Bienenschwarm eingezogen

  • Hallo Imker,


    Nächstes Jahr möchte ich gerne mit dem Imkern anfangen, habe dieses Jahr einen Honig-Kurs und einen Imker-Schnupperkurs besucht. Der Anfängerlehrgang war leider schon ausgebucht. Dazu habe ich jede Menge Lektüre verschlungen....


    Nun zu meiner eigentlichen Frage: Genau zwischen dem Honig-Kurs und dem Schnupperkurs ist bei uns im Haus zufällig ein Bienenschwarm eingezogen, oberhalb von einem Balken in 4m Höhe muss ein Hohlraum in der Wand sein. Bei gutem Wetter ist auch reger Flugbetrieb, leider kann ich in die Bienen in 4m Höhe kaum erkennen. Mich würde interessieren, was das für Bienen sind. Es lagen bereits ein paar Drohnen am Boden, die sind ganz dunkel und haben dunkle kupferfarbene Ringe. Ich bin mir sicher, dass es keine Solitärbienen sind. Hat jemand eine Idee, um was für Bienen es sich handeln könnte? Ich wohne im Pfälzer Bergland.


    Grüßle, Sonja

  • Was genau meinst Du mit "Was für Bienen"? Wenn es sicher keine Wespen sind, dann werden es wohl Honigbienen sein und damit auf jeden Fall "Apis mellifera".
    Wenn Du nun die genaue Rasse meinst, dann wird das keiner wohl je richtig bestimmen können...mit kupferfarbenen Ringen spricht einiges dafür dass es eine Buckfast oder zumindest eine kräftige Portion Buckfast mit dabei hat...viele "Landrassen" sind kräftig gequirlte Carnica-Buckfast-sonstwas-Mischungen.
    Passt doch prima wenn Dich das Thema eh interessiert. Dann kannst Du schon viel von außen beobachten und kommst nicht in die Versuchung, zuviel zu gucken ;-))


    Bienen im Haus sind was nettes sofern sie nicht durch die Steckdosen kommen...


    Grüße und viel Spaß beim Start in die Imkerei
    Melanie


  •  
    Hallo Sonja . Wenn Du an einem Schnupperkurs teilgenommen hast weißt Du doch sicher einen Imker .Bitte Ihn doch einfach sich das Ganze mal anzusehen . Ewentuell kann der Schwarm auch aus den Hohlraum rausgeholt werden ? Kann mir gut vorstellen das der Schwarm dort den Winter NICHT überlebt .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Danke für Die Antworten. Also ich vermute das ist dann doch eine Landrassen-Mischung.


    derbocholter : Schnupperkurs war leider fast 100 km entfernt. Also derzeit habe ich noch keinen Imker in greifbarer Nähe. Der Hohlraum in dem die Bienen wohnen befindet sich in, bzw. wohl auch hinter einer dicker Isolierung vom Haus, ich würde sagen es könnte einer Styroporbeute entsprechen, zudem ist die Ecke vom Haus sehr geschützt. Direkt vor dem Einflugloch kommt ein dicker Balken aus der Wand und direkt darüber ist ein großer Dachvorsprung. Warum denkst Du dass der Schwarm dort NICHT überlebt? Zu kalt, Varroa?


    Grüßle, Sonja

  • Danke für Die Antworten. Also ich vermute das ist dann doch eine Landrassen-Mischung.


    derbocholter : Schnupperkurs war leider fast 100 km entfernt. Also derzeit habe ich noch keinen Imker in greifbarer Nähe. Der Hohlraum in dem die Bienen wohnen befindet sich in, bzw. wohl auch hinter einer dicker Isolierung vom Haus, ich würde sagen es könnte einer Styroporbeute entsprechen, zudem ist die Ecke vom Haus sehr geschützt. Direkt vor dem Einflugloch kommt ein dicker Balken aus der Wand und direkt darüber ist ein großer Dachvorsprung. Warum denkst Du dass der Schwarm dort NICHT überlebt? Zu kalt, Varroa?


    Grüßle, Sonja


     
    Hallo Sonja , Varoa und zu wenig Futter .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.