Still umweiseln lassen?

  • Hallo,


    vor drei Tgen habe ich in einem noch kleinen Volk zwei Weiselzellen gebrochen, eine große und eine mittlere, diese belarvt. Nebeneinander unten an der Spitze einer Naturbauwabe.


    Das Volk ist das "Gerettete", ein Schwarm mit unbegatteter, drohnenbrütiger Jungweisel wars. 3,5 Wochen nach Schwarmeinschlagen KS-Bildung, legende Königin zugesetzt, sind auf 6 Waben Dadant, zwei noch nicht fertig ausgebaut davon.


    Die legt auch, schönes Brutnest, verdeckelte Arbeiterinnenbrut ist da. Heute habe ich dann bei der Befüllung der Futtertasche diese Wabe nochmal angeschaut (mehr nicht, ist ja ein Ekelwetter z.Zt.), keine Neuen WZ dort gesehen. Jedoch konnte ich dabei heute entdecken, dass die Königin das rechte mittlere Bein gelähmt hat, sie bewegt es kaum, es verharrt in gekrümmter mittlerer Stellung. Laufen kann sie trotzdem flott, sonst ist nicht Auffälliges.
    Den Bienen reicht das vermutlich aus, die wollen deshalb eine Neue.


    Würdet ihr sie jetzt noch machen lassen, wenn sie nun noch einmal WZ ansetzen und die Alte nicht frühzeitig beseitigen?
    Oder diese offensichtlich Beschädigte austauschen?
    Drohnen hab ich noch ordentlich in zwei anderen Völkern, eins wirft aber seit Tagen schon raus.


    Los Leute, acht Imker, zehn Meinungen :daumen:


    Ich quäl mich dann mit der Entscheidung!:wink:


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Marion,
    las die Bienen machen, die machen ohnehin was Sie wollen. Wenn´s noch Drohnen gibt sind keine Probleme zu erwarten.
    Die alte Königin wird eh erst abgestochen wenn die neue schon legt.
    Ich würde allerdings die Völker mit den Drohnen und auch den anderen Völkern schon täglich eine Futterration als Einfütterung verpassen, damit die Drohnen nicht zu schnell abgetrieben werden. Ich geh mal davon aus, dass Du auch keine großartige Tracht mehr hast.
    Grüße
    Thomas

  • Würdet ihr sie jetzt noch machen lassen, wenn sie nun noch einmal WZ ansetzen und die Alte nicht frühzeitig beseitigen?
    Oder diese offensichtlich Beschädigte austauschen?


    Laß sie machen.
    Jetzt klappt das noch mit der Begattung, wenn sie erst im September/Oktober umweiseln wollen, ist das Volk verloren.
    Natürlich, wenn Du noch eine Reservekönigin hast, dann tausche jetzt aus.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo Marion,
    ich finde diese Meinung "Lass die Bienen machen" zum Kotzen. Wenn Bienen umweiseln wollen, muss man sich immer nach dem Grund fragen. In deinem Fall ist der Grund, dass die Königin inmitten von Bienen sitzt, die mit ihr nicht verwandt sind. Das ist eine in der Natur praktisch nicht vorkommende Situation, durch den Imker verursacht. "Lass die Bienen machen" ist da der absolut falsche Rat. 14 Tage nach dem Zusetzen einer fremden Königin, also vor dem Schlupf einer Jungkönigin, ist eine Kontrolle auf Legetätigkeit und Weiselzellen dringend anzuraten. Wenn die Königin legt und Weiselzellen vorhanden sind, müssen diese ausgebrochen werden! 3 Wochen nach dem Zusetzen der Königin (+ ca. 3 Tage Schockzustand) beginnt der Schlupf eigener Nachkommen. 1 weitere Woche später wird die Königin von ihren eigenen Nachkommen betreut und die Gefahr ist vorbei. Manchmal ist es sogar so, dass die Legetätigkeit einer zugesetzten Königin in der ersten Zeit magelhaft ist, vermutlich weil die Königin von den Bienen nicht ausreichend gefüttert wird. Nicht beirren lassen! Mit dem Schlupf der eigenen Nachkommen stellt sich wieder die natürliche Situation ein.
    Viele Grüße
    Ralph

  • ich finde diese Meinung "Lass die Bienen machen" zum Kotzen. Wenn Bienen umweiseln wollen, muss man sich immer nach dem Grund fragen.


    Man wird nicht immer einen Grund finden.
    Aber etwas ich weiß: Bisher konnte ich noch nie ein Volk vom stillen Umweiseln abhalten. Darum versuche ich diesbezüglich den Bienen nicht mehr meinen Willen aufzuzwingen. Denn das funktioniert nicht! Früher oder später ist sie doch weg (von den Bienen umgebracht) oder aber das Volk ist verloren, weil sie nur noch unbefruchtete Eier legt.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Danke Euch für die Beiträge,


    in dieser Überlegungszwickmühle bin ich gerade: Ist es die Verletzung? Dann lassen sie sich wohl nicht davon abbringen, eine Neue zu wollen. Oder liegt es am "Lego-Volk"?
    Ich hatte bei Kunstschwarmbildung eine Wabe mit in etwa schlupfreifer Brut gespendet, also auch Fremdbienen. Ob die hier gerade die WZ bauen?
    Die ursprünglichen Schwarmbienen dürften so langsam uralt geworden sein, denn das Einweiseln ist nun bereits länger als drei Wochen her und der Schwarm war schon 3,5 Wochen, davon zuletzt ca 10 Tage mit ganz wenig Buckelbrut in der anderen Beute, bevor er umziehen musste. Die hatten also wenig Brutpflege, von daher sind vermutlich noch einige alte Tanten da drin.
    Die Zugesetzte ist übrigens eine bereits legende F1-Königin von Großwaben gewesen, von diesem Jahr, nicht aus einem Apidea oder Mini. Vor 10 Tagen war noch nix mit Weiselzellanlage.


    Bei den Mengen an Arbeiterinnen aus eigener Herstellung, die nun vor dem Schlupf stehen, müßte es also bald Verstärkung für die Königin geben und sich die Sache beruhigen.
    Ein nicht unwesentlichen Tipp bekam ich noch: Erst möglichst noch die Behandlung abwarten, wenn es denn sein muß umzuweiseln.


    Ich warte mal ab, wie es Mama Bein-Godik noch ergeht.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Marion,


    ich würde sie auch machen lassen...es ist noch genug Zeit. Es sei denn Du möchtest eine Königin DEINER Wahl drin haben... aber so schätze ich Dich nicht ein ,-)


    Kleine Anekdote zum Thema machen lassen:
    Ich habe heute darüber nachgedacht, ob ich nicht meine Lieblingskönigin aus 2009 ersetzen sollte... als ich nun heute durch guckte, stellte ich fest, dass das Brutnest ganz frisch und anders ist, als bei der letzten Nachschau vor 3 Wochen... (Die waren ein VVS, daher war ich etwas nachlässig mit regelmäßig gucken)
    Tja, die sind mir zuvor gekommen...es ist eine Neue da, wunderbar flink und fett :-) Ich hoffe nun, dass sie genauso lieb ist, wie ihre Mutter! Wenn sie Wohngartentauglich sind, darf sie bleiben...


    Viel Glück mit deinem Volk!
    LG Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jule () aus folgendem Grund: rsf

  • Hallo Jule,


    Umweiselungsfieber hab ich hier sowieso:


    Das Landrassenvolk auf DNM, welches ich ergattern konnte, war gerade fertig mit der Umweiselung als es hab umziehen lassen.
    Ein Vorschwarm in Dadant hat still umgeweiselt, da hab ich auch erst wieder reingeguckt als alles schon gelaufen war.
    Ein Vorschwarm bei meinen Eltern stehend hat`s auch getan, Dunkle sind das, eine große, lackschwarze Königin begrüßte uns mit neuem Brutnest: " Ich bin schon da" - wie beim Hasen und dem Igel kam ich mir vor fast.


    Nur der Kunstschwarm in Dadant nicht.... obwohl.... wer weiß, ich gebe zu, dass ich schon mindestens zwei Wochen nicht mehr komplett durchgesehen habe, weil außen alles OK ist.


    Mit der Einschätzung hast Du recht. Die Königin habe ich zur Volksrettung gekauft, ich war zwar froh, was gutes zu bekommen und noch eine sehr ausgiebige Stand- und Betriebsbesichtigung dazu. :p_flower01: Jedoch, wenn sie Madame Hinkebein nicht für gut befinden, dann steh ich mit meiner Meinung gegen tausende von Mädchen.
    Dass man da selbst kein Bein an die Erde kriegt, wissen die Imker unter den Lesern jetzt sicher viel besser:wink:


    Besten Dank für die Wünsche


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Jetzt sind es mal 5 Tage her. Heute war nichts neues an WZ angelegt. Ich bin gespannt, ob sie sie nun doch nehmen.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • :lol:


    Die brauchten auch gar keine neue WZ anlegen übrigens.


    Ich Dussel habe nicht gecheckt, dass die große leer war, weil geschlüpft:


    Heute beim Füttern wollte der Mann nochmal mit gucken, kein "laufendes Zeichenplättchen" auf den Waben, normal sieht man das schon beim Blättern in Dadant von oben ohne Ziehen - komisch.
    Zentrale Wabe gezogen, Stifte da, Brut in allen Stadien.


    "Da ist sie doch. Das Plättchen ist wohl abgefallen!" meinte der Mann.


    Nix da! Die Neue hatte kein Hinkebein rechts.
    Außerdem war sie rötlicher als die Alte.


    Na denn.......... So sind sie die Immen. Gehinkt wird nicht bei den Queens!
    So war die F1 nur dazu da, Zuchtmaterial zu liefern. Vor vier Tagen hab ich sie noch gesehen.:roll:


    Das ist mir eigentlich nun auch lieber so, denn wenn sie im September/Oktober nochmal Umweiselungsgelüste bekommen hätten, wär`s doof gewesen.


    Überrumpelte Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von beetic () aus folgendem Grund: rs