Begattungsvölkchen nach Trachtende

  • Hallo miteinander!


    folgendes Problem:


    Ein letztens geschwärmtes Volk hatte mehrere Zellen. Eine belies ich im Volk. Zwei weitere lies ich zur Reserve im Honigraum schlüpfen.
    Die Königinnen kamen mit je 2 Joghurtbechern HR-Bienen 1 Futterwabe und 1 Leerrähmchen in eine 4-er Ablegerkiste im Freudensteinmass. Flugloch 20mm


    So weit, so gut.


    Gestern abend mußte ich mit ansehen, wie sie hilflos ausgeräubert wurden.


    Kennt Ihr eine "räubersichere" Variante der späten Begattungsvolkbildung?


    MfG André

  • Hallo Voigtländer,
     
    ich nehme Begattungseinheiten, egal welcher Kuleur, immer 3 Nächte in den Keller.
    so finden sie sich besser als neue Volkseinheit, lernen sich und ihre neue Chefin kennen und beginnen schon mit dem Bauen.
    Aufgestellt werden sie dann, wenn sie nicht zu einer Belegstelle gehen, am Haus.
    So kann ich schnell mal reinschauen und jede Veränderung direkt bemerken.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-