Weizen- und Zucker-Futter "mischen"

  • Hallo zusammen,
     
    ich habe erstmals Futter aus Weizen (HF1575) gekauft. Habe aber auch noch einen Rest Apiinvert. Da man HF1575 nicht verdünnen oder mit was anderem vermischen soll, frage ich mich, ob es OK ist, wenn ich es nacheinander den Bienen verfüttere. Ich denke, wenn es eingelagert wird, haben es die Bienen ja schon verarbeitet und somit sollte eine Vermischung unproblematisch sein. Oder irre ich da?
     
    Grüße aus dem Bergischen Land,
    Ralf


    Zur Klarstellung: ich will erst den Eimer Apiinvert verfüttern und dann, im gereinigten Futtereimer das neue Futter geben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rallemann () aus folgendem Grund: Klarstellung

  • Hallo Ralf,


    wenn du mehrere Völker hast, würde ich sicherheitshalber einige mit Zuckerfutter und die anderen mit Weizenfutter auffüttern.
    So kommt es nicht zu einer größeren Vermischung.


    Stefan

  • Danke, Stefan, für Deine Antwort. Da ich nur noch ca. 1/2 Eimer (also rd. 7 kg) Apiinvert habe, reicht das aber nicht für's einfüttern. Dann bewahre ich es wohl besser für einen Ableger in 2012 auf?!
     
    Grüße aus dem Bergischen Land,
    Ralf

  • Hallo Miteinander,
    hmm...
    verschiedene Nektarsorten zur gleichen Zeit eingetragen können ja auch für die Bienen unverträglich sein.
    Wie trennt Mutter Natur diese bloß?
    Oder sehen wir hier wieder ein Problem, wo keines ist?
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.


  •  
    ich habe erstmals Futter aus Weizen (HF1575) gekauft.


    Wo bekommt man denn das? Würde das auch gern ausprobieren.

    Ubi multa consilia, ibi sunt multa falsa. Usus magister et optimus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mhb () aus folgendem Grund: Tippfehler :-(