Kann ich jetzt noch einsteigen?

  • Hallo an alle hier im Forum.
     
    Ich bin Felix und lese seit kurzem auch hier im Forum mit.
    Ich spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken mir Bienen Anzuschaffen und mit der Imkerei Hobbymäßig zu beginnen. Ich habe mir nun 2 Beuten (DN) gebaut und eine Erstaustattung gekauft.
    Nun die Frage an euch, kann ich noch jetzt im fortgeschrittenen Jahr ein 2 Völker kommen oder geht das etzt nicht mehr?
    Wenn doch wo bekommt man ein Volk her? Müsste mcih ja schon etwas beeilen nehme ich an oder?
     
    Viele Danke für eure Tipps.
     
    LG Felix

  • Zur Entscheidung, ob Du nun anfangen sollst, stelle Dir mal selber die Fragen:
    Wieviel theoretisches (Buch-)Wissen hast Du schon? Hast Du einen Imkerpaten, der Dir in kritischen Phasen helfen würde? (schnell mal im Imkerverein fragen). Material/Beuten hast Du ja schon.


    Mit dem Imkerpaten erübrigt sich eigentlich auch die Frage, wo man noch ein Bienenvolk herbekommt, oder Du schaust mal im Imkermarkt vorbei.


    Ansonsten schau mal bei "Jetzt schon starten?". Da hat jemand eine ganz ähnliche Frage wie Du.

  • Hallo,
    wenn du jetzt ein Volk anschaffst, weißt du nichts über seine Vorgeschichte und gehst deshalb mit hohem Risiko in den Winter. Ich an deiner Stelle würde mir das nicht antun. Für einen ähnlichen Betrag würde ich im Mai 2 Ableger kaufen und die nach aller Lehrbuchweisheit betreuen, zusammen mit einem erfahrenen Imker, und viel Bienenverhalten beobachten. Jetzt hast du von den Bienen kaum noch etwas und die Wahrscheinlichkeit, das Volk zu verlieren ist unangemessen hoch.
    Ansonsten schließe ich mich Chris an.
    Gruß Ralph

  • Ich bin ein Anfänger:
    am Dienstag (19.7.) habe ich drei Ableger gekauft; mein Imkerpate hatte mir dazu geraten noch in diesem Jahr zu beginnen. Zwar habe ich von den Bienen in diesem Jahr noch "nichts", aber mir machen die Bienen in meinem Garten jetzt schon Freude. Vorgestern habe ich zum erstenmal gefüttert und in der kommenden Woche werde ich mit der Varroabehandlung beginnen. Anfang 2012 werde ich einen Imkergrundkurs besuchen.


    Ich hoffe, daß die Völker den Winter gesund überstehen werden.

  • Das ist ja witzig, ich habe mir am Sonntag (17.07.) einen sehr gut bewerteten Ableger gekauft der seit Dienstag (19.07.) in einer Beute steckt.
    Mein Imkerpate war nicht so begeistert weil ich seiner Meinung nach noch zu wenig Erfahrung habe - aber da bin ich ja nicht der einzige. Nächstes Frühjar bekomme ich noch 4 - 5 Ableger von ihm, dann gehts los :-)


    Ich drück dir die Daumen!! :-)

  • Mein Pate meinte, daß man selbst als Anfänger im Moment eigentlch nicht viel falsch machen kann, weil die Saison zu Ende geht..........na ja, mir ist doch noch einiges nicht so ganz klar. Ich habe meinen Paten schon ein paar Mal angerufen, stöbere ständig im Forum herum und bewundere Kompetenz und Sicherheit der erfahrenen Imker. Ich glaube, daß man sich jetzt besser vorbereiten kann als im Frühjahr.


    Im Frühjahr kommt dann alles auf einmal und zwar schnell; ich kenne das vom Garten, wenn ein Zeitfenster nach dem anderen auf- und zugeht. Wenn ich im Frühjahr mit den Bienen anfangen würde, wäre ich sicher noch mehr unter Streß.


    Ich hoffe nur, daß ich die Bienen richtig behandle und gesund über den Winter bringe.


    Im Januar 2012 beginne ich mit einem Imkergrundkurs; da erhoffe ich mir auch noch zusätzliche Informationen + Sicherheit in der Hobbyimkerei. Es ist schon allerhand, was man alles wissen und können muß. Das geht schon mit der Ausrüstung los.


    MfG

  • Hallo,


    die Gefahr zu dieser Zeit ist halt das das Volk nicht mehr so viel Zeit hat die Fehler vom Imker auszugleichen.
    Ausserdem ist das Überwinterungsrisiko jetzt bei dir. Du hast jetzt in die Völker investiert, du hast noch die Investitionen für das Winterfutter und die Behandlung vor dir. Du hast u.U. kein Volk mehr im Frühjahr und du hast noch keine Einnahmen oder GEwinn von dem Volk.
    Wenn dir das Volk über den Winter eingehen sollte, dann kaufst du dir ein Volk 2 mal.
    Aber, wenn viele Imker Völker über den Winter verlieren steigen die Preise im Frühjahr und du bekommst warscheinich kein trachtreifes Volk im März, weil zuerst die bekannten Kollegen versorgt werden.
    Wenn du Fragen hast kannst mich auch anmailen, Hechthausen ist ja nicht so weit weg.


    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Gerade gestern auf dem Lehrgang wurde noch besprochen, wie sehr die Überlebenschancen der Völker doch in der Hand des Imkers liegen.
    Wenn Dein Wissen zunächst vom Paten abhängt, frage doch Deinen Paten, wie groß seine Winterverluste im letzten Jahr waren, darauf kannst Du Dich dann einstellen.

  • Er meint, daß ich zu 95 % Chancen hätte die Bienen über den Winter zu bringen; das wäre ja sehr schön.
    Bei 95 % würden meine drei Ableger überleben.


    Da hätte ich noch eine Frage: Ich habe mir Ameisensäure aus der Apotheke besorgt. Gereinigt. 1 Liter Kostet 34 €
    Ungereinigt kostet ein Liter nur 6 €.


    Was sollte man nehmen?


    mfG

  • 95% pro Volk vermutlich, das wäredoch schon eine gute Zahl (letztes Jahr hatte der Durchschnittsimker wenn ich die Vortrags-Folien von gestern richtig im Kopf habe rund 17% Verluste, wobei die auf Fortbildungen waren deutlich bessere Werte hatten).


    zur Ameisensäure: Wieviel %-ig? Ich habe am Wochenende in der Apotheke nach Ameisensäure 85% gefragt, da kostete der Liter gereinigte ca. 12€ und technische ca. 14€ (ja, die saubere ist tatsächlich billiger, konnten die sich auch nicht erklären). Die haben aber auch bei einigen Anbietern hinterhertelefoniert.

  • Hallo,


    die Überlebenchancen deiner Ableger hängt vom Können deines Patens und von deinem Willen den Rat deines Paten zu bevolgen ab.:wink:
    Ausserdem von der Ruhe die die Bienen im Winter genießen. Wenn´s schön ruhig ist, reichen auch 4 Waaben im September zum überwintern. Ständig gestört durch Verkehr und Mäuse kann das Volk noch so groß sein....
    Soll auch Paten geben die ihre Anfänger ins Messer laufen lassen, aber davon geh ich jetzt einfach mal nicht aus.
    Zur Ameisensäure, die kannst auch in Dollern bekommen. Oder frag mal deinen Paten, vielleicht kannst da günstig mitbehandeln. Fände ich für das erste Jahr am einfachsten.


    MFG Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • ...Gereinigt. 1 Liter Kostet 34 €
    Ungereinigt kostet ein Liter nur 6 €. Was sollte man nehmen?


    Hallo Ewald,


    zugelassene 60%ige Säure mit der Bezeichnung: ad us vet

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.