschaffung und Schwammtuch

  • Guten Morgen,
     
    immer mal wieder stehe ich vor dem Problem, daß Völker just dann nachschaffen oder still umweiseln, wenn ich aufgrund der Befallszahlen mit dem Schwammtuch behandeln will.
    Jedesmal fällt mir die Entscheidung schwer, entweder die Völker länger dem Milbendruck ausgesetzt zu lassen oder die Entwicklung der zukünftigen Königin zu gefährden.
     
    Wie verfahrt Ihr bzw. was würdet Ihr bevorzugen? Habt Ihr evtl. Erfahrungswerte, ob ab einem bestimmten Entwicklungsstadium der Königin eine Ameisensäuredusche verträglicher ist? Oder sagt Ihr, daß die Varroabehandlung prinzipiell vorgeht, da dem Volk ab einem bestimmten Befallsgrad kaum noch zu helfen ist, eine neue Königin aber immer noch eingeweiselt werden kann? (Ich halte aber viel von den volkseigenen, aus stiller Umweiselung hervorgegangenen Königinnen.)
     
    Vielen Dank für Eure Meinungen/Erfahrungen,
    Robert

    Was auch immer geschieht: nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! (E. Kästner)

  • Hallo Robert,
    ich verwende zwar keine Ameisensäure, aber ich würde das Volk nachschaffen lassen, bis die Zellen verdeckelt sind, dann einen (sehr) kleinen Begattungsableger mit den verdeckelten Zellen bilden, das Volk nach Plan behandeln und abschließend, wenn die Königin im Ableger in Eilage geht, wieder vereinigen. Achtung Räubereigefahr unmittelbar nach der Ablegerbildung!
    Gruß Ralph

  • Weitere Möglichkeiten: Die Ereignisse laufen lassen und nach Schlupf der letzten Arbeiterinnen das Volk mit OXUVAR behandeln. OS-Bedampfung wäre dann auch günstig, ist aber nicht zugelassen. Ebenfalls möglich: mehrmalige Behandlung mit Milchsäure.
    Auch möglich: Die erste verdeckelte Brut abpassen, entnehmen und vernichten.
    Gruß Ralph

  • Hallo


    eine Junge Königin hat AS nicht sehr gerne
    bzw wird sie oft bei Behandlung mit AS eingeknäult und abgestochen


    Lasse sie machen und besprühe sie in der brutlosen Zeit
    ein oder zwei mal mit Milchsäure 15%
    das wirkt ausreichend


    Oxuvar wird geträufelt und ist im Sommervolk nicht sehr wirksam


    Gruß Uwe